Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 11,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jetzt oder nie - Zeit ist Geld

4.2 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 11,83
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gudrun Okras, Elisabeth Scherer, Christel Peters, Martin Semmelrogge, Corinna Harfouch
  • Komponist: Max Berghaus, Dirk Reichardt, Stefan Hansen
  • Künstler: Lisy Christl, Betina Vogelsang, Silke Buhr, Ralf Zimmermann, Wolfgang Schukrafft, Guido Bohlmann, Helga Bähr, Judith Kaufmann, Ruth Toma, Til Schweiger
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001ASEIZE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.088 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Carla (80), Lilli (76) und Meta (74) wollen ihren letzten großen Traum verwirklichen: Eine gemeinsame Seereise. Das lange hierfür gesparte Geld wird gestohlen und alles scheint verloren, denn Carla hat nicht mehr viel Zeit. In ihrer Verzweiflung beschließen die drei, eine Bank zu überfallen...

Amazon.de

Carla (Gudrun Okras), Lilli (Elisabeth Scherer) und Meta (Christel Peters), drei Freundinnen um die 80, haben einfach kein Glück. In einer Gesellschaft, die Jugend vergöttert und das Altern und den Tod versucht, aus ihrer Wirklichkeit zu verdrängen, kann ihr Leben nur ein Schattendasein sein, das von sadistischen Angestellten im Altersheim und von herzlosen Kindern beherrscht wird. Doch die drei haben trotz allem nie aufgehört zu träumen. Sie wollen unbedingt noch eine große Kreuzfahrt in den Süden machen. Dafür sparen sie seit Jahren, und dafür haben sie ihre magere Rente immer wieder mit kleinen Ladendiebstählen aufgebessert. Doch gerade in dem Augenblick, in dem sie ihr Geld auf ein Konto einzahlen wollen, wird die Bank überfallen, und sie verlieren alles. So kommen sie auf die Idee, selbst eine Bank zu überfallen und sich zurückzuholen, was ihnen schon einmal gehörte.

Das Kino huldigt noch mehr als jeder andere Bereich der Gesellschaft dem Kult um die Jugend. Gerade im deutschen Film ist das Alter und seine Folgen kein Thema. Damit hat sich unser Kino über Jahre hinweg selbst einiger grandioser Geschichten und vor allem einiger wunderbarer Darsteller beraubt. Deshalb verdient Lars Büchels Groteske Jetzt oder nie -- Zeit ist Geld schon aufgrund seiner Idee und seiner Hauptdarstellerinnen eine gewisse Anerkennung. Allerdings fehlt dem jungen Regisseur der Mut und vielleicht auch die Reife, wirklich einen Film über alte Menschen zu machen. Er nähert sich all den Themen, die schon längst Stoff einer ganzen Reihe von Filmen hätten sein sollen, nur bereitet er sie trendgemäß mit den Mitteln der Tarantino-Generation auf. So wird der erste Banküberfall zu einer unnötig brutalen Action-Nummer im Stile eines John Woos, und so müssen die drei alten Damen und all ihre Freunde und Bekannten eine Sprache sprechen, die um jeden Preis jung und hip klingen soll.

Doch Gudrun Okras, Elisabeth Scherer und Christel Peters können selbst die größten Widrigkeiten und Entgleisungen wenig anhaben. Letztlich triumphieren sie über die Dialoge und die Mätzchen ihres Regisseurs. Wie sie sich dem Alter und dem immer näher rückenden Tod stellen, das ist wirklich bewundernswert. Aber gerade deshalb hätten sie einen Film verdient, der sie und ihre Figuren ernster nimmt. --Sascha Westphal -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Videokassette
Diesem Film nur einen Stern zu geben, kann ich durchaus verstehen.

Unsere heutige Generation will halt tolle Mädels, flotte Stories, action, action, action.
Eine Komödie muss zum ablachen sein, egal, worüber man eigentlich lacht. Hauptsache, es ist primitiv genug, um von jedem als lustig befunden zu werden.

Dieser Film ist eine tragische Komödie. Die Handlung ist frei erfunden, aber jeder in jedem Alter hat wohl mal mit dem Gedanken an einen Bankraub gespielt. Nach dem Motto: stell dir vor...was wäre, wenn....!

Die Hautdarstellerinnen haben die Gabe, ohne fetzige Kostüme und dickem Make-Up eine unglaublich Emotionalität zu vermitteln. Jede Geste passt, die Mimik sucht bei jungen Möchtegernschauspielerinnen ihresgleichen.

Die Lebensumstände der alten Menschen ist tragisch, und trotzdem haben sich die 3 Damen ihren Humor nicht vermiesen lassen. Es gibt bitterböse und urkomische Wortgefechte, die zu verstehen man allerdings bereit sein muss.

Mutig ist auch die Art, wie das Alter selbst und der gealterte Körper in vielen Szenen in den Vordergrund gestellt werden. Egal, wie gut es uns jetzt geht: DA kommen wir alle mal hin. Das ist der Lauf der Dinge.

Das Ende ist dann ganz romantisch und greift unser aller Wunschgedanken auf, dass man sich hoffentlich doch irgendwo, irgendwann wiedersieht.

Dieser Film ist kein Schenkelklopfer. Aber er vermittelt uns, dass man in jedem Alter Freude am Leben haben kann.
Natürlich denkt unsere Spassgeneration nicht gerne an das Übermorgen. Deshalb war er wohl nicht so erfolgreich, wie er es verdient hätte.

Trotzdem: der Film ist perfekt.

5 Sterne:-)
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
„Geld allein reicht nicht, man muss auch Zeit genug haben, es auszugeben."
Carla, 80, (Gudrun Okras, Jg. 1920), Lilli, 76, (Elisabeth Scherer, Jg. 1914) und Meta, 74, (Christel Peters, Jg. 1916) sind das geriatrische Trio infernal. Ihr Traum von einem krönenden Abschluss des Lebens: eine Luxuskreuzfahrt mit knackarschigen Kellnern und genügend Cocktails, um darin ertrinken zu können.
Seit 8 Jahren treffen sich die drei zum Skat und zahlen eifrig in die gemeinsame Kasse ein; doch die Zeit wird knapp. Eine zusätzliche Aufbesserung kann nicht schaden - im Stile organisierten Verbrechens wird der Schnapsladen ausgeräumt und die heiße Ware zum Dumping-Preis im Altersheim verhehlt.
Dann endlich ist der große Tag gekommen: Carla, Lilli und Meta schütten stolz ihr Sparschiff aus, bis an den Rand gefüllt mit Kleingeld im Wert von 10.912,13 Mark. Doch Sekunden bevor nach erfolgtem Sortieren der Bankbeleg unterschrieben werden kann, stürmen höchst professionelle Bankräuber den Kassenraum. Aus der Traum? Keineswegs - „wir kommen wieder", ist „Karlchen" überzeugt. Und sie wird recht behalten.
„Jetzt oder nie" ist ein Aufruf, das Leben beim Schopf zu packen und bis zum letzten Augenblick in vollen Zügen aufzunehmen. Ein warmherziger, humorvoller und streckenweise äußerst komischer Streifen, der auf unterhaltsame Weise den Boden bereitet für eine Auseinandersetzung mit dem Tod. Tragik und Trauer als Teile des Lebens - und kein Grund, die Mundwinkel nach unten zu ziehen. Ein Film, von dem man sich gerne berühren lässt, und der zu lustig ist, um seine Ernsthaftigkeit merken zu lassen. Getragen von einer grandiosen schauspielerischen Leistung: 250 Jahre Leben vor der Kamera.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
ein sehr schöner deutscher film der den schmalen grad zwischen komödie und tragödie nahezu perfekt zurücklegt. Mal lacht man herzlich und mal rührt der film einen zu tränen. das haben erst wenige deutsche produktionen bei mir geschafft
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist eine absolut gelungene Mischung aus Komödie, berührendem Seelenstück, Augenöffner und kritisch zu sehendem Thema.
Ich kann Ihn mir immer und immer wieder anschauen, lachend, weinend und begeistert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette
Der Film über diese drei sehr lebenslustigen Damen ist herzerfrischend. Wie die drei miteinander umgehen, die Sprüche die gekonnt trocken herüberkommen, da bleibt kein Auge trocken. Da die drei sich ihren Lebenstraum erfüllen wollen, überfallen sie kurzerhand eine Bank. Ab diesem Moment schlägt der Film etwas mehr ins melankolische um, bleibt aber wirklich gut. Die drei alten Damen sind hervorragend gespielt, noch dazu eine ganze Menge erstklassige deutsche Schauspieler in Nebenrollen, wie beispielsweise Till Schweiger, Oliver Koritke oder Martin Semmelrogge. Ansehen!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Drei alte Damen sparen acht Jahre lang für ihre erste und letzte große Seereise. Als sie das Geld auf die Bank bringen wollen, wird diese aber überfallen, und alles ist weg, nachdem das Ekel eines Bankdirektors, der den Überfall taktisch unter dem Tisch verbrachte, sich auch noch weigert, den Einzahlungsschein zu unterschreiben. Aus Verzweiflung entschließen sie sich, die Bank nochmal zu überfallen...
Gudrun Okras, Elisabeth Scherer, Christel Peters und eigentlich alle, die in diesem Film mitspielen, schaffen es erfolgreich, die Geschichte liebenswert aus der Sichtweise der älteren Damen zu erzählen - eine Geschichte von Menschen, die eigentlich betriebswirtschaftlich schon abgeschrieben sind, aber trotzdem immer noch weiterleben und sich auch von den jungen Anstaltsleitern und -schwestern, die sie gängeln, nicht in's Boxhorn jagen lassen.
Am Ende erreichen sie ihr Ziel von der großen Überfahrt - zumindest in einem vielleicht nicht ganz so luxuriösen, aber würdigen Rahmen. Als Nebeneffekt lädt der Film auch dazu ein, sich auch mal über sein eigenes Älterwerden Gedanken zu machen...
Die schauspielerische Leistung aller Beteiligten ist sicher eine der ganz großen Stärken des Filmes. Leider hat er aber auch ein paar Schwächen.
Da wäre zum Beispiel der Kassierer, der sich von seinem Direktor kurz vor der Rente den Buckel runterrutschen läßt - aber Lilli gegenüber doch etwas zu blatant die Freuden der körperlichen Liebe genießt, wobei die Sache aber nie peinlich wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden