Facebook Twitter Pinterest
2 gebraucht ab EUR 99,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

KOBO GLO eBook Silber

von KOBO
4.2 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 99,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Kobo Glo - der beste, gleichmäßige, einstellbare, blendfreie, frontbeleuchtete eReader. Bequemes Les
  • en zu jeder Tageszeit.
Wichtiger Hinweis
Bitte beachten Sie, dass dieser eReader nicht mit Kindle eBooks kompatibel ist. Um einen Kindle eReader zu finden, klicken Sie hier

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 1 x 15,7 cm ; 186 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 299 g
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: N613-KBO-S
  • ASIN: B009A9SX42
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 13. September 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 51 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.980 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Kobo eReader Glo - eBook-Lesegerät - 2 GB - 15.2 cm ( 6" ) einfarbig E Ink ( 1024 x 768 ) - Touchscreen - microSD-Steckplatz - Wi-Fi - Silverstar


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Bei der Recherche für einen Ebook-Reader kamen für mich foglende Modell in die engere Auswahl:
Kindle Paperwhite
Kobo Glo

Die Entscheidung war dann relativ schnell klar, da ich nicht an den Amazon Shop gebunden sein wollte und auch die Onleihe meiner Bibliothek nutzen wollte. Dies ist mit allen Kindle-Modellen leider nicht möglich. Somit blieb nur noch der Kobo.
Da ich ausschließlich Bücher lese, kann ich auch nur zu den epub Formaten Stellung beziehen. PDFs lese ich an dem Gerät nicht, da es dafür auch nicht ausgelegt ist.

Inhalt des Pakets:
Der Packungsinhalt ist relativ übersichtlich. Geliefert werden das Gerät, ein Verbindungskabel (USB, über das das Gerät auch aufgeladen wird), eine Schnellstartanleitung und Entsorgungshinweise bzw. Garantieansprüche. Eine ausführlichere Anleitung ist eigentlich auch nicht notwendig, da alles selbsterklärend ist.
Das Gerät macht einen robusten und hochwertig verarbeiteten Eindruck, diesbezüglich kann ich nichts kritisieren.

Erstinstallation:
Das Gerät muss, bevor es benutzt werden kann, an den PC angeschlossen werden, alternativ lässt sich das Gerät auch über WLAN konfigurieren. Ich habe es via PC durchgeführt. Zuerst muss auf der Kobo-Homepage ein Programm installiert werden, fand ich zwar nicht so toll, ich habe es aber nach der Einrichtung des Gerätes gleich wieder deinstalliert. Den Rest übernimmt dann der PC/Kobo Glo. Updates und Firmware werden aktualisiert, insgesamt ein Zeitaufwand von ca. 10 Minuten.

Zum Gerät:
Nachdem ein paar Bücher übertragen wurden, ging es an das Ausprobieren.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 99 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Die seltene Möglichkeit hatte ich in den letzten Tagen, zwei hervorragende E-Reader ausführlich zu testen und zwar den Amazon Kindle Paperwhite und den Kobo Glo. Ich verlinke jetzt keine Testergenbnisse anderer, dazu benutze einfach die Google-Suche, ich glaube sogar, die unterschiedlichen Tests sind alle samt geldgesteuert. Aber eines vorweg: Beide Geräte sind definitiv ebenbürtig, es ist ein Unentschieden.

Display:

Hier ist das Display des Kindles eindeutig besser. Es ist "glasartiger", die Fingerbewegungen reagieren sensibler und was in einigen Tests mit dem Mikroskop belegt worden ist, der Kontrast, die Schärfe der Buchstaben ist besser. Auch lassen sich hässliche fettige Fingerabdrücke ganz leicht abwischen, was beim Kobo nicht so einfach gelingt. Dennoch: was unter dem Mikroskop bewiesen wird, sieht mein Auge genausowenig wie deines. Als Otto-Normalverbraucher siehst du keinen Unterschied - übrigens, wenn du mit einem Mikroskop normale Schrift auf Papier vergrößerst, zerfasern die Buchstaben um einiges mehr.

Beleuchtung:

Beide bieten natürlich eine ausreichende Beleuchtung, am unteren Rand sind bei hell eingestelltem Licht die Lichtquellen der LEDs leicht erkennbar und werfen minimal ihre Lichthöfe. Sie werden in normaler Beleuchtung auf beiden Geräten beim Lesen nicht wahrgenommen.

Externer SD-Karten-Einschub:

Der Kindle hat es nicht, der Kobo hat es. Jetzt muss die Frage erlaubt sein, welchen Vorteil eine externe Karte denn überhaupt hat. Ohne Karte kann man auf beiden Readern Hunderte Bücher laden, mit Karte kannst du dir so um die 30.000 Bücher auf den E-Reader laden. Wozu denn?
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Handlich, leicht, schon in der Grundausstattung reichlich Platz für einige hundert Bücher, flexibel hinsichtlich der eingelesenen und zu lesenden Formate, keine fixe Bindung an irgend eine Buchhandelskette, rattenscharf zu lesen, super Beleuchtung, Steckplatz für microSD-Speicherkarten, was will man mehr?

OK, der Bildschirmaufbau bei Nutzung des Internets ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, es ruckelt und blendet auf und blendet ab. Aber das ist ja auch nicht der hauptsächliche Sinn und Zweck eines eBook-Readers. oder? Auf jeden Fall kommt man überall, wo ein offenes oder bekanntes WLAN existiert ins Netz. Hätte ich mehr gewollt, hätte ich mir das aktuell wohl optimale Tablet angeschafft: das SONY Xperia. Aber das Ding ist drei- bis viermal so teuer und auch drei- bis viermal so schwer.

Ins Haus gekommen ist mir der Kobo Glo, nachdem ich vor einiger Zeit auf einer Asienreise mal um die 100,00 US-$ für Übergepäck zahlen musste. Kein Wunder bei einem Trolley voller Bücher... Einen deutlich teureren Reader von Sony, den Tolino und das Kindle Paperwhite habe ich mehr als intensiv angeschaut. Kindle Paperwhite ist zwar ebenfalls Spitzenklasse, aber die Bindung an Amazon für den Erwerb von Büchern hat mir nicht zugesagt. Der Tolino ist wahrlich nicht übel, aber doch recht zäh im Bildschirmaufbau.

Und der Glo: mehr als ein optimaler Kompromiss, das Gerät ist schlicht umwerfend.

Was verbessert werden könnte? Ein UMTS-Zugang wäre was nettes. Aber kein 'Must have', sondern nur ein 'Nice to have'.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen