Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Küsse auf Eis: Roman - Se... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: gest. Mängelexemplar. Zustand aber gut.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Küsse auf Eis: Roman - Seattle Chinooks 4 (Die 'Seattle Chinooks'-Reihe, Band 4) Taschenbuch – 14. Juni 2010

3.8 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 5,95 EUR 0,58
65 neu ab EUR 5,95 29 gebraucht ab EUR 0,58 1 Sammlerstück ab EUR 2,95

Die Modernisierung meiner Mutter
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Bov Bjerg Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Küsse auf Eis: Roman - Seattle Chinooks 4 (Die 'Seattle Chinooks'-Reihe, Band 4)
  • +
  • Küssen hat noch nie geschadet: Roman - Seattle Chinooks 6 (Die 'Seattle Chinooks'-Reihe, Band 6)
  • +
  • Liebe, fertig, los!: Roman - Seattle Chinooks 1 (Die 'Seattle Chinooks'-Reihe, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 26,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Interview mit Rachel Gibson: Jetzt reinlesen [0kb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Seit sie sechzehn Jahre alt ist, erfindet Rachel Gibson mit Begeisterung Geschichten. Mittlerweile hat sie nicht nur die Herzen zahlloser Leserinnen erobert, sie wurde auch mit dem Golden Heart Award der Romance Writers of America und dem National Readers Choice Award ausgezeichnet. Rachel Gibson lebt mit ihrem Ehemann, drei Kindern, zwei Katzen und einem Hund in Boise, Idaho.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vorweg, ich mag diese Sportlerstories, sei es bei Rachel Gibson, Susan E. Phillips oder Carly Philips handelt. Die vorangegangenen Bücher über Rachel Gibson ihre Eishockeyjungs waren allerdings deutlich besser ausgearbeitet, war mein Eindruck. Es erscheint so, als wenn sie das Buch hier eher unter Zeitdruck runtergetippt hat. Was echt schade ist. Dennoch kommt es locker und spritzig daher mit einer so fand ich durchaus fesselnden Story um Faith und Ty. Aber allein schon an der Seitenzahl, die ziemlich gering ist, kann man sehen, dass die Autorin mehr hätte rausholen können. Warum sie es nicht tat, bleibt leider offen.
Es sind höchst prickelnde Liebesszenen bei und auch der Wortwitz kommt im Buch nirgends zu kurz. Allein über die Szene während dem Fotoshooting könnt ich über Ty immer noch kichern. Der wirkt da wie das schwarze Marsupilami.

Ich find jetzt nicht, dass die Charaktere stereotyp und einseitig daherkommen. Es handelt sich ja hier auch nicht um ein Meisterwerk der Literaturgeschichte sondern um kurzweilige Unterhaltung, die einem absolut geboten wird. Wenn auch mit Abstrichen, weswegen ich keine volle 5 Punkte gebe, denn z.B. ist es mir einfach zu sehr geschludert, wie es plötzlich zu einem Abendessen in freundlicher 4er Konstellation zwischen Ty und seinem Vater sowie Faith und deren Mutter kommt. Das ist so "Patsch vor den Latz geknallt". Da hätt ich mir doch einen unterhaltsamen Übergang wiesoweshalbwarum gewünscht. Und ja ist schon richtig, dass da andere Autorinnen ihre Darsteller besser in Szene setzen was Hintergrundinfos usw. angeht. Andererseits hat sie was Faith angeht für meinen Begriff ihr genug Aufmerksamkeit gewidmet, da würd ich nicht meckern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist der Nachfolger von "Sie kam, sah und liebte", ist aber eine eigenständige Geschichte. Eine Fortführung gibt es in dem Buch "Was sich liebt, das küsst sich".

Inhalt: Faith Duffy, ehemailiges Playboyhäschen, hat den 80-jährigen reichen Virgil geheiratet, dessen größte Leidenschaft sein eigenes Eishockeyteam ist. Allerdings beginnt das Buch erst nach seinem Tod und der Veerbung des Teams an seine Witwe. Immer wieder geraten Faith und "ihr " Kapitän Ty aneinander, denn beide wollen das Knistern zwischen ihnen nicht wahrhaben. Ty muss aber irgendwann erkennen, dass Faith mehr zu bieten hat, als einen Playboy-Körper ...

Schreibstil: Wie immer hat Rachel Gibson das Buch so geschrieben, dass es flüssig und leicht zu lesen ist.

Spannung: Natürlich ist das Happyend der Geschichte absehbar. Dennoch ist die Geschichte süß und gefühlvoll, so dass ich das Buch erst wieder weg gelegt habe, als ich es durch gelesen hatte.

Preis-Leistung: Das Buch ist trotz seiner 313 Seiten schnell gelesen und bietet daher kein langes Leseerlebnis.

Fazit: Ein fesselndes und süßes Buch, das für Liebhaber von seichten, romantischen Liebesgeschichten mit garantiertem Happyend sehr empfehlenswert ist.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit "Küsse auf Eis" hat Rachel Gibson einen Volltreffer gelandet. Es ist neben Teil 2 der Chinooks-Reihe "Sie kam, sah und liebte" mein liebster Teil der Serie.

Faith, sieht sich an einem Wendepunkt in Ihrem Leben und muss zum ersten Mal die Zügel selbst in die Hand neben. Ihr kürzlich verstorbener, steinreicher Ehemann hat ihr sein Eishockey-Team vermacht - dabei hat sie keinen blassen Schimmer von diesem Sport.
Sie findet sich plötzlich wieder in einer ihr unbekannten Welt, in der sie nicht einmal den einfachsten Gesprächen folgen kann. Was war nochmal Icing?
Überall testosterongesteuerte, heiße Männer - die alle für sie arbeiten.
Zwischen dem Kapitän Ty und Faith bahnt sich langsam eine heiße Affäre und wie sollte es anders sein, auch eine große Liebe an.

Ich habe dieses Buch wirklich gerne gelesen, Faith hat einen vielschichtigen Charakter, trotz einigen Stereotypen wird sie nicht langweilig.
Die Dialoge zwischen den Hauptdarstellern sind spritzig und bringen einen zum Schmunzeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Für mich ist das faszinierende an Rachel Gibsons Bücher, dass ich immer während der ersten Seiten schon merke, ob mir das Buch gefällt, oder - wie in diesem Fall - nicht gefällt.

Das Buch beginnt bei der Beerdigung des guten alten Virgil Duffy, der bereits aus den Vorgängern bekannt ist. Hier lernt man Faith, seine liebende, trauernde Gattin kennen. Sie ist eine 30-jährige Ex-Stripperin und ein Ex-Playmate, deren "verruchte" Seite das Pseudonym Layla hat. Und hier fangen auch schon die Parallelen zu "Ausgerechnet den?" von Susan Elizabeth Phillips an, nur das Rachel Gibson nicht im geringsten mithalten kann:

Eine wunderschöne Frau, die von ALLEN begehrt wird, erbt ein Sport-Team und findet zu sich selbst, meistert ihre neuen Lebensaufgaben und begegnet natürlich - der große Liebe. Diese tritt in Form des Mannschafts-Kapitäns, der natürlich auch WUNDERSCHÖN und intelligent, groß, breit, gut bestückt und und und ist, in Erscheinung.

Ich weiß ja nicht, ob andere bei dieser Beschreibung auch gähnen müssen... Schade, dass man diesen Roman, der durchaus gut hätte werden können, so heruntergeschrieben hat. Die Charaktere sind so dermaßen eindimensional und stereotyp, dass es fast schon komisch ist.

Parallelhandlungen (die Story zwischen Valerie und Pavel, die Entwicklung von Jules) sind ehrlich gesagt stümperhaft und werden auch nicht weiter ausgeführt. Das letzte Tröpfchen in das Unmuts-Fass ist das Ende, das sich so liest, als hätte Frau Gibson bei Kapitel 18 von 20 einfach aufgehört zu schreiben. Selbst das Auftauchen von Jane Martineau wirkt nur wie ein lahmer, sinnbefreiter Versuch, die Seiten zu füllen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen