Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kafka am Strand: Gelesen von Rufus Beck Audio-CD – Audiobook, 22. Juni 2004

4.3 von 5 Sternen 140 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 99,90
1 gebraucht ab EUR 99,90
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wer bin ich? Und wenn ja, wie viele? Haruki Murakami formuliert es etwas anders, ist aber in Kafka am Strand wieder den großen Fragen nach Identität, Wahrnehmung und Wirklichkeit auf der Spur. Er knüpft dabei erklärtermaßen an seinen ersten Erfolg, Hard-boiled Wonderland, an, inhaltlich wie formal: Zwei Geschichten werden parallel erzählt, ohne dass zunächst klar würde, was die handelnden Personen miteinander verbindet. Da ist zum einen Kafka, der an seinem 15. Geburtstag ausreißt und vor einer düsteren Prophezeiung seines Vaters auf die Insel Shikoku flüchtet. Er schließt Freundschaft mit dem Bibliothekar Oshima -- für manche Überraschung gut -- und verliebt sich in die wesentlich ältere Saeki.

Im Mittelpunkt des anderen Erzählstrangs steht Nakata, der Katzenflüsterer, dessen Geistesschwäche auf einen mysteriösen Vorfall im Jahre 1944 zurück geht. Jetzt glaubt er in einen Mordfall verwickelt zu sein und verlässt Tokio. Unterwegs -- gerade hat es Blutegel geregnet -- trifft er den Fernfahrer Hoshino, auch ihr Weg führt schließlich in Oshimas Bibliothek. Diese dient als eine Art Scharnier zwischen den Welten, zwischen Leben und Tod, Vergangenheit und Gegenwart, Realität und Fantasie. Ihre Bücher sind für Kafka "lebendiger und fesselnder als die Menschen, die vor dem Bahnhof herumwimmeln". Er verliert sich allmählich in diesem "Zerrspiegel der Zeit", in erotischen Tagträumen -- sind es Träume? -- und Wahnvorstellungen: "Vielleicht habe ich meinen Vater durch meine Träume ermordet." Liebt er die 15-jährige Saeki oder die alte?

Auch die Leser verlieren, nämlich irgendwann das Interesse an diesem hormongeplagten Halbstarken. Wie möglicherweise der Autor, der auf der anderen Seite einen ergreifend tragikomischen Helden präsentiert: "Nakata hat eigentlich keine Meinung. Er mag Aal", definiert dieser japanische Schwejk sich selbst -- inmitten philosophischer Seifenblasen ein erfreulich nüchternes Motto. Die besten Szenen mit ihm und Hoshino könnten von Beckett stammen -- zwei Landstreicher auf Sinnsuche.

Ist das ein guter Roman? Und wenn ja, wie viele? "Mein Road-Movie-Roman" (Murakami), magischer Realismus, Seins-Fiktion? Nach einigen Durchhängern endet die "Probefahrt auf einer gigantischen Achterbahn" rasant. Murakami-Fans, die erst ab Seite 300 richtig warm werden, werden sich freuen. Murakami-Sympathisanten halten sich an Nakata oder auch Sätze wie diesen: "Erinnerungen sind das, was Ihren Körper von innen wärmt." --Patrick Fischer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Pressestimmen

„Ein außergewöhnliches Leseerlebnis, voll Abenteuer, Magie und Sehnsucht.“ (Freundin)

„Ein furioses, modernes Märchen, in dem auch schon mal Sardinen und Blutegel vom Himmel regnen.“ (Der Spiegel)

"Der hinreißende Roman des japanischen Bestsellerautors Haruki Murakami: Realsistische Absurditäten, vieldeutige Bilder, philosophische Blicke in fantastische Innenwelten." (Frankfurter Rundschau) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
This was my first Murakami book and I absolutely felt transported in another world. The way he writes is so melodic, like waves. I would definitely recommend this book - it's a mix between realistic and surreal.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Can't stop reading. Murakami wegzulesen nahezu unmöglich. Zieht den Leser unglaublich in seinen Bann, kein "Gramm" Wort zu viel und doch kommt so viel rüber. Besser als träumen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Normalerweise veröffentliche ich selbst und freue mich über Rezensionen, aber in diesem Fall schreibe ich auch einmal selber eine. Ich habe das Buch vor Jahren gelesen und eben gerade jemandem empfohlen. Daher nun diese Rezension mit immerhin 5 Sternen.

Wenn man den Plot in der Inhaltsangabe liest und mit Murakami noch niemals Berührung gehabt hat, hört sich alles langweilig an, zumindest für mich, der Thriller und SciFi liebt. Aber ähnlich wir Wong Karwai mit seinem Meisterwerk "2046", einem SciFi Liebesfilm der praktisch ohne Effekte auskommt, besticht Haruki Murakami durch die Geschichte selbst, ohne sich genrespezifischer Klischees zu bedienen.

Das Buch kann man als introspektiv bezeichnen und eine Liebesgeschichte ist, wie beinahe in jedem seiner Bücher, latent vorhanden, auch wenn diese niemals wirklich ausgelebt wird. Gerade hierin liegt allerdings der Reiz. Es ist auch ein wenig eine Geistergeschichte, gegen die Guy De Maupassant's Horla allerdings platt wirkt - und das will schon etwas heißen.
Der junge Kafka ist eigentlich auf der Suche nach sich selbst und jagt der Frage hinterher, was er eigentlich mit seinem Leben anfangen will. Er bricht aus und beginnt eine Art Schattenexistenz. Er begegnet einer wunderschönen Frau, die ihm Rätsel aufgibt und der er auf mehreren Ebenen begegnet.
Das Moment der Einsamkeit und der Isolation ist hier stets vorhanden, allerdings fühlt man sich als Leser nie allein, da man Kafka die Daumen drückt und sich vor allem für seine Gedanken interessiert. Allerlei seltsame Begegnungen finden statt und manche Erzählstränge enden im Nichts.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jouvancourt HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 15. Juni 2013
Format: Taschenbuch
Ich muss gestehen, dass ich zunächst mit vielen Vorbehalten an die Lektüre dieses Romanes gegangen bin. Für meinen Geschmack zu fantastisch und zu wirklichkeitsfremd, eben eine gänzlich andere Romankultur mit japanischer Komponente, in die man nicht unbedingt eintauchen muss. Dachte ich mir ganz laut. Ich darf gleich vorwegschicken, dass ich äußerst angenehm überrascht worden bin!

Was dem Leser bei diesem Buch " Kafka am Strand" vor allem überrascht, ist die große Anzahl von literarischen Stilübungen: der historische Roman (die amerikanische Besatzung nach dem 2. Weltkrieg), das Märchen (es regnet Fische und Blutegel), der Krimi (wer hat den bekannten Künstler ermordet?), die Tragödie (die zentrale Figur, der junge Kafka Tamura, wird Opfer der tristen Vorhersahen seines Vaters), der mythologische Roman ( sehr starke Referenzen zu Ödipus und seine Eltern), der philosophische Roman (Anlehnungen an das Konzept von Hegel) und schliesslich der ganz persönliche Schicksalsroman, das alle verschiedenen Stile zusammenführt, dem Roman eine Einheit gibt und den Wirren des jungen Kafka ein Ende bereitet.

Man ist immer wieder von der Kapazität des Autors überrascht, der es auf wundersame Weise fertigbringt, uns die laufenden Ereignisse, die er beschreibt, auch spüren zu lassen. Seine klare und flüssige Sprache führt den Leser in das Herz des Geschehens und lässt ihn mit jeder Faser seines Körpers die starken Emotionen der verschiedenen Protagonisten tief miterleben. Sei es die umwerfende Traurigkeit, die erotische Erregung oder noch die schier unerträgliche Spannung, man spürt seitenlang in seinem eigenen Bauch was die Personen des Romans selbst erleben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich bin seit jeher ein Fan von Murakami und von seinem Stil und der Fantasie seiner Bücher immer wieder auf's Neue begeistert!!
Zum Inhalt des Buches kann man wohl genug in der Beschreibung lesen, also eine kurze persönliche Meinung:

Murakami hat es mit diesem Buch mal wieder geschafft, den Leser erst im zweiten Drittel zu fesseln, dafür dann aber so richtig!!
Wenn man ihn kennt, dann kann man sich darauf einstellen, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis man sich in eines seiner Bücher hinein gelesen hat, aber dann kann man nicht aufhören zu lesen!!
"Kafka am Strand" ist eine ganz eigene Art von Märchen, die mich mit jedem neuen Kapitel doch dazu veranlasst hat, quasi an den Seiten zu kleben!!
Wenn man Murakami mag und nichts gegen die Art von Literatur hat, die etwas schwierig zu verstehen ist, ziemlich skurile Sachverhalte und Themen behandelt und etwas Zeit braucht, um einen zu berühren, dann kann ich "Kafka am Strand" nur weiter empfehlen!! :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch hat mich, wie alle bisher gelesenen Bücher Murakamis, absolut in seinen Bann gezogen und mitgenommen in die für Murakami typische Welt aus Realem, Surrealem, aus Traumwelt und vermeintlicher Fiktion.
Es ist nie ganz klar und irgendwie doch... Das macht seine Bücher aus!
Überdies intelligent erzählt - ganz klar fünf Sterne wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden