Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Don Juan/Eine Alpensinfonie Hybrid SACD

4.3 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Hybrid SACD, 1. September 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 15,99
EUR 10,15 EUR 18,37
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 10,15 1 gebraucht ab EUR 18,37

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Don Juan op. 20 (Tondichtung nach Lenau)
  2. 1. Satz: Nacht
  3. 2. Satz: Sonnenaufgang
  4. 3. Satz: Der Anstieg
  5. 4. Satz: Eintritt in den Wald
  6. 5. Satz: Wanderung neben dem Bache
  7. 6. Satz: Am Wasserfall
  8. 7. Satz: Erscheinung
  9. 8. Satz: Auf blumigen Wiesen
  10. 9. Satz: Auf der Alm
  11. 10. Satz: Durch Dickicht und Gestrüpp auf Irrwegen
  12. 11. Satz: Auf dem Gletscher
  13. 12. Satz: Gefahrvolle Augenblicke
  14. 13. Satz: Auf dem Gipfel
  15. 14. Satz: Vision
  16. 15. Satz: Nebel steigen auf
  17. 16. Satz: Die Sonne verdüstert sich allmählich
  18. 17. Satz: Elegie
  19. 18. Satz: Stille vor dem Sturm
  20. 19. Satz: Gewitter und Sturm, Abstieg
  21. 20. Satz: Sonnenuntergang
  22. 21. Satz: Ausklang
  23. 22. Satz: Nacht
  24. 1. Satz: Nacht
  25. 2. Satz: Sonnenaufgang
  26. 3. Satz: Der Anstieg
  27. 4. Satz: Eintritt in den Wald
  28. 5. Satz: Wanderung neben dem Bache
  29. 6. Satz: Am Wasserfall
  30. 7. Satz: Erscheinung
  31. 8. Satz: Auf blumigen Wiesen
  32. 9. Satz: Auf der Alm
  33. 10. Satz: Durch Dickicht und Gestrüpp auf Irrwegen
  34. 11. Satz: Auf dem Gletscher
  35. 12. Satz: Gefahrvolle Augenblicke
  36. 13. Satz: Auf dem Gipfel
  37. 14. Satz: Vision
  38. 15. Satz: Nebel steigen auf
  39. 16. Satz: Die Sonne verdüstert sich allmählich
  40. 17. Satz: Elegie
  41. 18. Satz: Stille vor dem Sturm
  42. 19. Satz: Gewitter und Sturm, Abstieg
  43. 20. Satz: Sonnenuntergang
  44. 21. Satz: Ausklang
  45. 22. Satz: Nacht

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Rolf Blatzheim VINE-PRODUKTTESTER am 3. April 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zuviel "Wollen" im Körperlichen gibt erfahrungsgemäß Verkrampfungserscheinungen. Im Geistigen dasselbe, besonders in der Musik, die nicht wollen, sondern strömen muss. Dieser Gedanke Wilhelm Furtwänglers kam mir in den Sinn, nachdem ich diese Aufnahme gehört hatte. Die Alpensinfonie bespreche ich hier über die Jahre zum vierten mal und das ich es noch einmal mache, ist der Rezension meines Vorredners geschuldet, die mich herausforderte. Das Concertgebouw Orkest in dieser Edition als Bürge für die Kaufentscheidung gab aber den Ausschlag.

Man wirft Jansons vor, dass auch er zur Riege internationaler Dirigenten zählt, die an den Pulten dieser Welt einen allgemein üblichen, austauschbar-verbindlichen Standard-Dirigierstil pflegen, der an sich keinerlei Meriten beanspruchen darf und maßstäbliche Werke gar nicht erst adeln kann. Daran ist sicher Wahres - und Unvermeidliches. Ich erinnere nur an István Kertész, dessen ehrgeizige Ämterhäufung und Umtriebigkeit auf Kosten der künstlerischen Qualität gingen. Aber auch Mariss Jansons befindet sich in der langen Ahnenreihe jener, deren Namen groß wurden auf Grund der jeweils aktuellen Qualitäten.

Ich weiß, dass diese CD sehr unterschiedlich besprochen wurde, und das ist gut so. Doch ich möchte dennoch von einem Erfolg für das Medium CD und für den Hörer zu Hause sprechen, denn dieser Erfolg hat viele Väter. Für einen Live-Mitschnitt (September 2007) ist die gesamte Partitur vollständig eingefangen und bildet die hervorragende Akustik des Concertgebouws Amsterdam umfassend ab.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ja da finden sich mit Sicherhait bessre Aufnahmen - live hätt man mehr Risiko erwartet.
Schön gespielter Strauss aber ohne neue Aspekte
3 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Einspielung auf Weltklasse-Niveau, ein "Muss" für jeden Richard Strauss-Fanatiker, Mariss Jansons, ein Mann unserer Tage, der versteht Richard Strauss zu interpretieren, so dass es einen fesselt
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ausgezeichnete Aufnahme! Orchester, Tontechnik, Dirigent, Komposition, alles ein Hochgenuss! Wie sollte es auch anders sein, alle gehören der Elite der sogenannten klassischen Musik an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 3.5 von 5 Sternen 4 Rezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Excellent Instrumental Presence 18. September 2010
Von Joseph Ryan - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Alpensinfonie has great, simple architecture. The lows of the darkness before the dawn stretch out majestically as the climbers wait to be able to make out the mountain's outline and start the muscular ascent to the quiet peak and the storm-thrashed descent to safe ground before the darkness closes in again. We are at least partially compensated for the lyricism that falls short of Strauss's other works.

Being used to the Chicago-Barenboim recording from 1992, I find I like this Concertgebouw-Jansons version better for its SACD-strength sound. Barenboim may shape the performance to the architecture better, but he also stands back and lets the sections' sounds merge. I prefer the more clearly reproduced sound of the Concertgebouw's sections with a wider dynamic range: the players get a better chance to sell the music.

Details:

-- The Concertgebouw put its wind machine on the "whistling" setting.
-- Their offstage hunting party of horns is really 'way off stage.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Not bad, but not great. 25. Juni 2010
Von Hannibal - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
As "certified" by Gramophone's recent poll, the Royal Concertgebouw Orchestra under Mariss Jansons seems to carry the title of the World's Greatest Orchestra, and whatever one may think of that, there's no doubting they are indeed a magnificent band, and perhaps none better.

However, despite this honor, it has become hard to tell these days unless they are heard "live." For in days gone by, when the orchestra was led by Riccardo Chailly and magnificently recorded by Decca and released in their stupendous SACDs, the Concertgeouw's glory was undeniable. But today under Jansons and recorded "in house," it seems the current engineers are no longer able to equal the results (also in DSD) of what Decca unfailingly achieved in their recordings.

In short, I'd recommend to those wanting to relish Strauss' great orchestration in this colorful extravaganza do so with Christian Thielemann and the Vienna Philharmonic (DG - SACD only) or best of all interpretively and with excellent sound despite its age, Rudolph Kempe and the Staatskapelle of Dresden (Red Book CD).

As for Jansons' performance of Don Juan, it is very good, despite the distant sound, and of course not up to the standard set by Fritz Reiner and the Chicago Symphony Orchestra (RCA)a half-century ago!
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stunning playing and sonics carry the day 15. Oktober 2008
Von Santa Fe Listener - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
Now that the Alpine Sym. has come into its own and one can forget the decades when it was derided as the brontosaurus among Strauss's tone poems, we have a wealth of choice. No work shows off an orchestra's virtuosity as thrillingly -- not even Ein Heldenleben - and so it comes as no surprise that Europe's powerhouse orchestras have dominated the field, particularly Karajan's Berlin account from the early digital era. Now Jansons, with the advantage of spectacularly lifelife sonics, gives the old master a run for his money.

I have only heard the two-channel stereo version, but there's no hesitation in saying that the Royal Concertgebouw's house label must boast some of the best engineers in the world. Every detail in the playing is vibrantly alive. As intrpreations, both the Don Juan and Alpine Sym. are a trifle soft-grained, lacking Karajan's total command, but overall this is Jansons' most energetic recording in a while. I am not a worshipper at the altar by any means, but he rises to his best here.

On musical merits, I'd place this CD below Blomstedt on Decca, Welser-Most on EMI, and Karajan -- all are more viscerally exciting -- and I won't throw away the gorgeous Vienna Phil. account on Telarc under Previn, but Jansons joins that august company once you include the stunning sonics.
7 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Too Many Slices 14. Oktober 2008
Von Kim Yu - Veröffentlicht auf Amazon.com
I was really excited to find that this recording is available for MP3 download even before the CD issuance date. However upon downloading, I found to my dismay that the Alpensinfonie has been sliced into 22 segments. The slicer is really set to aggravate and annoy the listener, often slicing right in the middle of a crescendo! Don Juan on the first band is a terrific performance, but with all the slices of the Alpensinfonie, it's impossible to really hear this piece, much less to assess its performance. Best to resort back to the old performance by Von Karajan. At least, the producer there had the decency to record and present the entire piece in one uninterrupted band. Buyer beware!
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.