Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,80
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Köstliches von Waldbäumen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Köstliches von Waldbäumen: bestimmen, sammeln und zubereiten (Natur & Genuss) Broschiert – 9. Mai 2014

4.3 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,80
EUR 9,00 EUR 7,01
63 neu ab EUR 9,00 6 gebraucht ab EUR 7,01

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Köstliches von Waldbäumen: bestimmen, sammeln und zubereiten (Natur & Genuss)
  • +
  • Köstliches von Hecken und Sträuchern: bestimmen, sammeln und zubereiten (Natur & Genuss)
  • +
  • Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten
Gesamtpreis: EUR 29,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. rer. nat. Markus Strauß studierte Geographie, Geologie und Biologie in Heidelberg und promovierte über ein agrarökologisches Thema an der Universität Mainz. Nach Mitarbeit und Leitung verschiedener Forschungsprojekte in den Bereichen Geoökologie, Wasserhaushalt und Agrarökologie in Deutschland, den Anden Südamerikas sowie im Himalaya (Nepal) und in Indonesien ließ er sich auf einem Hof im Südharz nieder und beschäftigt sich seither intensiv mit dem Thema der essbaren Wildpflanzen. Von dort aus arbeitet er als Buchautor, Berater und Seminarleiter, er ist zudem Geschäftsführer der Simply Wild GmbH.

Weitere Informationen über den Autor, seine Publikationen und Seminarangebote finden Sie im Internet unter www.dr-strauss.net


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Carla HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 8. Februar 2012
Format: Broschiert
Da unser Sohn einen Waldkindergarten besucht und dort auch mal Bucheckern gesammelt und geröstet hat (und sehr lecker fand!), waren wir sehr gespannt auf dieses Buch. Und wir sind absolut begeistert davon!
Es ist jammerschade, dass wir so viele Ressourcen einfach überhaupt nicht nutzen (nicht einmal zur Kenntnis nehmen!) - dabei würder der Wald in unseren Breiten eine Vielzahl an kulinarischen und gesunden Genüssen bieten. Und das Sammeln macht auch noch Groß und Klein Spaß und bringt einen an die frische Luft.
Es ist wirklich unglaublich, wie viele Dinge man selber machen kann - und das ohne großen Kostenaufwand und sogar ohne eigenen Garten (wir haben zwar einen, gehen aber auch gerne in den Wald). Vorgestellt werden hier die Birke, die Buche, die Eiche, die Esskastanie (haben wir zum Glück auch im Garten), die Fichte und andere Nadelbäume, die Robinie, die Sommerlinde, der Spitzahorn, die Vogelkirsche und die Walnuss (wächst glücklicherweise auch gleich vor unserer Haustür :).
Die meisten dieser Bäume sind ja nun wirklich "Wald- und Wiesenbäume" und kommen sehr oft vor - Walnüsse und Esskastanien sind mir persönlich in "freier Wildbahn" zwar noch nicht begegnet (zumindest nicht im Wald), aber man findet sie trotzdem öfter als man denkt, wenn man genau hinschaut. Es ist also kein Problem, sich die Zutaten für die leckeren Gerichte, die hier vorgestellt werden, zu besorgen. In der hinteren Buchklappe findet man auch praktischerweise einen Erntekalender, auf dem man sich rasch eine Übersicht über saisonale Highlights verschaffen kann. Im Moment (Februar), können u.a. die Rinde der Eiche und der Birke genutzt werden.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch ist für alle Naturliebhaber und Freunde des Waldes - aber auch des guten Geschmacks - ein Hochgenuss. Daher wohl auch der Titel der Serie "Natur & Genuss". Insgesamt werden 10 Waldbäume vorgestellt, deren Früchte oder Blätter man für die heimische Küche verwenden kann. Dr. Markus Strauß schafft hier eine wunderbare Symbiose zwischen Botanik und Kulinarik. Abgerundet wird die ganze Sache mit wohl ausgesuchten, klaren Photographien, aufgenommen von Photograph Michael Brem, der eine klasse Leistung erbracht hat.

Man kann sich nur auf die weiteren Bände der Reihe "Natur & Genuss" von Dr. Markus Strauß freuen.
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Lasen sich toll, die Rezensionen; reingefallen und gekauft!
Wer die Tipps mal ausprobiert hat, der weiß, warum nicht ALLE Menschen Blätter von Bäumen essen, statt so blöd zu sein, verpestifizierten Salat für teuer Geld im Laden zu kaufen. Ich bin losgegangen und habe Buchenblätter gesammelt. Kaum richtig entfaltet sind viele schon eingesponnen, angefressen und/oder verkotet von "Nahrungskonkurrenten". Bis man eine lohneneswerte Menge gesammelt hat, hat man sich bald totgesammelt. Die Blätter sind so fein und zart, dass man MENGEN dazu braucht. Und dann die Überraschung: So zart die Blätter wirken, so derbe werden sie im Mund. Zum Schluss kaut man auf einem fiesen Gewölleklumpen herum, der überhaupt nicht weniger wird. Braucht ihr mir nicht glauben, probiert es aus. Birkenblätter schmecken kosmetisch wie Haarwasser, oder zumindest so würde ich es mir vorstellen, und sie sind noch derber. Alles andere als köstlich!
Gekeimte Eicheln, so der Autor, sollte man sich nicht entgehen lassen. Nur leider war genau diese Bemerkung alles, was er dazu schreibt. Wässern? Kochen? Gerstoffe?
Um Bucheckern und Nüsse zu sammeln, dafür brauchte ich dieses Buch nicht. Vielleicht bin ich von falschen Voraussetzungen ausgegangen, als ich dachte, ich könne auf diese Weise meine Ernährung sinnvoll anreichern. Einige (von den nur 10) Bäume gibt es in meinen Breiten nicht, konnte ich nicht testen. Einzig die Linde liefert verhältnismäßig weiche Blätter, wenn man das Glück hat, diese in "Pflückhöhe" zu finden... Fazit: Man findet verwertbarere Tipps kostenlos im worldwideweb.
2 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Eicheln sammeln, schälen, wässern, rösten, mahlen. Bucheckern sammeln, schälen, rösten - das ist etwas für Leute, die den ganzen Tag Zeit haben auf Nahrungsuche zu gehen oder sich einmal einen Spaß erlauben wollen. Aber da hört der Spaß auch schon wieder auf: Dr. Strauß verliehrt kein Wort darüber, dass das Sammen von Fichtenspitzen im Wald verboten ist, weil dies den ohnehin arg gestressten Nadelbäumen zusätzlich schadet. Wer sich erwischen lässt, dem droht - in viele Forsten - ein ordentliches Bußgeld. Auch das Anzapfen von Ahorn oder Birke muss unbedingt mit dem Förster abgesprochen werden! Es geht einfach nicht, dass man die Menschheit mit so einen Buch blindlinks in die Natur entlässt und da hätte ich mir von Dr. Stauß mehr erwartet. Nachhaltigkeit und Umweltbeusstsein heißt auch, dass man seinen Lesern ein Stück weit vermittelt, wie man sich in der Natur zu bewegen hat: Eben nicht wie die Axt im Walde.
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen