flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezensionen

1,0 von 5 Sternen
1

am 26. Oktober 2013
Obwohl ich die Studienbücher von UTB während meines Studiums bisher sehr geschätzt habe, bin ich über die Betitelung dieser Zusammenstellung - gelinde ausgedrückt - etwas erstaunt. "Köpfe der Europäischen Geistesgeschichte" lässt zunächst einmal auf einen heterogenen Querschnitt der - wie der Titel schon sagt - europäischen Geistesgeschichte schließen. Aber was ist hier passiert? In dieser kompakten Zusammenstellung befinden sich ausschließlich deutsche Autoren. Eine jüngere, deutsche Literaturgeschichte kann man sich ohne Heinrich Böll oder Heiner Müller schlichtweg nicht vorstellen. Und sie sind - auch das steht außer Frage - Europäer. Aber gerade aus einer deutschen Perspektive gehören wohl noch ein paar andere europäische Autoren in ein solchen Kompedium, das den Titel verdient "Köpfe der Europäischen Geistesgeschichte". Was ist mit Samuel Beckett, Oscar Wilde, Jean-Paul Sartre, Milan Kundera, Imre Kertész, Paul Valéry.... um nur einige europäische Männer zu nennen, die das Geistesleben in den letzten 100 Jahren geprägt und beeinflusst haben. Und was ist eigentlich mit den Frauen? Im Jahr 2013 sollte man eigentlich meinen, dass Frauen nicht einfach ignoriert werden. Was ist mit Virginia Woolf, Jane Austen, Selma Lagerlöf, Ingeborg Bachmann usw.? Gerade das 20. Jahrhundert ist geprägt durch den Aufbruch der Schriftstellerinnen in die Moderne.
Ich hoffe, dass diese Kritik auch UTB erreicht. Für das nächste mal wäre evtl. der Titel "Wichtige Männer der deutschen Geistesgeschichte" treffender.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken