Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:18,45 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. April 2010
Israel Shahak wurde 1933 in Warschau geboren, überlebte Bergen-Belsen, kam 1945 nach Jerusalem, diente in der Armee, wurde Professor für Biochemie und ein vehementer Kritiker a l l e r israelischen Regierungen .Er war Vorsitzender der "Israeli League for Human and Civil Rights", der Palästinenser und Israelis angehören. Er starb 2001.

Die erste Auflage dieses Buches erschien 1994 mit einem Vorwort von Gore Vidal; die zweite 1997 (Vorw. Edward Said); die dritte 2002 (Vorw. Norton Mezvinski); diese, die vierte 2008 (Vorw. Ilan Pape, alle vorigen). Schon die Vorworte sind - weil inhalts-und lehrreich - sehr lesenswert..Die ethnische Säuberung Palästinas

Israel Shahak hatte es sich zur Aufgabe gemacht, das Ausland - vor allem die USA - über die rassistische, menschenrechtswidrige Politik des Staates Israel zu informieren. Darum schrieb er in Englisch. Er übersetzte auch Zeitungsartikel, amtl. Anweisungen, Briefe, mündl.kritische Äußerungen ...und - was besonders interessant ist - unzensierte , ungeschönte Texte aus Talmud, Torah, Kabbala, Haskalah ...
Gore Vidal: He was a humanist who detested imperialism whether in the name of God of Abraham or of George Bush.

Israel Shahak informiert: Israel ist laut Verfassung ein "jüdischer Staat". Nicht-Juden haben automatisch weniger Rechte, z.B. was Grundbesitz angeht: "The land which belongs to non-Jews is considered to be >unredeemed< ." Es gibt keine "israelische" Staatsbürgerschaft; jeder Bürger ist zum Mitführen einer "ID card" verpflichtet, auf der die Nationenzugehörigkeit vermerkt ist: "Jude" , "Araber", "Druse" usw. Wer Jude ist, definiert ein Gesetz. Den Juden ist verboten, Land an Nicht-Juden zu verkaufen. Die Juden der ganzen Welt haben das Recht, nach Israel einzuwandern, in ihre "rechtmäßige Heimat".

Israels Politik - so Israel Shahak - war und ist seit Staatsgründung (stark) beeinflußt vom Zionismus und vom orthodoxen Judentum.
Den Zionismus stellt Israel Shahak auf eine Stufe mit dem Nazismus. Der (potentielle) Leser prüfe nach!
Das orthodoxe Judentum sei getrieben von einer "blinden Macht": den Ritualen, der Mystik und den Lehren der Heiligen Schriften (Torah, Kabbala, Talmud, Halakhah, Mishna, Haskalah).
Zur "Ethik" der Heiligen Schriften vier Beispiele:
1.: Haskalah: Der Jude soll den Goijim nicht in den Brunnen stoßen; fällt der aber hinein, soll er ihn drin lassen.
Die Hilfe für ein Schiff in Seenot ist abhängig von der Wahrscheinlichkeit, mit der Juden an Bord sind.
2.: Talmud: Jesu punishment in hell is to be immersed in boiling excrement.
3.: Moses Maimonides: The rank of black Africans is higher than the rank of apes but lower than the rank of men.
(Wohl deshalb lag der Sklavenhandel nach und in Nordamerika auch in jüd. Hand. Prüfe im Netz: >blacksandjews< !)
4.: Halakhah: The concept of adultery equates the intercourse of a Jew with a Gentile woman as the sin of bestiality. If a Jew has coitus with a Gentile woman .. she must be killed, as is the case with a beast, ...even if she was raped ...

Israel Shahak über Martin Buber u.a.: (S.33) " ... Buber was by far the worst in the evil he propagated ...Yehezkiel Kaufmann advocate of genocide on the model of the book of Joshua...Hugo Samuel Bergmann ... advocated the expulsion of all Palestinians to Iraq ...even when advocating expulsion, racism and genocide, they seemed incapable of hurting a fly - and just for this reason the effect of their deception was the greater".
(Kaufman, Germany Must Perish)

Starker Tobak bisher - aber nur eine Prise aus Israel Shahak s "Tabaksbeutel" . Man kann nur hoffen, daß nicht so heiß gegessen wird, wie gekocht wurde.
Andernfalls wird Gore Vidals Aussage zu einer Drohung: "Israel Shahak is the latest, if not the last, of the great prophets."
Orientalismus
Das Beste aus SEMIT. Das jüdische Magazin
Jewish Supremacism: My Awakening to the Jewish Question

L.V.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden