Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Just for Fun - Wie ein Freak die Computerwelt revolutionierte Taschenbuch – 28. Juni 2001

4.0 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 28. Juni 2001
EUR 0,83
 

Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Große Geschichten im kleinen Format für nur 4,99 EUR

Entdecken Sie Bestseller als handliche Pocket Book-Ausgabe. Hier klicken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Linu(s/x)-Biografie: Mit Just for Fun meldet sich der Linux-Erfinder Linus Torvalds selbst zu Wort und veröffentlich die Geschichte des freien Betriebssystems Linux, die gleichzeitig auch seine eigene Biografie ist.

Unspektakulär. So würde Linus Torvalds, der Erfinder von Linux, wohl mit einem Wort sein Leben beschreiben. Das ist erstaunlich, denn schließlich steht er mehr oder weniger im Zentrum einer Entwicklung -- Linux und OpenSource --, die ein ernsthaftes Konkurrenzprodukt zu Microsofts Windows anbietet. Microsoft, dass ist immerhin eines der größten Unternehmen dieser Erde. Unspektakulär? Wer ist der Mann, der trotz derartiger Leistungen so etwas von sich behaupten kann? Bisher bestand die Antwort auf diese Frage zum Teil aus Spekulation -- Torvalds meidet das Rampenlicht -- und aus unzusammenhängenden Artikeln und Aussagen über und von Torvalds selbst.

Mit Just for Fun begibt sich der einst scheue Programmierer an die Öffentlichkeit und erzählt zusammen mit David Diamond sein bisheriges Leben -- ein Leben, das eng verzahnt ist mit Computern im Allgemeinen und Linux im Besonderen. Wer nun aber eine autobiografische Hymne oder gar ein missionarisches Werk erwartet, wird (glücklicherweise) enttäuscht. Das unspektakuläre an Linus Torvalds ist nämlich nicht, was er tut, sondern wie er damit umgeht. Weder Starkult, noch die Option, mit Linux Geld zu verdienen konnten ihn reizen -- die Arbeit mit Linux macht ihm Spaß. Das reicht. Damit ist der Titel von Just for Fun Programm und Botschaft in einem und steht damit im krassen Gegensatz zur heutigen Verwertungsgesellschaft, in der Erfolg mit ökonomischem Gewinn identisch ist.

Mit Just for Fun vermittelt Torvalds neben Details und Anekdoten aus seinem Leben vor allem (s)ein Lebensgefühl. Exemplarisch zeigt er, was sich aus der Begeisterung für eine Sache entwickeln kann. Ruhm, Ehre, Geld und Erfolg tragen dabei wenig zur eigenen Befriedigung bei. Das ist ungewohnt, irgendwie gut und macht einfach nur Spaß. Wie Linux. Ein revolutionäres Buch von einem Finnen ohne Revolutionsanspruch. Lesenswert und spektakulär. --Wolfgang Tress

Pressestimmen

August 2001: Platz 6 auf der Sachbuch-Bestsellerliste der "Zeit", Platz 10 auf der F.A.Z.-Bestsellerliste

"Dieses Buch ist unheimlich. Dass ein schlaues Bürschchen, wie es Linus Torvalds unbestreitbar ist, mal so eben das Betriebssystem Linux erfindet - na gut. Dass er damit zu einem der Helden des digitalen Zeitalters wird - auch gut, soll er. Und dass er nun, gerade 31, seine Biografie auf den Markt bringt - warum nicht? Wenigstens das wird ihm schon danebengehen, sollte man denken, denn Computerfreaks können nun mal nicht schreiben. Aber dass dieses Buch dann auch noch so gut werden muss - das ist einfach unheimlich."
(Stern, 28.6.2001)

"Man muss kein Computerfreak sein, um das Buch zu lesen; die Faszination des Programmierens versteht man auch als Normal-Nutzer."
(Der Spiegel, 6.8.2001)

"Aktuelle IT-Geschichte spannend verpackt."
(Amazon.de, Juli 2001)

"Ausgesprochen spannend."
(Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 15.8.2001)

"Lesenswert, weil ein Stück digitale Zeitgeschichte, bewundernswert, weil so gar nicht im Trend."
(Amazon.de, August 2001)

"Das Werk ist ein Muss für Linux-Fans, nicht zuletzt, weil Torvalds kein Blatt vor den Mund nimmt und seine Ansichten klar und präzise schildert."
(CHIP online)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

Top-Kundenrezensionen

15. Januar 2017
Verifizierter Kauf
12. Dezember 2001
Verifizierter Kauf
TOP 500 REZENSENT
7. Januar 2014
9. Juli 2001
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar |Missbrauch melden
23. August 2001
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar |Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?