Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
30
4,4 von 5 Sternen
Joby GorillaPod Ball Head Kugelkopf für GorillaPod SLR-Zoom
Preis:39,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 10. April 2010
Ich besitze seit einem Jahr ein Joby Gorillapod SLR Klemmstativ. Die Wechselplatte ist mit der dieses Kugelkopfes austauschbar und einzeln zu erwerben. Wegen der dünnen Bauweise stören die Wechselplatten an meinen Kameras überhaupt nicht, wenn sie montiert bleiben. Nun habe ich mir für ein Einbein- und ein Dreibeinstativ jeweils einen Kugelkopf von Joby gekauft. Für meinen Bedarf lassen sich die Wechselplatten ausreichend fest an den Kameras montieren, so dass es keine Probleme mit Rutschen oder Verdrehen durch das Kameragewicht gibt. (maximal 1,5 kg).

Mir ist allerdings ein anderes Problem aufgefallen, das bei der genauen horizontalen Ausrichtung stört. Da dieser preiswerte Kugelkopf keine Friktionsschraube hat, nutzt man die normale Feststellschraube, um die Reibung soweit zu erhöhen, dass die Kamera noch zu bewegen ist, aber auch schon genügend Halt zum Ausrichten hat. Wenn so z.B. die horizontale Ausrichtung eingestellt ist und man danach die Feststellschraube anzieht, dann neigt sich der Kopf unter dem Druck etwa 2 Grad zur Schraube hin. Das passiert auch ohne Kamera, also unabhängig von der Belastung. Durch die integrierte Wasserwaage wird einem dieses Resultat der leichten Bauweise direkt vor Augen geführt.

Ich kann damit leben, weil es sich nur um eine leichte Reiseausrüstung handelt und ich bereits beim Ausrichten die zu erwartende 2 Grad Veränderung berücksichtige. Wenn ich das nur als leichten Mangel betrachte, dann weil für den relativ niedrigen Preis auch keine Perfektion zu erwarten ist.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2017
Das bisschen Plastik für 40 Euro. Frechheit. Dafür 1 Punkt Abzug. Am liebsten noch mehr.

Dafür tut es, was es soll. Die Feinjustierung geht nicht so schnell von der Hand, wie man glauben möchte. Genau die Waagerechte in alle vier Himmelsrichtungen zu treffen ist nicht leicht. Die Wasserwaage hilft nur in zwei Richtungen.
Die Kugel bewegt sich ohne Probleme. Die Justierschraube hält die Kamera bombenfest in Position.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2009
Ich hatte den Kugelkopf für meinen GorillaPod SLR Zoon vogesehen. Er sollte zusammen mit einer Nikon D80 und einem All-Glas-Objektiv (Nikon 35-70/f2.8) eingesetzt werden. Kamera und Objektiv wiegen zusammen ca. 1,4 Kg.
Sowohl mein Händler als auch das Internet wiesen den Kopf als ausreichend für die angegebenen 3Kg Gewicht aus. Der Kugelkopf erfüllt seine Funktion; er war bei ausreichend fest angezogenem Halteknopf nicht zu bewegen (per Hand). Als Schwachpunkt erwies sich allerdings die Platte der Schnellspannvorrichtung. Die muss wird mit einem Geldstück (10ct) angezogen. Auch bei sehr fester Montage blieb die Kamera nicht dort wo sie bleiben sollte, sondern verdrehte sich bei seitlicher Lage. Die Ursache hierfür ist an der nicht rutschfesten Platte (im Bild der helle Teil, aus dem die Schraube zur Verbindung mit der Kamera herausragt).
Der Umtausch war kein Problem und ich bin nun mit einem Manfrotto 484RC2 wunderbar zufrieden.
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2010
Gehört unbedingt zu dem GorillaPod. Ohne ist es kaum ordentlich verwendbar. Eine zweite Wechselplatte wäre günstig, aber ich weiß nicht, ob die ohne Wasserwaage passt. Eine passende Münze muss man auch noch mithaben, da hätte Joby mal einen kleinen Schlüssel für GorillaPod und Kugelkopf (nötige Münzen sind unterschiedlich) sowie die kleinen Adapter von 1/4 Zoll auf 3/8 Zoll mitliefern können.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2010
Es ist generell ja schön dass man bei diesem Aufsatz zwei Schwenkmöglichkeiten bietet: Frei in alle Richtungen schwenken über den Kugelkopf und nur horizontal schwenken über den unteren Fußteil. Blöd ist allerdings nur dass es nur ein einziges Feststellrad gibt. Das bedeutet dann dass ich horizontal nur schwenken kann wenn ich dabei gleichzeitig den Kugelkopf löse und die Kamera dadurch verkippt. Zwar gibt es eine Mulde für Hochkantaufnahmen, aber die Kamera verkippt trotzdem weil die Optik natürlich schwerer ist als das Gehäuse.
Wer also z.B. für Panoramen einfach nur von links nach rechts durchschwenken will muss die Kamera jedesmal neu ausrichten. Richtiges schwenken ohne festgezogene Schraube ist somit auch unmöglich.
Die einzige Funktion dieses unteren Ringes ist somit dass es überhaupt möglich ist 90°-Hochkantaufnahmen schwenken zu können.

Ich finde für den Preis hätte man durchaus eine zweite Arretierung anbringen könnten (zweites Feststellrad oder zumindest ein Knopf zum Feststellen der Kugel. Dann würde der untere Ring wesentlich mehr Sinn machen.

Fazit: Wer einfach nur eine Möglichkeit sucht mit dem GorillaPod (bei mir SLR2) frei schwenken zu können ohne jedesmal alles zu verbiegen oder die Stativschraube zu lösen ist mit diesem Kugelkopf ganz gut bedient.
Die Verarbeitung ist sehr solide, das recht hohe Eigengewicht des Kopfes kann die Stabilität des Gorillapods allerdings auch etwas beeinträchtigen (z.B. bei stärker geneigten Fotos). Hakeln im Kugelkopf oder Instabilität konnte ich nicht feststellen (allerdings ist das Gorillapod natürlich generell auch keine sonderlich stabile Konstruktion).

Wer (auch) präzise horizontal schwenken will muss sich anderes Equipment mit mehr Einstellmöglichkeiten suchen.
Langfristig werden mir die Möglichkeiten mit diesem Kopf wohl nicht reichen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2011
Ich habe mir das Teil erstmals zusammen mit dem Dreibein für den Urlaub gekauft und bin vollauf begeistert. Der Praktische Klickverschluss erlaubt ein rasches Zusammenfügen des Dreibeins mit dem Kopf und kann auch einfach an der Kamera bleiben. Allerdings hatte ich etwas Angst um die Glasröhre der Wasserwage, also hab ich den Klip öfter mal wieder abgebaut.
Die Klemmung der Kugel über den Drehknopf funktioniert einwandfrei. Wirklich tolle Qualität. 5 Sterne von mir.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. März 2013
Ich verwende diesen Kugelkopf am Gorillapod SLR.
Die Schnellwechselplatte verwende ich nicht, da ich auf allen anderen Stativen eine Wechselplatte von Sachtler habe, und die Kameras einheitlich das entsprechende Gegenstück tragen. Also kam auch hier die Sachtler-Aufnahme obendrauf. Das sitzt ganz gut.

Machen wirs kurz:
Ohne Kugelkopf ist das Gorillapod SLR sehr mühsam auszurichten. Insofern ist dieses Teil (oder etwas ähnliches) ein Muss.
Der Kopf, wie auch das Stativ ist klar für Fotographie gedacht nicht für Bewegtbilder.
Man kann natürlich auch Festeinstellungen mit Camcordern drehen, aber Schwenks oder irgendwelche anderen Manipulationen an der Kamera während der Aufnahme sollte man lassen. Für Schwenks sollte man besser gedämpfte Systeme verwenden, die eine gleichmäßig Bewegung ermöglichen, und diese auf eine Raumachse festlegen.
Stativ und Kugelkopf bilden ein kleines, recht universelles "Notstativ", wenn man kein solides Dreibeim mitschleppen will. Das ist kein vollwertiger Ersatz, aber hundertmal besser als "frei Hand", und bei manchen Kamerapositionen günstiger zu verwenden als ein klassisches Stativ.
Weder das Stativ selbst, noch der Kugelkopf steht "bombig". Wie sollte das auch sein, bei einem biegbaren Stativ.
Aber die Kombination erfüllt oft meine Anforderungen innerhalb der genannten Einschränkung. Ich verwende es gern.
Die Einstufung "bis 3 kg" erscheint ein wenig hoch. Hier kommt es dann auf die Hebelverhältnisse an, und darauf, wie sich das Gewicht verteilt. Kritisch ist eher das Stativ selbst, als der Kopf. Gut ausbalanciert, mag es so eben gehn. Das setzt dann allerdings voraus, dass man das Stativ am Objektiv fest macht. Dann hält der Kopf locker.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Ich benutze den Stativkopf zusammen mit dem Gorillapod SLR-Zoom und hatte ihn jetzt mehrfach im Einsatz.

Die Schnellwechselplatte blieb gleich an der Kamera und stört dort auch nicht, somit entfällt lästiges Anschrauben wenn das Stativ benötigt wird. Sie lässt sich einfach einstecken und genauso leicht wieder lösen.
Die Feststellpaltte muss mit einem Geldstück angezogen werden und neigt im Einsatz dazu sich immer wieder mal leicht zu lösen - wenn man nicht auf die Wasserwaage angewiesen ist, lässt sich das ganze am besten am Stativ wieder problemlos festziehen, allerdings befindet sich dann eben die Wasserwaage u.U nicht mehr im Blickfeld. Die Haftung der Schnellwechselplatte ist für meine EOS 20D + Tamron 55-200 Objektiv ausreichend - ich würde allerdings bei schwereren Kameras von der KOmbination Gorillapod + diesem Kugelkopf Bedenken haben.

Die Schraube für den Kugelkopf ist gut griffig und lässt sich leicht lösen und wieder anziehen. Man muss sie allerdings recht fest anziehen, damit die Kamera bei ungünstigen Winkeln nicht sachte nachkippt.
Insgesamt ist die Kombination Gorillapod + Gorillapod Kugekopf SLR-Zoom sicherlich keine große Lösung sondern die kleine für Reisen mit wenig Gepäck oder den nicht so prall gefüllten Geldbeutel.
Allerdings trägt sich die Kamera auch mit angeschraubtem Stativ+Kugelkopf noch hervorragend, so dass man das Stativ nicht dauernd verstauen muss und es somit schnell parat hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2010
Ich habe seit einigen Tagen den Kugelkopf im Einsatz und speziell an Silvester intensiv in Gebrauch gehabt. Aufgesetzt wurde eine Nikon D5000 mit einem Tamron 18-200mm Objektiv, Gesamtgewicht ca. 1,2kg. Die Kamera wird der sicher fixiert, der Kugelkopf hakelt an ein paar Stellen etwas, das wird sich aber noch geben. Einmal fixiert bleibt er zuverlässig in der Position. Hilfreich finde ich auch die kleine Wasserwaage als Hilfe für eine gerade ausgerichtete Kamera.
Für mich eine klare Kaufempfehlung zusammen mit dem GorillaPod-Stativ. Leicht, einfach zu transportieren und trotzdem keine Funktionsbeeinträchtigung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Ich nutze den Kugelkopf mit einem Einbeinstativ und einer Kompaktkamera. Das geht sehr gut, ich bin sehr zufrieden. Die Fußplatte bleibt bei mir immer an der Kamera und die Kamera ist dauerhaft in einem Case montiert. Somit ist die Kamera schnell auf das Stativ gesteckt. Die Fußplatte dient auch gleichzeitig als gute Standmöglichkeit, wenn ich mit der Kamera eine Aufnahme mit Selbstauslöser mache. Die Verarbeitung des Kugelkopf wirkt recht hochwertig. Ich würde es auf jeden Fall nochmal kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)