Facebook Twitter Pinterest
KENKO Teleplus MC PRO 300... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 151,11
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: CameraKing UK-DE
In den Einkaufswagen
EUR 151,65
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: SIOLEX GmbH aus Lübeck (Preise inkl. MwSt.)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

KENKO Teleplus MC PRO 300 DGX 1.4x (1.4fach)

4.2 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen
| 7 beantwortete Fragen

Preis: EUR 159,20 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
23 neu ab EUR 138,91 2 gebraucht ab EUR 175,00
für Canon
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Effektive Brennweitenverlängerung: 1,4x
  • Reflexionsminderung: Mehrschichtvergütung (MC)
  • Belichtungsverlängerung zum Ausgleich des Lichtverlustes: ca. doppelte Verschlusszeit oder 1 Blendenstufe öffnen
  • Fassungsdurchmesser: 67,4 mm
  • Lieferumfang: Kenko DGX 1,4x Pro300 Canon AF Konverter schwarz;Anleitung
  • Der Artikel ist für folgende Modelle kompatibel:
  • Canon AF Kameras
Mehr anzeigen

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


AmazonBasics Kamera-Zubehör
Kamerataschen, Stative, Filter & GoPro-Zubehör Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • KENKO Teleplus MC PRO 300 DGX 1.4x (1.4fach)
  • +
  • Kenko DGX 2,0x Pro300 CanAF Konverter 2,0 fach in schwarz
Gesamtpreis: EUR 364,16
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Stil: für Canon
  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

Stil: für Canon
  • Größe und/oder Gewicht: 1 x 1 x 1 cm ; 5 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 204 g
  • Modellnummer: K1.4PRO.300DGX-C
  • ASIN: B002C6QC3E
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 5. Juni 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Stil:für Canon

Artikel: Kenko MC 1,4x DGX Pro 300 C/AF, KE-MCP1DXC
Kategorie: Objektive
Hersteller: Kenko
Part Nr.: KE-MCP1DXC
EAN: 4961607601334
Art.Nr: E-KE-MCP1DXC


Produktbeschreibung des Herstellers


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Stil: für Canon
Ich möchte den bisherigen Rezensionen nur hinzufügen, dass der Autofokus (mittlerer Kreuzsensor) in Kombination Canon 30D und dem Canon EF 70-300mm f/4-5,6L IS USM einwandfrei funktioniert. Exif Daten stimmen auch. Die End-blende ist 8. Damit kann man bei sonnigem Wetter gut arbeiten.

Wird das Umgebungslicht zu schwach, bekommt der AF Probleme. Der Autfokus ist zudem etwas träger und weniger präzise. Dies ist in Summe nach meiner Ansicht durchaus akzeptabel. Denn insgesamt bietet der Konverter eine sehr kostengünstige Alternative seine effektive Brennweite deutlich zu erhöhen. Ein gutes Grundobjektiv (s.o.) mit Bildstabilisator sollte jedoch vorhanden sein.
2 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: für Canon Verifizierter Kauf
Ich benutze den Telekonverter in Kombination mit einer Canon EOS 60D und einem Canon EF 70-200 4.0 L IS USM.
Gekauft habe ich ihn, weil mir die 200mm trotz Crop zu kurz waren, und ich jetzt keine 1400 Euro für ein 300mm oder 400mm Investieren wollte/konnte.

Zunächst zum Versand: Ich hatte völlig übersehen, dass es sich hierbei um ein britisches Versandhaus handelt, aber dafür, dass die Ware aus GB geliefert wurde, ging alles ziemlich flott (Montag bestellt, Donnerstag war die Ware da). Paketdienst war in meinem Fall Skynet, mit dem ich persönlich noch keinen Kontakt hatte und deshalb auch nicht wusste, wo ich die Sendung verfolgen kann (gibt viele Skynet Seiten). Meine Anfrage an den Support diesbezüglich wurde innerhalb weniger Stunden (2-4 Stunden) beantwortet.

Das Produkt an sich wirkt gut verarbeitet, hat bei mir an der Kamera ein gaaaaanz kleines Spiel (und mit ganz klein meine ich auch wirklich ganz klein ;)). Das ist auch der Grund, warum ich bloß 4 Sterne vergebe, denn als ich den Telekonverter das erste mal aufgesetzt habe, funktionierte die Elektrik nicht. Nachdem ich es etwas hin und her gerüttelt hatte ging es. Ich habe damit auch keine großen Probleme, die Verbindung verloren hat er während des Fotographierens noch nicht, man muss nur manchmal beim draufsetzen etwas korrigieren. Ich weiß, das hört sich ein bischen komisch an, aber wie gesagt, größere Probleme habe ich damit nicht, und vllt. ist das bei dem Produkt ja auch nicht die Regel. Die Entriegelung zum Objektiv funktioniert einwandfrei.

Die Anfangsblende ist bei mir nun 5,6 statt 4,0, sollte aber wohl bekannt sein, wenn man sich das Produkt kauft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: für Canon Verifizierter Kauf
Fange ich mit dem Vorteil an. Er funktioniert auch an Canon-Kameras mit Objektiven, deren Anfangsblende größer f 4 ist. Ich nutze diesen mit dem Canon EF 100-400mm 4,5-5,6 L IS USM an der EOS 6D und der Autofocus arbeitet ohne Probleme und ohne Einschränkungen. Auch die Exifdaten werden korrekt übertragen. Das einzige, der Konverter wird nicht erkannt, sodass immer das Orginalobjektiv angezeigt wird. Wenn sich eine 500er Brennweite ergibt zeigt er diese auch an, obwohl ein 400er Objektiv angezeigt wird. Ein Canon-Externder wird erkannt und angezeigt, auch in den Exif-Dateien.

Dieses ist der hauptsächliche Grund, warum es sich lohnt den Konverter zu kaufen. Bei L-Objektiven bei denen der Extender von Canon passt und die Anfangsblende <= f4 ist, würde ich immer dem Original den Vorrang geben.

Hier sind wir auch schon bei den negativen Punkten. An meiner Kamera EOS 6D mit Vollformatsensor, ergeben sich starke Vignettierungen im Randbereich. Diese lassen sich begrenzt mit Adobe Lightroom korrigieren. Dieses Problem besteht auch bei anderen Objektiven die ich mit dem Konverter verwende.

Weiterhin wirkt er qualitativ eher einfach. Die Objektivdeckel wirken billig und können bei Nichtbenutzung nicht zusammen geschraubt werden. Sie wackeln und fallen auseinander. Auch der Objektivbeutel wirkt billig und ist aus billigem Kunstleder bzw. Skai.

Das Objektiv sitzt nicht so stramm wie an der Kamera. Das Canon EF50 f1,4 USM dreht beim fokussieren sogar im Bajonett mit.

Der Konverter ist auch nicht staub und spritzwassergeschützt.

Das Preisleistungsverhältnis ist ok. Aber der Konverter ist nicht mit einem Canon-Extender vergleichbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Stil: für Nikon Verifizierter Kauf
Getestet wurde der MC4 1,4x als auch der Pro300 1,4x an einer Nikon D610 mit dem neuen Tamron SP 150-600mm.

Beide TCs zeigen durchaus brauchbare Ergebnisse, man darf natürlich keine Wunder erwarten, doch zumindest drei Viertel des Bildes von der Mitte aus betrachtet sind relativ scharf und kontrastreich.

Es ist allerdings zu beachten, dass an diesem Objektiv mit einem 1,4er TC die Mindestblende auf 9 ansteigt, somit funktioniert der AF nicht mehr (zumindest bei dieser Kamera). Wenn man also nicht gerade über eine Profi-DSLR verfügt, deren AF noch jenseits von Blende 8 arbeitet, muss man hier zwangsläufig manuell fokussieren. Das klappt mit der Fokussierhilfe von Nikon allerdings recht passabel und flott.

Im Test fiel dann überraschenderweise recht schnell auf, dass der MC4 gegenüber dem Pro300 sowohl mehr Schärfe als auch mehr Kontrast, insbesondere in den Bildecken lieferte. Hinzu kommt noch, dass der MC4 sichtbar weniger chromatische Aberrationen aufweist, was angesichts des einfacheren Aufbaus (und dadurch auch günstigeren Preises) doch sehr verwundert. NIchtsdestotrotz zeigte sich diese Leistung sowohl bei Blende 9 als auch 11 und 14 gleichermaßen.

Der Pro300 enttäuscht hier dann doch ganz erheblich, kann selbst in der Bildmitte nur bei Blende 9 mit dem MC4 mithalten, doch in den Bildecken fällt die Leistung erheblich ab.

Ob diese Beobachtung nun eine Besonderheit der getesteten Kombination ist oder aber grundsätzlich auftritt, vermag ich nicht zu sagen. Doch anhand meiner Ergebnisse gebe ich dem MC4 eine klare Kaufempfehlung und würde vom teureren Pro300 entschieden abraten.
2 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen