Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 36,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von tim-4-you shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Deutsche Kaufversion mit Wendecover, leichte Gebrauchsspuren
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jules Verne - Die Erfindung des Verderbens [Blu-ray]

4.1 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 14,95 EUR 36,90

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Lubor Tokos, Vaslav Kyzlink, Arnost Navratil, Miroslav Holub, Frantisek Slegr
  • Regisseur(e): Karel Zeman
  • Format: Restauriert
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (PCM2 .0), Tschechisch (Dolby Digital 2.0), Tschechisch (PCM2 .0)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Ostalgica (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 25. April 2014
  • Produktionsjahr: 1957
  • Spieldauer: 75 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00I32APKM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.974 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Uncut!
Blu Ray Premiere!
Restaurierte HD Fassung

Sprachen (Tonformat): Deutsch (Dolby Digital 2.0) Tschechisch (Dolby Digital 2.0)

Ein Wissenschaftler erfindet einen Explosivstoff mit ungeheuerlicher Sprengkraft. Er kann mit diesem Sprengstoff Kohle und Erdöl ersetzten, er kann jedoch auch die ganze Welt vernichten. Der Pirat Artigas entführt den Gelehrten Roch auf eine Insel im Atlantischen Ozean, auf der sich in einem erloschenen Vulkan eine Stadt befindet. Der Eingang in die Stadt befindet sich unter dem Meeresspiegel. Artigas stellt Prof. Roch alle Mittel zur Beendigung seiner Erfindung zur Verfügung und beteuert, daß er die Erfindung für humane Zwecke verwenden wird. Assistent Hart entdeckt jedoch bald die Wahrheit. Er versucht zu fliehen, was jedoch misslingt. Prof. Roch begreift zu spät, in welche Hände sein Lebenswerk geraten ist, und in dem kritischen Augenblick zögert er nicht und vernichtet seine Erfindung, die Insel und sich selbst. Hart und ein Mädchen, das von den Piraten ebenfalls gefangen gehalten war, retten sich vor der verheerenden Wirkung der Erfindung des Verderbens .

Bonusmaterial:
- unrestaurierte deutsche SD Fassung
- teilrestaurierte tschechische SD Fassung
- Bilderschau
-Trailer

Man kann wohl mit Fug und Recht diese Arbeit als besten Jules-Verne-Film bezeichnen, der je gedreht wurde. (Film-Beobachter)

VideoMarkt

Professor Thomas Roch arbeitet mit seinem Assistenten Simon Hart an der Entwicklung eines überaus wirksamen Sprengstoffes. Graf Artigas, Chef einer Piratenbande, die per U-Boot Handelsschiffe überfällt, entführt die beiden, um sich die Erfindung anzueignen. Er bringt Roch dazu, in einem erloschenen Vulkan weiter zu forschen. Der in einer Hütte gefangen gehaltene Hart versucht, die Außenwelt auf die Pläne des skrupellosen Verbrechers aufmerksam zu machen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Klassiker der Jules-Verne-Verfilmungen ist jetzt auf DVD erhältlich: Die vom tschechische Altmeister des Animationsfilmes Karel Zeman geschaffene Umsetzung der Erfindung des Verderbens". In diesem Film hat Zeman seinen unverwechselbaren Stil gefunden: Die Einbindung von Tricksequenzen in den Realfilm unter Nutzung alter Buch- und Druckvorlagen. Dieses 1957 entstandene Filmwerk wurde 1958 in Brüssel auf der Weltausstellung mit dem Grand Prix" ausgezeichnet. Durch den Reiz der Filmtricks und der Montagen wird eine ganz eigenartige Stimmung verbreitet. Heutzutage kommt fast kein Fernsehbeitrag zu Verfilmungen Jules Vernes ohne Bildzitate aus diesem Film aus. Fast scheint es, das der Vater der Science-Fiction" selbst die Motive ausgewählt hat ...

Hier die Handlung im Telegrammstil:
Ingenieur Hart ist der Assistent des Erfinders Professor Roch. Der gestresste Roch befindet sich zur Erholung in einem Sanatorium. Die Beiden werden von Piraten entführt. Sofort beginnt die Suche nach den Entführten, aber sie werden nicht gefunden, da sie im Bauch des U-Bootes Graf Artigas' versteckt sind. Dieses Boot zieht den Segler Kapitäns Spades zur Insel Back Cup. Unterwegs wird nach der Manier der Disney-Film-Nautilus ein Handelsschiff versenkt und reiche Beute gemacht. Von diesem Schiff rettet sich eine junge Frau, die von den Seeräubern an Bord genommen werden muss, da man vor den Augen des Professors nicht inhuman erscheinen möchte. Im erloschenen Krater der Insel Back-Cup lernt Hart Artigas' unterirdische Stadt kennen. Er selber wird vom Professor und der Schiffbrüchigen getrennt untergebracht. Hart kann Roch nicht davon abbringen, dass dieser in seiner Naivität den Schurken eine gefährliche Waffe in die Hand gibt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Erfindung des Verderbens" ist ein Film, den ich schon als Kind bewundert habe. Karel Zeman hat einige wunderbare Filme geschaffen, die ganze Generationen begeistert haben und durch ihre beeindruckende Tricktechnik selbst heute noch erstaunen. Ich nenne da nur die Reise in die Urzeit" oder Das gestohlene Luftschiff" aber auch Auf dem Kometen". Mein Interesse an Geschichte und auch an den Roman und Geschichten von Jules Verne wurde dadurch geweckt, sah sich dort verwirklicht. Gerade in der letzten Zeit wurden wieder die Werke Vernes vermarktet, zu erinnern ist da nur an die unsägliche US-Verfilmung von Reise um die Erde in 80 Tagen". Diese amerikanische Dutzendware ohne jeden Sinn und Verstand spottet jeder Beschreibung und kann den liebevollen und phantasierreichen Werken Zemans nicht das Wasser reichen.
Es gibt eine Fangemeinde für diese Filme und für die Bücher Vernes (leider werden immer weiniger veröffentlicht) und daher habe ich mich gefreut, dass sich nun endlich ein Label gefunden hat, diese besonderen Filme zu veröffentlichen. Diese Filme, denn ich hoffe, es werden mehr. Einige habe ich schon Eingangs genannt aber es wäre zu wünschen, wenn noch mehr es schaffen würden, wie Das Geheimnis des Schlosses in den Karpathen" Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (Adele hat noch nicht genachtmahlt)" oder auch das Geheimnis von Stahlstadt".
Und es ist aber nur zu hoffen, dass dabei die gelungenen Synchronisationen der DEFA verwendet werden und nicht wie die meist absolut unerträglichen der (ehemals) westlichen Studios.
Die Erfindung des Verderbens" ist ein Spätwerk von Jules Verne.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Meine Vorredner haben ja hinsichtlich dieses Films und des Regisseurs schon genug gesagt. Nun ein paar Worte zu technischen Qualität dieser DVD. Die Covergestaltung ist gelungen und spiegelt pure Nostalgie wieder, auch das DVD-Menü wurde liebevoll gestaltet, aber beim Film selber wurde klar versagt.

Hier darf man nicht von remastered oder nicht sprechen, sondern man muss das aussprechen, was hier die Wahrheit ist. Es wurde meiner Ansicht nach ein normales VHS-Band abgetastet und auf DVD gebannt.

Es handelt scheinbar um die Ausstrahlung, die immer bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern gelaufen sind, aber ohne Senderlogo.

Schon im Vorspann hat man für VHS typische Bildstörungen, d.h. Dropouts und dies setzt sich über den gesamten Film fort.

Ein Highlight des phantastischen Films, was mindestens 10 Sterne verdient hat, wurde hier in minderwertiger VHS-Qualität veröffentlicht, die nur 1 Stern verdient.

Sorry Leute, aber so könnt ihr keine DVDs machen, dass ist eine Frechheit dem Käufer gegenüber.
5 Kommentare 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Endlich, eine würdige Veröffentlichung des Karel Zeman - Meisterwerks!

Auf meinen Blu ray Player (Samsung) ist die Blu ray komplett abspielbar!
Also, bei mir gab es keine technischen Probleme!
Das als Info - vorweg!

Nun zur technischen Umsetzung der Blu ray durch Ostalgica:
Für diese Blu ray haben sie sich richtig ins Zeug gelegt, mit gleich drei verschieden Fassungen des Klassikers von Karel Zeman und wunderbaren Bonusmaterial die Blu ray auszustatten.
Die erste Fassung ist eine restaurierte und ergänzte Version mit deutscher, so wie auch tschechischer Tonspur und sie läuft ca. 81 Minuten (auf dem Blu ray Cover steht 75 Minuten, eine falsche Längenangabe) lang, deutsche Untertitel gibt es leider keine.
Die zweite Fassung ist die deutsche Version, mit den deutschen Film Credits im Vorspann und sie wurde seinerzeit leicht gekürzt, somit läuft diese Filmfassung ca. 80 Minuten in unrestaurierter Bildqualität.
Die dritte Fassung ist die tschechische Originalversion und läuft ca. 78 Minuten lang in einer teilrestaurierten Version, nur in tschechischer Sprache ohne deutsche Untertitel.

Als weiteres Schmankerl gibt es den deutschen Original Trailer und eine feine Bildergalerie mit Kinoaushangfotos, Filmsetfotos, so wie einige Kinoplakate.

Wie schon bei seinem Klassiker "Reise in die Urzeit / Urwelt" - ČSSR 1955 ließ sich Karel Zeman auch hier bei diesem Werk von Bildillustrationen, aus Büchern, inspirieren.
Diesmal waren es keine Gemälde, wie die von Zdenek Burian, sondern Kupferstichillustrationen von Émile Bayard oder Bildern von Léon Benett.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden