Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

KOBO GLO eBook

von KOBO
3.4 von 5 Sternen 140 Kundenrezensionen
| 11 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
    Dieser Artikel passt für Ihre .
  • Geben Sie Ihr Modell ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Interner Speicher ist 2GB (1GB verfügbar)

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)



Hinweise und Aktionen

  • Sie brauchen Hilfe beim Tablet-Kauf? Finden Sie den passenden Tablet-PC speziell für Ihre Bedürfnisse ganz leicht mit unserem Ratgeber Tablet-PCs.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 1 x 15,7 cm ; 186 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 358 g
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: N613-KBO-B
  • ASIN: B009A9SV6M
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 13. September 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 140 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.560 in Elektronik & Foto (Siehe Top 100 in Elektronik & Foto)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kobo eReader Glo - eBook-Lesegerät - 2 GB - 15.2 cm ( 6" ) einfarbig E Ink ( 1024 x 768 ) - Touchscreen - microSD-Steckplatz - Wi-Fi - Black Night


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Die seltene Möglichkeit hatte ich in den letzten Tagen, zwei hervorragende E-Reader ausführlich zu testen und zwar den Amazon Kindle Paperwhite und den Kobo Glo. Ich verlinke jetzt keine Testergenbnisse anderer, dazu benutze einfach die Google-Suche, ich glaube sogar, die unterschiedlichen Tests sind alle samt geldgesteuert. Aber eines vorweg: Beide Geräte sind definitiv ebenbürtig, es ist ein Unentschieden.

Display:

Hier ist das Display des Kindles eindeutig besser. Es ist "glasartiger", die Fingerbewegungen reagieren sensibler und was in einigen Tests mit dem Mikroskop belegt worden ist, der Kontrast, die Schärfe der Buchstaben ist besser. Auch lassen sich hässliche fettige Fingerabdrücke ganz leicht abwischen, was beim Kobo nicht so einfach gelingt. Dennoch: was unter dem Mikroskop bewiesen wird, sieht mein Auge genausowenig wie deines. Als Otto-Normalverbraucher siehst du keinen Unterschied - übrigens, wenn du mit einem Mikroskop normale Schrift auf Papier vergrößerst, zerfasern die Buchstaben um einiges mehr.

Beleuchtung:

Beide bieten natürlich eine ausreichende Beleuchtung, am unteren Rand sind bei hell eingestelltem Licht die Lichtquellen der LEDs leicht erkennbar und werfen minimal ihre Lichthöfe. Sie werden in normaler Beleuchtung auf beiden Geräten beim Lesen nicht wahrgenommen.

Externer SD-Karten-Einschub:

Der Kindle hat es nicht, der Kobo hat es. Jetzt muss die Frage erlaubt sein, welchen Vorteil eine externe Karte denn überhaupt hat. Ohne Karte kann man auf beiden Readern Hunderte Bücher laden, mit Karte kannst du dir so um die 30.000 Bücher auf den E-Reader laden. Wozu denn?
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare 287 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Strg-Alt-Entf TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. November 2012
Nachdem ich mir vor einiger Zeit meinen ersten eBook-Reader, einen Acer LumiRead, zugelegt hatte, war mir mit diesem nach kurzer Zeit die Lust am Lesen elektronischer Bücher wieder vergangen. Das Gerät war zu groß, der Akku zu schnell leer und oftmals stürzte die Firmware des Gerätes ab und ließ sich nur aufwendig wieder in Gang setzen.

Als dann der Kindle paperwhite angekündigt wurde, war mein Interesse sofort geweckt. Insbesondere die Tatsache, dass es nun gelungen war, ein E-Ink Display mit einer Beleuchtung zu kombinieren, faszinierte mich. Bereits nach kurzer Zeit erfuhr ich durch einen Beitrag in einem Internetforum von dem technisch nahezu identischen kobo glo. In der Tat scheint das Display einschließlich der Beleuchtung von demselben Zulieferer zu stammen. Die technischen Daten diesbezüglich sind identisch. Vor ein paar Tagen bemerkte ich einen größeren Stapel von kobo glo Geräten bei einem örtlichen Elektronik-Markt, was dann den endgültigen Ausschlag gab, mich für dieses Gerät zu entscheiden.

Was unterscheidet den kobo glo vom Kindle paperwhite?

1.: Kobo unterstützt die gängigen eBook-Formate
Während die Kindle-Geräte nur die bei Amazon gekauften eBooks darstellen können, hält sich Kobo an die gängigen Standards. Zwar unterstützt das Gerät von sich aus nur den Kauf und den Download von Büchern aus dem Kobo-eigenen Angebot, jedoch kann ich problemlos auch meine bereits zuvor über libri.de (jetzt eBook.de) gekauften Bücher im ePub-Format auf den kobo glo laden und dort lesen.

2.: Der Speicher ist erweiterbar
Den kobo glo kann man mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GB Speicherplatz erweitern.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare 268 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Bei der Recherche für einen Ebook-Reader kamen für mich foglende Modell in die engere Auswahl:
Kindle Paperwhite
Kobo Glo

Die Entscheidung war dann relativ schnell klar, da ich nicht an den Amazon Shop gebunden sein wollte und auch die Onleihe meiner Bibliothek nutzen wollte. Dies ist mit allen Kindle-Modellen leider nicht möglich. Somit blieb nur noch der Kobo.
Da ich ausschließlich Bücher lese, kann ich auch nur zu den epub Formaten Stellung beziehen. PDFs lese ich an dem Gerät nicht, da es dafür auch nicht ausgelegt ist.

Inhalt des Pakets:
Der Packungsinhalt ist relativ übersichtlich. Geliefert werden das Gerät, ein Verbindungskabel (USB, über das das Gerät auch aufgeladen wird), eine Schnellstartanleitung und Entsorgungshinweise bzw. Garantieansprüche. Eine ausführlichere Anleitung ist eigentlich auch nicht notwendig, da alles selbsterklärend ist.
Das Gerät macht einen robusten und hochwertig verarbeiteten Eindruck, diesbezüglich kann ich nichts kritisieren.

Erstinstallation:
Das Gerät muss, bevor es benutzt werden kann, an den PC angeschlossen werden, alternativ lässt sich das Gerät auch über WLAN konfigurieren. Ich habe es via PC durchgeführt. Zuerst muss auf der Kobo-Homepage ein Programm installiert werden, fand ich zwar nicht so toll, ich habe es aber nach der Einrichtung des Gerätes gleich wieder deinstalliert. Den Rest übernimmt dann der PC/Kobo Glo. Updates und Firmware werden aktualisiert, insgesamt ein Zeitaufwand von ca. 10 Minuten.

Zum Gerät:
Nachdem ein paar Bücher übertragen wurden, ging es an das Ausprobieren.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 136 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden