Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Just A Little Lovin'
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Just A Little Lovin'

14. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:19
30
2
3:33
30
3
4:11
30
4
3:50
30
5
3:21
30
6
3:21
30
7
4:08
30
8
4:36
30
9
3:06
30
10
3:36
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2007
  • Erscheinungstermin: 14. Februar 2014
  • Label: Mercury
  • Copyright: (C) 2007 UMG Recordings, Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 39:01
  • Genres:
  • ASIN: B001SWJTPG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.231 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Shelby Lynne, seit vielen Jahren Jahren eine feste, aber nicht immer kommerziell erfolgreiche Größe, hat von Beginn ihrer Karriere an versucht, die Grenzen des Country zu erweitern.
Erst mit dem Singer/Songwriter-Rock in der Tradition von Bonnie Raitt, hat sie auf den letzten Alben jeglichen Country-Gloss abgestreift und Ihren eigenen Ausdruck gefunden. Dass sie aber ausgerechnet bei einem Tribute-Album mit Dusty Springfield-Songs so glanzvoll gewinnt, ist ein wunderbares Mysterium.

Sich überhaupt an solch eine Künstlerin heranzutrauen verdient Respekt, und das Experiment funktioniert vor allem, weil sie nicht imitiert, sondern in den Stücken ihre eigene Stimme findet.
Gleich "Just A Little Lovin' lässt den Atem stocken. Minimalistisch und klar, ohne einen überflüssigen Ton, hört man jeden Kubikzentimeter Luft zwischen den Noten. Während Dusty Springfields Timbre eher den Soul der Stücke betonte, sind die Arrangements hier dem Jazz näher, was den Songs faszinierende neue Blickwinkel gibt.
"Anyone Who Had A Heart" ist weniger dramatisch, dafür verletzlicher und mit gewischter Snare und einer schwingenden Gitarre von großer Intimität, und auch "I Only Want To Be With You" lässt den forschen Pop zugunsten einer ernsthaften Ruhe hinter sich.

Aber das Album geht noch weiter. Besonders spannend wird es dort, wo sich die Welten mischen. So hat "Willie And Lauramae Jones" einen erdigen und handfesten Ton, ohne das Original zu verleugnen, und auch "Breakfast In Bed" gewinnt durch die feine Prise Country.
Da die Originale ihrer Zeit entsprechend häufig mit Streichern und Chören aufgeplustert waren, ist es eine Wohltat, hier die Essenz zu hören.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Bereits letztes Jahr konnte man es in einigen Medien lesen: Shelby Lynne, Singer/Sontgwriterin irgendwo zwischen Country, Folk und Soul, will ein Tribut-Album für Dusty Springfield aufnehmen. Eine gewagte Angelegenheit, die leicht ins Auge gehen kann, dachte ich mir, denn schließlich gehört die 1999 an Krebs verstorbene Sängerin zum Besten was Großbritannien in der Pop-Musik hervorgebracht hat. Etliche Monate wartete ich gespannt auf das Album und meine Erwartungen wurden übertroffen: Shelby Lynne versucht an keiner Stelle Springfield zu imitieren. Gesanglich ohnehin in einer anderen Liga nimmt sich Lynne angenehm zurück und überzeugt nachdrücklich mit der Wärme und Geschmeidigkeit ihrer Stimme, die ja schon ihr 2000er Meisterwerk "I Am Shelby Lynne" veredelte.

Kein Wunder, dass sie 2001 mit dem Grammy als "Best New Artist" ausgezeichnet wurde - und das obwohl sie zu diesem Zeitpunkt schon fünf mehr oder weniger erfolgreiche Country-Alben veröffentlich hatte. Auf "Just A Little Lovin'" hat sie neben bekannten Springfield-Klassikern wie "Anyone Who Had A Heart" oder "I Only Want To Be With You" auch auf die bei vielen Fans hochgeschätzten „Dusty In Memphis“-Albumtracks "Breakfast In Bed“, „Just A Little Lovin’“ und „I Don’t Want To Hear It Anymore“ zurückgegriffen. Auf die Üppigkeit der Vorlagen hat sie allerdings verzichtet. Sämtlicher Orchester-Schmalz, so schön er auch gewesen sein mag, wurde zugunsten von akustischen Gitarrenklängen aufgegeben.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe mir mal wieder einen Haufen von CDs bestellt. Bisher war nur leidliches dabei. Nicht das die anderen schlecht wären, aber der Sound macht für mich mitllerweile so viel aus, dass es für mich das Fundament der Darbietung bildet. Das Musikalische muss zwar auch stimmen, aber ohne Fundament ist alles nichts.
Direkt nach 5 sec war ich über die unglaubliche Bühne erstaunt. Der Klang ist einfach atemberaubend. Die Stimme ist präsent, hat etwas Hall in der Abmischung erfahren ist aber sonst kristallklar und sauber im Raum positioniert. Enormer Dynamischer Umfang vermute ich hier, Rauschteppich ist hier eine komplette Fehlanzeige. Sowas gibt es nur bei absoluten Spitzenproduktionenen wie Hunter von Warnes oder die Dali Volumes, insbesondere die 3. Auch einige In-Akkustik Produktionen können noch mithalten.
Die Musik ist einfühlsam und abwechslungsreich, dennoch ist jeder Titel für sich genommen ein Erlebnis, Schwachstellen konnte ich beim Durchhören nicht ausmachen. Bei der perfekten Präsentation ein richtige Perle, was beim Reinhören über Amazon nicht rüber kommt. Während die Rock- und Popröhren wie Birdy,Amy McDonald, Lana und Co klanglich eine Beleidigung für den Gehörgang darstellen ist man froh, dass es abseits des Mainstreams noch solche Goldstückchen zu entdecken gibt.

Fazit: Wenn einem die Musik auch nur im entferntesten zusagt, sollte man sich diese CD auf jeden Fall in die Sammlung legen. Die unglaublich bestechende akkustische Dimension die hier erreicht wird, macht es zu einer sehr lohnenswerten Investition.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden