Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Johann David Heinichen: M... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,34
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,39

Johann David Heinichen: Missa Nr. 12 / Johann Sebastian Bach: Magnificat BWV 243

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 13,62 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. März 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 13,62
EUR 13,62 EUR 9,62
Aktuelle Angebote 50% auf Sagrotan Healthy Touch (2 x 50 ml) 2 Werbeaktion(en)

Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch SEDIVA Deutschland und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 13,62 5 gebraucht ab EUR 9,62

Hinweise und Aktionen


Dresdner Kammerchor-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Dirigent: Hans-Christoph Rademann
  • Komponist: Johann David Heinichen, Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (1. März 2001)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Carus (Note 1 Musikvertrieb)
  • ASIN: B000059ZOW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 221.944 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
1:01
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
1:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
1:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
1:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
2:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
1:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
0:51
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
2:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
0:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
2:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
2:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
2:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
3:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
21
30
2:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
22
30
2:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
23
30
1:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
24
30
1:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
25
30
3:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
26
30
1:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
27
30
1:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
28
30
2:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
29
30
1:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
30
30
2:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
31
30
2:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Heinichens letzte Messe, im Stil des Hochbarock als 'Nummernmesse' komponiert, beeindruckt durch architektonische Kraft und unerschöpfliche Originalität. Grundlage des glanzvollen, festlichen Gesamtcharakters von Bachs Magnificat bildet die große Besetzung mit Trompeten, Pauken und dem auf fünf Stimmen erweiterten Chorsatz.

Amazon.de

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Johann Sebastian Bachs Schaffen nur der Gipfelpunkt barocker Musikproduktion in Sachsen ist: Schon lange fördern Musiker und Wissenschaftler Faszinierendes nicht nur aus dem Repertoire der gesamten Bach-Familie, sondern etwa auch aus demjenigen von Bachs Vorgängern im Thomaskantorat ans Tageslicht. Die vorliegende CD lenkt nun den Blick auf ein anderes musikalisches Zentrum Sachsens, in dem Bach lediglich bedingt erfolgreich war: Der Dresdner Hof zu Lebzeiten August des Starken war nicht nur Schauplatz spektakulärer Opernaufführungen, sondern selbstverständlich auch Entstehungsort außergewöhnlicher Kirchenmusik -- katholischer, versteht sich, denn August der Starke war 1697 konvertiert.

Johann David Heinichen, heutzutage bei Insidern vor allem als Verfasser einer umfänglichen Generalbasslehre bekannt, wirkte von 1717 bis zu seinem Todesjahr 1729 in Dresden. Seine für diese CD eingespielte Messe Nr. 12 ist ein Spätwerk, das den Meister auf der vollen Höhe seiner Kompositionskunst zeigt: Die Faktur der konzertant-virtuosen Orchestermesse ist streckenweise von geradezu sensationeller Brillanz und Vielfarbigkeit. Allein die differenzierte Vertonung des "Agnus Dei" vermag vollkommen von der hohen Qualität der Komposition zu überzeugen. Überraschend ist der solistische Beginn des Sanctus, bezaubernd interpretiert von Kai Wessel. Möglichkeiten zur Entfaltung orchestraler und chorischer Pracht in unterschiedlichsten Formen bieten vor allem das Gloria und das Credo.

Eine glückliche Hand bewies der Dirigent Hans-Christoph Rademann mit der Idee, Heinichens Messe mit Bachs Magnificat zu kombinieren. Durch seine Zugkraft erfüllt das beliebte Werk den wertvollen Dienst, mit Heinichens unbekannter Messe im Schlepptau die Verkäuflichkeit der CD zu steigern -- mit vollstem Recht, wohlgemerkt; außerdem kommen Gemeinsamkeiten wie grundsätzliche Verschiedenheiten der beiden Stücke im Vergleich besonders gut zur Geltung.

Dass die oben erwähnte musikalische Tradition in Sachsen bis in die Gegenwart funktionsfähig ist, beweist die hervorragende interpretatorische Leistung dieser Aufnahme: Hans-Christoph Rademann, ehemaliger Kruzianer und längst einer der gefragtesten Chorleiter, schuf sich mit dem von ihm gegründeten Dresdner Kammerchor ein Vokalensemble, das besonders durch die jugendliche Unverbrauchtheit und den flexiblen Klang seiner Stimmen beeindruckt: Unmittelbare Begeisterung ist in jedem einzelnen Takt herauszuhören. Gemeinsam mit einem weitgehend hervorragenden Solistenensemble -- Andreas Scheibners "Quia fecit mihi magna" beispielsweise ist schlichtweg unübertrefflich -- und dem auf allerhöchstem Niveau agierenden Dresdner Kammerorchester gelang eine Einspielung, die ungetrübte Freude an barocker Musik in historischer Aufführungspraxis vermittelt und sich wohltuend von vielen lauen Produkten institutionalisierter Musikpflege unterscheidet. --Michael Wersin


Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 1 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 7. Januar 2002
Format: Audio CD
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Unterhemden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?