Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
KEF LS 50 Studio Monitor ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 0,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Neuware aus Kundenretoure - Volle Garantie - Verpackung wurde zur Prüfung geöffnet
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 1.198,00
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: Elektrowelt24
In den Einkaufswagen
EUR 1.198,00
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: HiFi im Hinterhof Berlin
In den Einkaufswagen
EUR 1.198,00
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: AKUSTIK PROJEKT - Shop für Hifi und Zubehör
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

KEF LS 50 Studio Monitor Anniversary Modell (Paar)

von KEF
4.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
| 4 beantwortete Fragen

Preis: EUR 1.198,00 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch ACR-STORE Allendorf "30 Tage Geld zurück Garantie" und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 1.198,00 1 gebraucht ab EUR 950,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • KEF LS 50 Paar
  • Abmessungen: (H x B x T) 302 x 200 x 278 mm
  • Gewicht 7,2kg
  • Verstärkeranforderungen 25 - 100 W
  • Trotz des kompakten Designs schafft der Monitor-Lautsprecher LS50 ein ergiebiges, mehrdimensionales „Klangbühnenerlebnis

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Wird oft zusammen gekauft

  • KEF LS 50 Studio Monitor Anniversary Modell (Paar)
  • +
  • OEHLBACH Shock Absorber (8 Stück), elastisch schwarz (55038)
Gesamtpreis: EUR 1.213,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Der Amazon Ratgeber Lautsprecher & Heimkino:
    Hier bekommen Sie Antworten bei Fragen rund um Lautsprecher & Heimkino. Jetzt informieren.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 27,8 x 30,2 cm ; 7 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 19 Kg
  • Modellnummer: LS50
  • ASIN: B008NZETS8
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 23. Juli 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.473 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Der LS50 beruht auf einem innovativen Konzept, das von dem legendären LS3/5a beeinflusst wurde und ist geschaffen, um das professionelle Studio-Erlebnis nach Hause zu bringen. Trotz des kompakten Designs schafft der Monitor-Lautsprecher LS50 ein ergiebiges, mehrdimensionales „Klangbühnenerlebnis“, das in keinem Verhältnis zu seiner Größe steht. Die zum Patent angemeldeten akustischen Designelemente, zusammen mit den Technologien des jüngsten KEF-Flaggschiffs Blade, sorgen für das ultimative Studio-Erlebnis – selbst auf engstem Raum. Das KEF LS50 ist das die reguläre Version des Anniversary Model. Technisch besteht keinerlei Unterschied zum bisherigen Modell, und auch das Design bleibt unangetastet. Einziger Unterschied ist also, dass nunmehr bei den Modellen KEF LS50 der typische Namenszusatz und das entsprechende Logo fehlt.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Alexander Jensko TOP 1000 REZENSENT am 26. Dezember 2012
Editiert: ein zweiter Nachtrag nach einem Jahr Nutzung und Wechsel des „Zuspielgerätes“ befindet sich am Textende.

Irgendwann kommt er, der Wunsch, wieder am Abend gemütlich und gepflegt im Sessel der im Raum elegant schwebenden Musik zu lauschen. Das bietet kein iPod-Kopfhörer, das haben keine, auch noch so gute, Aktivboxen auf dem Schreibtisch im Programm, und auch die Anlage im Auto ist nicht ohne weiteres ins Wohnzimmer portierbar. Stereo muss her: die Anlage ist ja vorhanden, mit ihren zarten 23 Jahren fit und kräftig, der Staub im Nu gewischt. Die geneigte Leserin wird’s bemerkt haben: hier schreibt kein High-End-Kenner, kein audiophiler Esoteriker, kein eifriger Test-Leser in entsprechenden Zeitschriften, sondern ein Musikhörer, der technische Details meist als Ablenkung empfindet. Klingen muss es - und gefallen.

Da kommen wir zu den Boxen: die vorhandenen Regalboxen waren nicht weiter nennenswert, außer dass sie einst im Glauben an die Werbeversprechungen des bekannten US-Herstellers im Angebot erworben wurden und immer wieder für Enttäuschungen gut waren. So ertönte die Stimme des Sängers irgendwo an der Decke hängend, ein Orchester zeigte sich partout als Klangschachtel statt als Klangkörper; dafür erinnerte der Klang scheppernder Pappe, dass hier keine Bassklarinette in tiefe Register hinabsteigt, sondern eine „böse“ Lautsprecherbox soeben an ihre - ungeachtet der viel besser lautenden Herstellerangaben - Leistungsgrenzen gelangt.

Um diese jahrelangen Erfahrungen reichen ging’s auf die Suche nach Ersatz.
Lesen Sie weiter... ›
23 Kommentare 83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Als Einleitung erstmal wie bin ich zu diesen Lautsprechern gekommen? In meinen letzten 25 Jahren Hifi Hobby hatte ich zwar über Dutzend Paare besessen aber noch nie KEF Lautsprecher, je mehr ich über Lautsprechertechnik und Akustik las, desto mehr war ich von dem Koax Prinzip fasziniert, vor allem wegen der tannenbaumförmigen vertikalen Abstrahlung von normalen Mehrwegelautsprechern die durch Reflexionen am Boden und Decke auch zum Hörer als Diffusschall gelangt. Hatte in den letzten 12 Monaten viele Lautsprecher bei verschiedenen Händlern gehört und schon die Q und R Serie passte meinen Hörgeschmack mit ihrem sauberen und langzeittauglichen Klang sehr gut. Eines Tages höre ich dann die LS50 bei einem Händler, leider hatte ich an dem Tag meine selbst kompilierte Test-CD nicht dabei, so spielte der Händler erstmal etwas Blues und dann Pop, beides klang schon sehr gut aber dann kam ein Jazz Track mit einen Saxophon und das wars, noch nie hatte ich so realistisch ein Saxophon vor mir "stehen" und klingen hören und sofort hatte ich Gänsehaut. Dazu kam die wissenschaftliche Vorgehensweise von KEF die ich sehr schätze und die bei den LS50 so wie bei der Blade noch weiter getrieben wurde (mehr dazu weiter unten) und so habe ich sie letztendlich bestellt.

Über Verpackung, Optik, Haptik und technische Daten werde ich nichts schreiben da es dafür genügend Tests und Berichte gibt, nur dass die Verarbeitung Top und die Bedienungsanleitung sehr dürftig ist, kaum Aufstellungstipps bezüglich Einwinkeln, Nutzen der mitgelieferten Gummifüße usw.
Lesen Sie weiter... ›
20 Kommentare 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
für den Raum (30m²) den ich beschallen will, die Musik die ich höre (Metal/Rock) habe ich nach langem hin und her die KEF gekauft. Noch stehen sie provisorisch frei auf 2 kleinen Regalen also ohne passenden Ständer. Und dennoch treibt die Brillianz, die Trennung der Instrumente und die Dynamik fast die Tränen in die Augen. Ich habe dafür 2 Bassreflexstandlaustrecher älteren Datums ausgeräumt und bin völlig begeistert von dem was KEF dort fabriziert hat. Betrieben werden die Boxen mit einem Cambridge Verstärker der CXA Reihe. Egal ob Vinyl oder CD - die Wiedergabe von leisen Gesangspassagen, Klavier und Gitarrensolos ist glasklar ... ich würde die Boxen schon nach einem Tag (sollen ja 4 Wochen eingespielt werden) schon ein weiteres Mal kaufen. Darüber hinaus sind die Boxen auch noch wunderschön anzuschauen - was nicht lebenswichtig, aber doch vorn Vorteil ist... wunderbare Anschaffung
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wie von den kundigen Vorpostern bemerkt is die KEF LS50 ein Freund fürs Leben. Allerdings sei hier eine kleine Beobachtung angeführt. Die KEF LS50 ist nur bedingt als Computermonitor geeignet, da sie Raum und idealweise Ständer braucht. Direkt vor den LS50 fühlt man sich wie ein Spatz auf den mit Kanonen geschossen wird. Im Direktvergleich aus ca. 1m Entfernung klingt die KEF x300a besser und sauberer. Daher sei HiFi Freaks, die einen perfekten Computermonitor suchen die KEF x300a ans Herz gelegt, ein komplett integriertes Meisterwerk der Technik - auf den Nahbereich ausgelegt!
10 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen