Facebook Twitter Pinterest
2 neu ab EUR 720,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

JURA IMPRESSA C50

von Jura
3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 720,00
  • IMPRESSA C50

Geschirr, Besteck & Gläser

Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 41 x 28 x 34,5 cm ; 10 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 10 Kg
  • Modellnummer: Impressa C50 Black
  • ASIN: B00B2B160O
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 17. Januar 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.011.042 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100 in Küche & Haushalt)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?


Produktbeschreibungen

IMPRESSA C50


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Das Negative zuerst, ich habe ihn nicht bei Amazon gekauft, sondern im Geschäft, weil ich ihn vorher mal sehen wollte. :-)
Da ich z.Zt. euphorisch bin vergebe ich auch 5 Sterne.

Begonnen am 01.12.2013

Ich habe mich relativ lange mit dem Thema Kaffeevollautomaten beschäftigt, viel dazu gelesen. Die jetzt begonnene Rezession unterliegt noch dem Reiz des Neuen und hinzu kommt, daß dies mein erster Kaffeevollautomat ist. Also möge man mir das euphorische verzeihen.

Ich habe im Vorfeld viele private Bewertungen gelesen und versucht mir so ein Bild zu verschaffen auf was es bei einem Kaffeevollautomaten ankommt. Abgesehen von Kaffee und Espresso trinken wir auch gerne Cappuccino, so daß ich nach einem Kaffeevollautomaten mit Milchschaummöglichkeit gesucht habe, wo ich eigentlich nur die Tasse drunter halte und der Milchschaum läuft rein. Nach längerem Überlegen habe ich mich für eine Ausführung mit externem Milchsystem entschieden, sprich Schlauch in die Milch und fertig und sie sollte ein Fach für gemahlenen Kaffee haben.sowie eine einfache Bedienung nach Möglichkeit mit einen Display. Außerdem auch einen Ausschalter.

Unterm Strich nach vergleichen der Angebote wurde es eine Jura Impressa C50. Dabei spielte auch der Preis eine Rolle (Angebot für 499,-€) und es gab die Möglichkeit einer Garantieverlängerung, die nach Angaben den Tassenzähler aufhebt, da wohl die Garantie nach einer bestimmten Anzahl Tassen weg ist, auch wenn die Maschine noch keine 2 Jahre alt ist.

Ich empfehle auch jeden, wenn man sich für ein Modell entschieden hat, geht in einen großen Elektronikmarkt und schaut euch das Ding in Natura an.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Nachdem ich seit Jahren mit einer äußerlich fast gleichen C5 vertraut bin, habe ich privat eine C50 gekauft. Bei der Bedienung sehe ich – im Gegensatz zur Werbung – keinen wirklichen Fortschritt. Die Auffangschale für Wasser ist zu klein. Die Filterpatronen sind sehr teuer.

Die Qualität des Espresso, den ich schwarz genieße, ist für einen Vollautomaten ordentlich (bei Verwendung von reichlich Kaffee und wenig Wasser). Der Kaffee, getrunken mit etwas Zucker und Milch, schmeckt sogar ausgezeichnet.

Am Vollautomaten schätze ich die relativ schnelle und unkomplizierte Zubereitung – wer sich jedoch erstklassigen Geschmack wünscht, braucht eine Siebträgermaschine und muss fleißig üben. Oder zum guten Italiener gehen. Das verwendete Druckbrühverfahren bringt einen anderen Geschmack als beim Filterkaffee und, für Vieltrinker oder empfindliche Kaffeegenießer, weniger Koffein und bessere Bekömmlichkeit. Von Perfektion sind die heutigen Automaten jedoch weit entfernt.

Die Zuverlässigkeit der bauähnlichen C5, die seit vielen Jahren betrieblich intensiv von mir genutzt wird, war noch befriedigend, weshalb ich dem Hersteller und der „C-Baureihe“ treu blieb. Insgesamt würde ich die Maschine empfehlen. Jedoch wünsche ich mir vom Hersteller eine schnellere Zubereitung des Kaffees, eine leisere Mühle und ein überarbeitetes Bedienkonzept.

Und natürlich lässt sich der Geschmack noch verbessern !!!

Nachtrag vom 06.02.14:

Nach einigen Wochen Eingewöhnung erkenne ich einen kleinen Fortschritt bei Bedienung und Einstellung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wir haben uns für die C 50 entschieden und positive Erfahrungen gemacht. Das Gerät sieht gut aus, ist kinderleicht in der Bedienung, die man fast intuitiv versteht. Die Maschine mahlt sehr leise den Kaffee, er ist sehr heiß, wenn er in die Tasse kommt und nach wenigen Einstellungen schmeckt der Kaffee sehr gut.
Ein optimales Gerät, wir können es nur Jedem empfehlen.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wir haben das Gerät jetzt schon gute 14 Monate, und insgesamt bin ich sehr zufrieden. Kaffee schmeckt sehr gut und Wartung war bis jetzt kein Thema.

Hier noch einige Punkte:

Positives:
- Gute Verarbeitung, alle Teile sind eigentlich recht gut verarbeitet, man kann die auch leicht reinigen.
- Einstelungsmöglichkeiten sind angemessen. Man kann mit diesem Modell (das günstigste von Jura?) eigentlich alles machen, was die teuersten können. Es sind halt nicht alle Luxusfunktionen dabei. (one-touch Milchkaffee, usw).
- Nach 14 Monaten sind bestimmt schon über 20kg Bohnen verbraucht worden, und alles läuft noch wie am ersten Tag, ich mache mir wegen Haltbarkeit eigentlich keine Sorgen nach Garantieablauf.
- Wartung ist recht einfach, jedoch sollte man Reinigungs- und Entkalkungsprogramme nicht starten, wenn man nicht die Zeit hat oder die Maschine gerade braucht...

Negatives:
- Die Platte, wo die Tassen abgestellt werden, sieht zwar schön aus, aber ist nach 14 Monaten schon ganz verkratzt. Da sollte Jura lieber gleich auf Hochglanz verzichten, damit die Kratzer nicht zu sehen sind, oder eine andere Lösung finden.
- Ich hasse die Touch-Knöpfe bei diesem Gerät! Da muss man immer lange den Finger drauf lassen, bis die reagieren. Da es keinen "haptischen Feedback" gibt, muss man genau hinschauen, bis auf dem Display die Wahl auch erscheint. Da waren die alten KVA von Jura besser mit den echten Knöpfen. Beim Drehrad mit dem Knopf passiert es manchmal, dass bei 1 Knopfdruck 2 Tassen interpretiert werden, ist aber kein größeres Problem.
- Insgesamt finde ich die Clairs Blue Filter viel zu teuer. Bei uns wird der Filter etwa bei jedem KG Bohnen verlangt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden