Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Königsblut 1 - Die Akasha-Chronik von [Löwenstein, Karola]

Königsblut 1 - Die Akasha-Chronik Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 309 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Länge: 504 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Was ist das Leben wert, wenn es ohne Liebe ist?
Was zählt die Liebe ohne die Wahrheit?

Für Selma ist die Entscheidung klar. Selbst als sie erfährt, dass Adam einer höheren Gesellschaftsschicht angehört und eine Liebe zwischen ihnen in der Vereinten Magischen Union verboten ist, kann sie ihre Gefühle nicht unterdrücken.
Sie weiß, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch woher kommen ihre starken Gefühle? Gefühle, die Adam nicht zulassen will.
Selma muss die Wahrheit erfahren, doch die entpuppt sich als gefährliches Geheimnis, denn da draußen machen die Morlems Jagd und kein Mädchen ist vor ihnen sicher.


"Die Akasha-Chronik" ist der erste Band der fünfteiligen Königsblut-Saga rund um Selma und ihre magische Liebesgeschichte.
Der Roman wurde im September 2013 professionell korrigiert.

Bereits erschienen:
Band 1: „Königsblut – Die Akasha-Chronik“
Band 2: „Königsblut – Land aus Eis“
Band 3: "Königsblut - Lied der Wüste"
Band 4: "Königsblut - Siegel des Thor"

Es erscheint noch:
Band 5: "Königsblut - Stern von Komo" im Dezember 2016

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1154 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 504 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1490422544
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DEGVULA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 309 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.398 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Die 17-jährige Selma wächst, großgezogen von ihrer Großmutter, behütet in einem kleinen Dorf auf. Als sich die rätselhaften Zwischenfälle in ihrem Umfeld häufen, drängt Selma auf Antworten, wird aber immer auf ihren 18. Geburtstag verwiesen. Als der große Tag endlich kommt, wird Selmas Leben auf den Kopf gestellt. Ihr eröffnet sich eine neue Welt voller Geheimnisse und Abenteuer, aber auch voller Gefahren. Doch für den mysteriösen Adam, der sie so in ihren Bann zieht, ist sie bereit, die Risiken auf sich zu nehmen ...

Die Akasha-Chronik ist der erste Band der 5-teiligen Königsblut-Reihe von Karola Löwenstein.

Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Selma, sodass der Leser zusammen mit ihr die Geheimnisse um die ihr unbekannte Welt hinter den vielen Türen entdecken kann. Die Sprache ist dem Teenager angemessen und schafft eine authentische Atmosphäre.

Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten mit Selma. Sie kommt sehr naiv daher. Sie nimmt sich Dinge vor, ohne sie dann konsequent zu verfolgen; sie steckt sich Ziele, die sie dann aber Wochen später nur durch Zufall erreicht. Je mehr man aber über Selmas Leben erfährt, desto besser verständlich wird, warum sie so ist, wie sie ist. Ihre im Verlauf der Geschichte einsetzende Entwicklung wird nachvollziehbar geschildert.

Auch die vielen anderen Charaktere, egal ob Selmas Freunde oder Lehrer, sind sehr facettenreich dargestellt. Während der ein oder andere für regelmäßiges Schmunzeln sorgt, halten einige Figuren unerwartete Charaktereigenschaften bereit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
mit einigen Schwächen am Anfang. Damit meine ich z.B. die Tatsache, dass alle Magier erst mit ihrem 18.Lebensjahr erfahren, dass sie Magier sind. Bei Harry Potter kam es mir schon immer sehr spät vor, wenn die Zauberer mit 11 Jahren erfahren haben, was sie eigentlich sind, doch hier gab es zumindest noch Zauberstäbe, auf die die Magier mehr oder weniger angewiesen sind.
Bei "Königsblut" benötigen die Magier sind zwangsläufig einen Zauberstab, um ihre Magie nutzen zu können- und diese Magie hat es wirklich in sich! Sie können Feuer, Wasser, Erde und Luft beherrschen! Im Roman hat mich außerdem gestört, dass mir die magische Welt zu schnell beschrieben wurde und zu sehr auf die Beziehung zwischen Selma und Adam eingegangen wird. Wenn ich erfahren würde, dass ich FEUER, WASSER, ERDE und LUFT beherrschen würde...verdammt, ich würde mich nur noch darauf konzentrieren und würde mich wie etwas gaaanz besonderes fühlen, doch die Charaktere im Buch scheinen das einfach so abzutun.

Unlogisch fand ich an der Stelle, dass Adam bereits mit 13 der schwarzen Garde beitreten kann, wenn doch die übrigen Magier erst mit 18 erfahren, was sie sind...Patrizier hin oder her.

Das war es meinerseits aber auch an Kritikpunkten: Das Buch überzeugt durch liebens- (und auch hassenswerte) Charaktere, bei denen es hauptsächlich um den Konflikt zwischen Patriziern und Plebejern geht. Die Geschichte ist verständlich und gut zu verfolgen und bei dem "Bösewicht" handelt es sich um eine Person, die nicht unbedingt in die typische Bösewichtkategorie hineinpasst- was ich persönlich super finde!

Unbedingt lesen :)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was ist das Leben wert, wenn es ohne Liebe ist? Was zählt die Liebe ohne die Wahrheit? Für Selma ist die Entscheidung klar. Selbst als sie erfährt, dass Adam einer höheren Gesellschaftsschicht angehört und eine Liebe zwischen ihnen in der Vereinten Magischen Union verboten ist, kann sie ihre Gefühle nicht unterdrücken. Sie weiß, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch woher kommen ihre starken Gefühle? Gefühle, die Adam nicht zulassen will. Selma muss die Wahrheit erfahren, doch die entpuppt sich als gefährliches Geheimnis, denn da draußen machen die Morlems Jagd und kein Mädchen ist vor ihnen sicher.

"Die Akasha-Chronik" ist der erste Band der fünfteiligen "Königsblut"-Reihe von Karola Löwenstein.

Die Autorin legt mit diesem Auftakt ein phantastisches Abenteuer vor, dass zwar in bestimmten Elementen Ähnlichkeiten mit "Harry Potter" aufweist, aber stets eigene Wege geht und mit innovativen und vor allem tollen Ideen zu punkten weiß.

Gleich ab der ersten Seite verspürt man den besonderen Charakter dieses Romans. Man ist sofort begeistert von dieser tiefgründigen und atmosphärisch dichten Geschichte, die die Dinge nicht nur oberflächlich beleuchtet, sondern Unterhaltung bietet, in die man so richtig eintauchen kann.

Auch genügend Spannung ist vorhanden, um dem Leser ein packendes Abenteuer zu bieten. Von diesen spannenden Sequenzen gibt es so einige, weshalb "Die Akasha-Chronik" niemals langweilig wird und man stets begierig zu erfahren ist, wie es wohl weitergehen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover