Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Kümmer Dich um Dein Geld, sonst tun es andere: In nur 15 Minuten pro Woche zum Geldprofi von [Kröner, Matthias]
Anzeige für Kindle-App

Kümmer Dich um Dein Geld, sonst tun es andere: In nur 15 Minuten pro Woche zum Geldprofi Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 320 Seiten

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kümmer dich um dein Geld – sonst tun es andere! Und in der Regel ist es dann weg, Ihr Geld. Ihre Verpflichtungen jedoch wachsen weiter, denn in den nächsten Jahren kommt einiges auf uns alle zu! Nur wer sich darauf vorbereitet, wird das Leben führen können, das er sich wünscht. 15 Minuten pro Woche und eine Internetverbindung sind alles, was Sie für einen gewinnbringenden Umgang mit den persönlichen Finanzen brauchen. Matthias Kröner und Stephan Czajkowski, Top-Experten und Pioniere im Bereich Onlinebanking und Social Media, zeigen Ihnen

- den Weg zu geordneten Finanzen und welche Rolle eine Internet-Community dabei spielt
- die größten Fehler und Erfolge in Sachen Geld
- die Erfahrungen von Finanzprofis und Wirtschaftsjournalisten, die in diesem Buch zu Wort kommen
- Fehlertypen im Umgang mit Geld
- Kompetenzen, die Ihnen helfen, Fehler im Umgang mit Geld zu vermeiden
- welche Bank-Alternativen das Web 2.0 abseits von Facebook & Co. heute schon bietet
- Handlungsoptionen in der Eurokrise und worauf es bei einem Wertpapier-Depot ankommt

Kröner und Czajkowski erklären die Dos und Don’ts des persönlichen Umgangs mit Geld ohne Finanzkauderwelsch. Sie zeigen, wie man die Errungenschaften im Internet nutzt, um die eigenen Finanzen unter Kontrolle zu bringen und typischen Anleger-Fallen aus dem Weg geht und verraten, wie man gute von schlechten Banken und gute von schlechten Finanzprodukten unterscheidet.

Sind Sie unsicher, ob Sie mit Ihrem Geld den richtigen Weg gehen? Werden Sie mithilfe dieses Buches zur eigenen Bank und nehmen Sie schon morgen Ihre Finanzen in die eigenen Hände! Die Autoren zeigen Ihnen mit der Unterstützung einer »Community« von Finanzprofis und Experten, wie die Beschäftigung mit Geld Spaß machen kann. Selten wurden Geldthemen unterhaltsamer besprochen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

MATTHIAS KRÖNER ist CEO und Vorstandssprecher der FIDOR Bank, die er mitgründete. Mit gerade einmal 32 Jahren wurde er der jüngste Vor-stand einer deutschen Direktbank, der DAB Bank AG. Er hat den ersten kontinentaleuropäischen Online-Broker mit aufgebaut und gilt als einer der profiliertesten und kompetentesten Manager im Online-Banking-Bereich. In den »Fußgängerzonen des Internets«, also Facebook, YouTube, XING und Twitter, bewegt er sich so sicher wie kein anderer Banker vor ihm.

STEPHAN CZAJKOWSKI ist heute Coach und berät Führungskräfte bei der Analyse und Ausbildung von Führungskompetenzen. Er war ein Mitglied des erfolgreichen Teams, das die DAB-Bank AG aufgebaut und an die Börse gebracht hat. Später wurde er Managing Director für den Privatkundenbereich. Seine Überzeugung: Wer nicht führt dient den Interessen anderer!

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 7900 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (10. Juli 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CD452BI
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #94.842 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Insgesamt bin ich absolut begeistert von diesem Buch. Diese Stimmung stellte sich jedoch erst Tage nach dem vollständigen Lesen ein. Direkt nach der letzten Seite war ich eher enttäuscht, das Buch spricht viele Dinge an, welche falsch laufen, macht aber im Gegenzug nicht mal ansatzweise Vorschläge wie man etwas besser machen könnte. Weiterhin wiederholen sich einige Dinge im Verlaufe des Buches häufiger.

Dennoch musste ich jetzt im Nachhinein feststellen, das mich das Buch absolut zum Nachdenken angeregt hat. Noch heute denke ich regelmäßig darüber nach, was in diesem Buch geschrieben stand. Jede Ausgabe, jede Investition, sei sie noch so klein, wird gedanklich in die beschriebenen Sachverhalte des Buches transferiert und aus einem ganz anderen Blickwinkel analysiert.

Meine Investition in dieses Buch, war eine der besten die ich in den letzten Monaten getätigt habe!
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Kümmer Dich um Dein Geld - Sonst tun es andere" ist sicher kein schlechtes Buch, sondern lesens- und empfehlenswert! Aber es hat seine Schwächen, deshalb sind mehr als drei Sterne leider nicht drin.

Die beiden Autoren, Matthias Kröner und Stephan Czajkowski, sind Pioniere des Direktbanking-Geschäfts. Als Mitglieder des Gründungsteams der Direkt Anlage Bank (DAB) bringen sie viel Erfahrung mit aus der Bankenwelt. Sie haben sich vor allem darum verdient gemacht, innovative Finanzdienstleistungen auch in Deuschland kostengünstig anzubieten. Ohne DAB, Consors und Konsorten würden wir schließlich immer noch die Apothekerpreise bei unserer Hausbank bezahlen.

Matthias Kröner arbeitet heute als Sprecher des Vorstands seiner zweiten Bankengründung, der Fidor-Bank, einer Online-Bank, die massiv auf Internet, Web 2.0 und Social Media setzt. Stephan Czajkowski verdient sein Geld als Coach und Consultant.

Die Hauptthese der Autoren lautet: Die meisten Privatanleger kümmern sich viel zu wenig um ihr Geld und vertrauen lieber auf die "Beratung" von Banken. Doch die meisten Banken beraten nicht objektiv, sondern fungieren als reine Produktverkäufer, die fast ausschließlich den eigenen - kurzfristigen - Umsatz im Auge haben und nicht das Interesse des Kunden. Dagegen ist nicht viel zu sagen. Sprechen Sie einmal mit einem Bankberater unter vier Augen. Er wird bestätigen, dass der Vertriebsdruck von oben extrem hoch ist, hinzu kommt noch die gesetzliche Pflicht zur völlig ausufernden Dokumentation (die letztlich nichts anderes ist als eine Enthaftung des Vertriebs), so dass am Ende für die Klärung der "wahren" Kundenbedürfnisse gar keine Zeit mehr bleibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Falk Müller TOP 100 REZENSENT am 14. Juli 2013
Format: Taschenbuch
Dass es in Zeiten von Minizinsen nicht mehr reicht, sein Geld einfach in Sparkonten oder Lebensversicherungen zu stecken, dies ist den meisten inzwischen klar. Trotzdem bleibt die Beschäftigung mit dem Thema Geld nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. Die Autoren wollen das mit dem Buch ändern.

In der Einleitung heißt es, dass die Lektüre keine Mühe, sondern Spaß machen soll. Die Beschäftigung mit Finanzen soll also unkompliziert und unterhaltsam sein. Wer aufgrund eigener (schlechter) Erfahrung hier etwas skeptisch ist, wird durch das Buch darin wohl eher bestätigt werden. Oftmals erinnern die Ratschläge im Buch an ein Volkshochschulseminar. Davon zeugen Überschriften wie: "Strategisches Denken", Visionen schaffen" oder "Ziele ableiten".

Natürlich haben die Autoren oft recht mit dem was sie schreiben. Etwa, dass wir uns von den Banken Öffnungszeiten gefallen lassen, die sogar in Behörden schon flexibler sind. Insofern liest sich das Buch nicht schlecht. Der Gedankenfluss wird aber oft unterbrochen durch zahllose Zitate von sogenannten Experten, die das Buch wohl auflockern sollen, aber meist wenig Neues beitragen können. So wird etwa ein Dr. Bussmann von "Booz & Company" zitiert: "Eine gute Bank ist kundenorientiert aufgestellt. Sie versteht ihre Kunden und deren Bedürfnisse". Aha, endlich sagt das mal einer!

Fazit: Das Buch ist stellenweise durchaus unterhaltsam. Dass das Thema Geldanlage ebenfalls unterhaltsam ist, was ja die Autoren zeigen wollten, davon konnte mich das Buch nicht recht überzeugen.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Autoren schaffen es, die Krise zwischen Bürgern und Bankern hervorragend darzustellen und wer sich für die Hintergründe von Retail-Banking und der aktuellen Finanz- und Vertrauenskrise interessiert, ist mit diesem bBch hervorragend bedient.
Leider haben die Autoren auch kein Geheimrezept, wie zu Niedrigzinszeiten mit Geld umgegangen werden könnte und der simple Rat, man solle sich lieber selbst kümmern, als einer Bank die Provision zu bezahlen, ist zwar gut, aber dann steht man eben alleine im Regen.
Das allein hätte noch keinen Stern-Abzug gerechtfertigt, aber die Autoren können es nicht lassen regelmäßig Werbung für ihre eigene Bank zu machen und mit unstrukturierten Buzzwörtern aus dem Social-Media-Marketing um sich zu werfen: Ja, die Möglichkeit sich im Internet über Finanzprodukt informieren zu könne ist gut und eine Online Banking App kann durchaus hilfreich sein, aber die Errettung von Geldschwemme durch unkontrollierte Zentralbanken sehe ich darin nicht.

Dafür gibt das Buch einen sehr guten Tipp mit auf den Weg: Über Geld muss gesprochen werden. Und wer sich bei dem Gedanken unwohl fühlt - aus welchen Gründen auch immer - der sollte dieses Buch schleunigst lesen.

Auch positiv zu erwähnen sind einiges er Interviews mit Finanzexperten aus den unterschiedlichsten Bereichen und die letzten beiden Kapitel.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover