Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
A Joyful Noise ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,85
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,29

A Joyful Noise

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.4 von 5 Sternen 154 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
A Joyful Noise
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 11. Mai 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 2,35 EUR 0,32
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
103 neu ab EUR 2,35 29 gebraucht ab EUR 0,32

Hinweise und Aktionen


Gossip-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • A Joyful Noise
  • +
  • Music for Men
  • +
  • Standing in the Way of Control
Gesamtpreis: EUR 23,62
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. Mai 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Smi Col (Sony Music)
  • ASIN: B007IX00Y8
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 154 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.425 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nicht einmal der kühnste Optimist hätte Gossip vor drei Jahren eine solche Chart-Karriere zugetraut: nachdem das Trio Beth Ditto (Gesang), Nathan Howdeshell (Gitarre) und Hannah Blilie (Schlagzeug) mit seinen Veröffentlichungen hierzulande zuvor keine Notierung in den Hitlisten verzeichnen konnten, startete die Band im Sommer 2009 einen beispiellosen Triumphzug. Ihr viertes Studioalbum Music For Men erreichte die Top Ten der Media Control Charts und verkaufte sich alleine in Deutschland bis dato mehr als 400.000 (!) Mal (= Doppelplatinstatus).

Neue Maßstäbe setzten die Drei außerdem mit der Single Heavy Cross : fast hundert Wochen, also über zwei Jahre lang, wurde der Song in den deutschen Single-Charts gelistet, peakte auf Position zwei und fand in dieser Zeit weit mehr als eine halbe Million Käufer. In der Folgezeit absolvierten Gossip hierzulande zahlreiche ausverkaufte Tourneen und Festivalauftritte (u.a. bei Rock am Ring ). Bei Award- und TV-Shows wie Bambi , Echo , Schlag den Raab! , TV Total , Wetten Dass..? stahlen sie allen Anwesenden kurzerhand die Show. Kurz gesagt: Beth Ditto und Co. vollzogen innerhalb kürzester Zeit den Sprung von gefeierten Indie-Darlings zu Multiplatin-Superstars.

Im Mai 2012 ist es nun endlich soweit: mit A Joyful Noise erscheint fast drei Jahre nach Music For Men das mit Hochspannung erwartete Follow-Up-Album von Gossip. Produziert wurde der fünfte Studio-Longplayer von Pop-Genie Brian Higgins, der in den vergangenen Jahren u.a. mit Kylie Minogue, Girls Aloud, Saint Etienne, Texas und den Pet Shop Boys gearbeitet hatte. Die erste Single mit dem Titel Perfect World feierte am Freitag, den 16. März, ihre Radiopremiere.

Die Aufnahmen zu A Joyful Noise fanden in Higgins Xenomania-Studio in England und den KBC Studios in Portland, Oregon statt. Gemeinsam entwickelten sie einen Popsound, der nach wie vor alle liebgewonnenen Gossip-Trademark-Features beinhaltet, den die Band andererseits aber auch als eine wesentliche künstlerische Weiterentwicklung empfindet. Die mitreißende Energie des Albums führt Beth Ditto auf ihren Musikkonsum in den vergangenen Monaten zurück. Ich habe das ganze Jahr nur Abba und überhaupt kein Radio gehört , erklärt die Sängerin, deren neue Makeup-Kollaboration mit MAC Cosmetics im Sommer an den Start geht.

Gossip fanden sich ursprünglich 1999 in Olympia im Bundesstaat Washington zusammen und machten mit ihrer unwiderstehlichen Mischung aus Soul, Gospel, Rock, Funk, Disco, Leidenschaft und Rebellion schnell Furore. 2006 gelang ihnen mit dem Album Standing In The Way Of Control und der gleichnamigen UK-Top-Ten-Single der Durchbruch in Großbritannien. Der vorläufige Höhepunkt ihrer Karriere erfolgte drei Jahre später: das von Kritikern gefeierte Album Music For Men überschritt die weltweite Verkaufszahl von einer Million Exemplaren. Ihre Auftritte bei Mega-Festivals wie Coachella in den USA und Glastonbury in Großbritannien zählten zu den Highlights der Konzertsaison und brachten nicht zuletzt den britischen NME ins Schwärmen: Es ist die größte Punk-Rock n Roll-Disco-Soul-Band auf diesem Planeten. Jeder muss diese Band hören und tanzen, als ob es kein Morgen gäbe.

Ihr Auftritt beim diesjährigen SxSW-Festival in Austin, Texas, bildete den Auftakt der Gossip-Live-Saison 2012, die sie in Kürze auch nach Europa führen wird. Für Deutschland stehen bislang Auftritte bei den Festivals Rock im Park und Rock am Ring (1. bis 3. Juni) fest.

motor.de

Schluss mit Indierock? Das neue The Gossip-Album "A Joyful Noise" lässt Gitarrenriffs gern beiseite und präsentiert sich als Funk-orientiertes Discobrett – Beth Ditto hat sich entschieden: Gegen Metallica, für ABBA. (Foto: Rankin) Auch wenn "Music For Men" 2009 der kommerzielle Durchbruch von Gossip war, im Nachhinein ist es eine Platte des Übergangs gewesen: Leicht unentschlossen pendelte es zwischen harten Rockeinlagen und butterweichen Discobeats hin und her – wollte beides unter einen Hut bringen und doch ging der Plan nicht so richtig auf. Während der Aufnahmen zur neuen "A Joyful Noise" entschied sich Beth Ditto indes bewusst für die Tanzfläche und gegen den Rockschuppen: Im Boulevard ist die Dame schließlich längst angekommen und so passt es nur gut, dass die Transformation auch musikalisch ihren Lauf nimmt. Immerhin: Wer bei "RTL exklusiv" ein Wochenabonnement in Sachen Berichterstattung hat, sollte abseits dessen genauestens überlegen, was er macht. Gossip - "Perfect World" Das Riot-Grrrl-Image passt da weniger, die Diva scheint Ditto auf den Leib geschneidert und wird in Songs wie "Perfect World", "Get A Job" oder "Move In The Right Direction" herrlich nach außen gekehrt: Funky Bässe, knackige Beats und groovende Gitarren sind stilprägend und runden die Dancefloor-Attitüde von "A Joyful Noise" ab. In "Melody Emergency" hieven Gossip die härtere Gangart auf den Tagesplan und erinnern deutlich an ihr Drittwerk "Standing In The Way Of Control" – ansonsten lädt Ditto ins Studio 54, umgibt sich mit dunklen Lyrics und tageserhellenden Sounds. Die Mischung macht's und sorgt einmal mehr für ein respektables Werk, das ebenso hätte nach hinten losgehen können. Eines darf schließlich nicht vergessen werden: Diese Band ist inzwischen ein Ereignis an sich und nicht wenige kennen nur ihre Sängerin, aber keinen einzigen Song – eine Bürgschaft, die Ditto mit Nacktfotos und weiteren PR-trächtigen Aktivitäten selbst forcierte und natürlich ein Bild abgab, dass sie als Person für die Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Liebe weit nach vorn brachte, aber leider für viele Augenzeugen zugleich die "Dicke" hervorrief. Diese Leute werden "A Joyful Noise" nicht hören und machen trotzdem einen großen Interessenkreis aus, der kein Interesse an der Musik hegt, sondern die InTouch nach Ditto durchforstet. Kurzum: Gossip sollten sich nicht blenden lassen, am Ende zählen allein die, die auf den Konzerten der Band stehen und ihre Musik verfolgen. Auch nicht gerade wenige, wohlgemerkt. Gossip - "A Joyful Noise" (Albumstream) Mehr Videos von Gossip findet ihr auf tape.tv! Spaß haben kann man mit "A Joyful Noise" freilich viel: Es wird sicher nicht in den Bestenlisten 2012 landen, aber spätestens mit dem kommenden Album ist dann der Personenkult um Gossip abgekühlt und das Trio da, wo es mit der neuen Platte hin will: Auf dem Pop-Olymp, direkt neben Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid. Marcus Willfroth Vö: 11.05.2012 Label: Smi Col / Sony Music Tracklist: 01. Melody Emergency 02. Perfect World 03. Get A Job 04. Move In The Right Direction 05. Casualties Of War 06. Into The Wild 07. Get Lost 08. Involved 09. Horns 10. I Won't Play 11. Love In A Foreign Place


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Echt schade, eigentlich interessante "neue" Musik wird hier in einer unfassbar schlechten
Abmischung geliefert -> So macht das keinen Spaß.

Wen das nicht stört oder einfach mal Gossip hören möchte, die definitiv was "Neues" in diesem
Bereich der Musik geschaffen haben, sollte natürlich schon zugreifen :-)

Zwei Sterne nur wg. der schlechten Qualität, die Musik verdiene ganz locker vier Sterne...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach Lana Del Rey, Nickback, Silbermond nun wieder eine absolut katastrophale "Loudness War" Produktion mit null Dynamik, dafür aber mit deutlichem Übersteuern.

Besonders bei dem Titel Nr. 4 "Move in the Right Direction" fallen diese Verzerrungen beim Schlagzeug auf, ein absolut unzumutbarer Soundbrei.

Ich wundere mich oft wie diese extrem schlechten Produktionen kritiklos hingenommen, ja nicht mal in einem Wort Erwähnung finden, hört denn die Mehrheit der Menschen nur noch übers Handy oder den eingebauten Lautsprechern von Tablets Musik??

Musik ist wie schon mehrfach erwähnt etwas seichter geworden und mainstreamtauglich, mir geht das Album eigentlich ganz gut ins Ohr, wenn nur der grauenhafte Klang nicht wäre, insofern nur 2 Sterne, wöbei diese für so eine grottenschlechte Produktion eigentlich schon zu gütig sind.
18 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich mag den coolen, schmissigen Sound von Gossip und die Stimme von Beth sehr gern.
Das ganze Album ist hörenswert. Kein "must-have" aber ein "very-nice-to-have".
Meine Lieblingssongs sind "Perfect World" und "Move In The Right Direction".

Noch was dazu:
Hab mir das Album bei Amazon als MP3-Download geholt.
Soundqualität ist Top und der Preis ebenfalls (3,98 für ein aktuelles Album einer Topband).
Faire Preise sind das beste Mittel gegen Musikpiraterie.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Meine erste Berührung mit Gossip war "Music For Men", was mich nur streckenweise begeistert hat, und was ich etwas eintönig fand - "A Joyful Noise" hat mich eines Besseren belehrt - temporeicher, energetischer und melodischer --- für Fans von leichter und eingängiger Musik uneingeschränkt zu empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Auch Dieses Album von Gossip ist wie der Vorgänger sein geld wert auch wenn hier mehr Wert auf Tanzbare Rhytmen gelegt wird , der Musikalische Einfallsreichtum der Band ist Klasse in der heutigen Zeit , man vergleiche das ganze mal mit Bands wie Placebo oder so wo ein Song so klingt wie der andere oder mit Bands die einen Hit haben und dann im nichts verschwinden ( zum Beispiel Tokyo Hotel ) die einmalig Hochgejubelt wurden dann so viel Geld haben um nichts mehr Arbeiten zu müssen und als c-Promies fortan Ihr Leben Fristen , hier gehts beschwingt frölich und konstant weiter auch wenn Beth Ditto Gefühlte 300 Kilo wiegt !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von D. Porschen VINE-PRODUKTTESTER am 11. Mai 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem Gossip vor drei Jahren einen Karrieresprung allererste Güte hingelegt und sich an die Spitze des Mainstreams gesetzt hatten, legt das Trio nun endlich den langersehnten Nachfolger von "Music for Men" hin. Wer einen musikalischen Quantensprung erwartet hat, wird selbstverständlich enttäuscht. Bei aller Individualität einer Beth Ditto; logischerweise wurde weiter am erfolgreich platzierten Konzept gefeilt: Indie-Pop-Rock mit elektronischen Elementen inkl. eingängiger Melodien. Die erste Single "Perfect World" zeigte eindrucksvoll, dass eine Band einen Stil beibehalten kann ohne nach Stillstand zu klingen sowie Fans und Kritiker gleichermaßen zufrieden zu stellen.

Diverse mögliche Singleauskopplungen sind auf der Platte zu finden und konzentrieren sich vor allen Dingen auf die erste Hälfte der Platte. "Get a job" mit seinem treibenden Synthie-Beat ist eine gut durchdachte Tanznummer, "Move in the right direction" ist ein eingängiges Popstück, welches sofort im Ohr hängen bleibt oder auch ein "Into the wild", dass mit einer unaufgeregten Zurückhaltung einen lupenreinen Hit abgibt. "Casualties of War" ist dabei wohl das Highlight schlechthin auf der Platte: Großartige Melodie, vielschichtiger Songaufbau und eine leicht melancholische Grundstimmung machen das Lied vom Songwriting zu einer ganz großen Nummer. Im hinteren Teil finden sich zwar ebenfalls hochwertig produzierte Stücke, allerdings schon mehr im Rahmen der sogenannten Lückenfüller (z.B. "Horns"). Bei "Get lost" ist der Weg in die späten 80er gegangen worden. Schlecht ist das sicherlich nicht, aber sorgt eben auch nicht für ein lautes Hurra.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jay-Jay am 15. Februar 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Beth Ditto war mir, bis ich "Move in the Right Direction" gehört habe, nur als beleibte Ulknudel aus Klatschreportagen bekannt. Der Song hat mich bewogen, das Album zu kaufen und ich habe es nicht bereut. Sehr abwechslungsreich, super gesungen, melodisch und tanzbar. Disko-Rock soll es sein, nun ja, diese Begriffe. Es gibt viele E-Gitarren und stampfende Beats, also mag es wohl stimmen.

Für mich ist keiner der elf Songs auf dem Album zu viel, das kann man so durchhören und hat Freude daran!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden