Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
3
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Preis:533,39 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2017
The board would not past POST, and I tried two different sorts of memory, and two Opteron 6276 CPUs. BIOS was the latest version and BIOS screens showed all memory, all CPUs, and temps. Whenever the board would reboot, POST always hung on a faulty DIMM slot. Board is now past return date, but still within the expected 2 year European warranty. No recourse now. Bad support by ASUS who pushed us to contact the place of purchase, not their own support group for an RMA.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2012
Ich nutze dieses Board als Basis für meinen Server, den ich seit vier Monaten im Betrieb habe (sporadisch, nicht 24/7).
Der Server wird betrieben als XenServer für eine kleine Citrix-Umgebung, die ich für meine persönlichen Zwecke (Testen, Kennenlernen, "Rumfriemeln") von Microsoft und Citrix Produkten aufgebaut habe.

Technische Daten des Servers:
CPU: 2 x AMD Opteron 6128
RAM: 4 x Corsair, 16GB Kit - QuadChannel
SSD: 1 x Crucial CT128M4SSD2
HDD: 2 x WD7500BPKT
GraKa: 1 x EVGA NVIDIA GeForce GTX560Ti (1GB)
NT: 1 x Seasonic Platinum Series ATX (1000 Watt)
Lüfter: 5 x Enermax T.B.Silence 140mm
CPU-Kühler: 2 x Noctua NH-U12DO A3

Da das Board übergross ist, ist die Auswahl an geeigneten Gehäusen eine Qual, denn das Angebot im Bereich SSI EEB ist erbärmlich klein!
Das Gehäuse des Servers sollte optisch schon etwas hermachen, da dieser im Wohnzimmer steht, und nicht ein Gefühl der 80er vermitteln. Nach langer Suche fand ich ein passendes Gehäuse des Herstellers LianLi, genauer das Modell "PC-X2000FB".
Lian Li PC-X2000FB PC Gehäuse (ATX, 4x 5,25 extern, 7x 3,5 intern, eSATA, 4x USB 3.0) schwarz
Sieht gut aus, alles passt rein, super!

Beim Zusammenbau stiess ich auf ein Problem:
Dem Gehäuse liegt eine Alu-Platte für SSI EEB Boards bei. Allerdings war der Anleitung und im Internet nicht wirklich herauszufinden, wie diese eingebaut werden soll und ob man darauf verzichten kann. Nach viel Gefummel war die Platte eingebaut und anscheinend auch korrekt, denn das Board passte drauf, wird allerdings, wenn man die Schraube oben rechts, wenn das Gehäuse steht, fest anzieht, leicht durchgebogen. Ich habe diese Schraube dann etwas lockerer gelassen, denn ich wollte das Board nicht beschädigen.
Ein weiteres Problem ergab sich beim Verbau der CPU-Lüfter:
Da die RAM-Riegel alle einen Kühlkörper besitzen, passen die Lüfter des CPU-Kühlkörpers nicht mehr genau auf selbigen. Allerdings lassen die Lüfter sich auf dem Kühlkörper auch versetzt anbringen, was nicht schön aussieht, aber wer guckt schon ins Gehäuse? ;o)
Ansonsten verlief der Zusammenbau ohne weitere Probleme, alle Komponenten konnten gut verbaut werden.

Zum Board selbst:
Die Möglichkeiten des Boards sind vielfältig und alle habe ich auch noch nicht genutzt!
Sehr schön finde ich die Möglichkeit, via Webseite (KVM) auf den heruntergefahrenen (nicht ausgeschalteten) Rechner zu zugreifen. Dies macht der kleine Chip möglich, den man ins Board stecken kann. Die Software dazu heisst "ASWM2.0", muss im BIOS aktiviert und konfiguriert werden.

Auf dem Board lassen sich wohl auch AMD Opterons der 6200er Serie, nach einem BIOS Update, betreiben. Ausprobiert habe ich das nicht.

Ansonsten ist das Board, für meine Bedürfnisse, hervorragend! =)

Falls Fragen auftauchen, hinterlasst Kommentare, ich versuche diese so gut es geht zu beantworten.

Viele Grüsse!

Stephan
review image review image review image
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Ich hab das Board nun seit Anfang des Jahres in Betrieb, mit 2 Opteron 6344.

Wie mein Vorredner musste ich auch auf die Suchen nach einem Gehäuse gehen, hatte mich dann aber für das Thermaltake Overseer RX-I entschieden. Das ist zwar kein EEB Gehäuse, konnte das Mainboard aber mit 2 zusätzlich geschnittenen Gewinden ins Gehäuse komplett verschrauben.

Zuerst hatte ich die Dynatron A6 Topblower drin, aber die waren mit unter Last zu laut und bin dann auch auf die Noctua umgestiegen. Was jedoch ein kleines Problem mit sich trug.

Es ist keine Soundkarte on board, d.h. es kann optional eine MIO Soundkarte installiert werden. Diese muss in den obersten Slot gesteckt werden, was jedoch dem Noctua Lüfter den Platz raubt. D.h. dieser CPU kann mit Noctua Kühlern, nur mit einem Lüfter betrieben werden. Unter Volllast hatte sich das aber nur um 2°C ausgewirkt. Ist also noch verkraftbar.

Ein Manko als Workstation ist die fehlende USB 3 Schnittstelle. Auch hier kann man mit PCI Karten nachrüsten, hat dann aber so gut wie keinen Platz mehr für irgendwas.

Ich hatte zwischenzeitlich mal Probleme beim Booten, als eine 140 Sekunden Warteschleife durchlief, beim deaktivieren des 2ten CPU's und anschließendem aktivieren, wurde das jedoch behoben.

Board läuft sehr stabil, hat genug Platz für CPU Power und RAM Erweiterung. Ich bin zufrieden.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)