Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Jesuswahn: Wie die Ch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Jesuswahn: Wie die Christen sich ihren Gott erschufen. Die Entzauberung einer Weltreligion durch die wissenschaftliche Forschung Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2011

3.8 von 5 Sternen 86 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 15,90
67 neu ab EUR 19,90 7 gebraucht ab EUR 15,90

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Jesuswahn: Wie die Christen sich ihren Gott erschufen. Die Entzauberung einer Weltreligion durch die wissenschaftliche Forschung
  • +
  • Der gefälschte Glaube: Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren und ihrer historischen Hintergründe
  • +
  • Wer schrieb die Bibel? So entstand das alte Testament
Gesamtpreis: EUR 42,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Heinz-Werner Kubitza ist seit fast 20 Jahren Inhaber des Tectum Wissenschaftsverlags in Marburg. Er hat in Frankfurt, Tübingen, Bonn und Marburg evangelische Theologie studiert und dort auch promoviert. Schon im Studium hat er sich intensiv mit dem Problem des historischen Jesus beschäftigt und dabei theologisch quasi hinter die Kulissen geschaut. Daneben war er aber auch in Kirchengemeinden viele Jahre ehrenamtlich aktiv und ist so auch mit der psychischen Gestimmtheit von Gläubigen bestens vertraut. Kubitza ist Fördermitglied der Giordano Bruno Stiftung, die sich für Aufklärung und eine humanistische Ethik einsetzt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch „Der Jesuswahn“ von Heinz-Werner Kubitza gibt einen hervorragenden Überblick über die Erkenntnisse der neutestamentlichen Forschung und man kann das Buch grob in vier Teile einteilen. 1) Altes Testament, 2) Jesus von Nazareth, 3) Hauptlehren des Christentums und 4) Ethik und christliche Werte.

Im ersten Teil beginnt Kubitza mit einer, wohlgemerkt sehr kurzen, Analyse des Alten Testaments. Kubitza stellt hier vor allem zwei Fragen. 1) wie steht es mit der historischen Authentizität des AT und 2) kann das AT als Basis für eine allumfassende normative Ethik dienen. Kubitzas Antwort darauf ist klar. Das AT ist kein Geschichtsbuch, es liefert keine historischen Fakten und ist mit den Erkenntnissen der Archäologie und der Geschichtsforschung nicht vereinbar. Kubitza beschreibt den Werdegang des JAHWE, vom Berggott eines kleinen unbedeutenden Stammes hin zum Übergott des ganzen jüdischen Volkes. Bezüglich der zweiten Frage, das AT als ethische Grundlage, schneidet das AT genau so schlecht ab. Das AT ist eine Sammlung von Grausamkeiten eines zornigen, sadistischen Rachegottes. Dies kann unmöglich und darf nie und nimmer die Basis für normative Ethik sein. Kubitza geht auch auf die Scheinargumente der religiösen Vertreter ein, die sich aus dem AT einfach die positiven Schriftstellen heraussuchen und die Fülle an negativen Stellen einfach negieren. So werden zum Beispiel die Psalmen sehr oft herangezogen wenn es um positive Aspekte des AT geht. Doch Kubitza entlarvt diese selektive Wahrnehmung und zeigt auf, dass auch in den Psalmen Grausamkeiten geschildert werden.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare 141 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich in den letzten Jahren bibel- und kirchenkritische Bücher von Buggle, Deschner, Lüdemann und anderen gelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob es sich für mich lohnen würde, nun auch noch den Jesuswahn" von Kubitza zu studieren. Es hat sich gelohnt, sogar schon bevor ich das Buch in den Händen hatte. Denn der Autor hat etliche Leseproben auf jesuswahn de zur Verfügung gestellt.

Kubitzas Beitrag zur religiösen Ausnüchterung" hat das Potential, zu einem Standardwerk populärwissenschaftlicher Bibelkritik zu werden. Sein erster Satz lautet: Die Bibel ist das am meisten überschätzte Buch der Weltliteratur." (S. 9) Schon das erste Kapitel (Der peinliche Gott des Alten Testaments") demonstriert eindrucksvoll, dass sich auf den Macht- und Rachephantasien nomadisierender Wüstenbewohner keine akzeptable Ethik aufbauen lässt. Wer sich der Illusion hingibt, der Autor habe nur einzelne Stellen aus dem Zusammenhang gerissen, möge zur Strafe das gesamte AT lesen.

Wichtiger ist aber der Rest des Buchs, denn die Christenheit definiert sich ja über den Jesus, der schon wenige Jahrzehnte nach seinem schmachvollen Tod am Kreuz (oder Pfahl?) zum göttlichen Christus weiterentwickelt wurde. Hier legt der promovierte Theologe detailliert dar, wie Jesus zuerst von Paulus, der sich für den historischen Jesus nicht interessierte, und dann von den vier amtlich zugelassenen Evangelisten die Gottessohnschaft angedichtet wurde. Man braucht ja eigentlich nur jede Aussage des Markus mit den folgenden drei Evangelien zu vergleichen, um zu merken, dass diese Erzählungen vorne und hinten nicht stimmen.
Lesen Sie weiter... ›
28 Kommentare 280 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Kubitzka stellt nachvollziehbar die Unterschiede zwischen dem "Historischen Jesus", den es gegeben hat, dem "Jesus der Evangelien", wie er in der Bibel beschrieben wurde, dem "Kirchlichen Jesus", den die Kirchen in Predigten und Religionsunterricht darstellen und dem "Jesus der Christen", die sich aus ihren Kenntnissen eine eigene Jesus-Version erzeugen, dar. Wirklich sehr spannend, wem Millionen Menschen da hinterher eifern! Auch die Erkenntnisse der Neutestamentarischen Forschung nahegebracht zu bekommen, war für mich sehr interessant, wenn auch gar nicht der Schwerpunkt des Buchs darauf liegt.
Für mich das lesenswerteste Buch des Jahres (bis jetzt). Etwas mehr Neutralität in der Darstellung hätte dem Buch gut getan, deswegen nur 4,9 Sterne.
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
das ist eine provokante Ueberschrift, aber der Buchtitel von HW Kubitzka hält, was er verspricht. Wir stossen hier auf einen Kenner der Materie, der schonungslos offenlegt, wo verbogen, manipuliert und gelogen wurde. Ich würde ihn mal auf die Liste der verbotenen Bücher setzen, da der mit quellenkundlichem Wissen sehr vieles aufdeckt, was manipuliert worden ist. Für glaubens- und kulturgeschichtliche Leser ein ganz tolles Buch. Leicht zu lesen, gut gegliedert und sehr segensreich mit vielen tollen erleuchteten Einsichten. Amen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist sehr gut recherchiert. Wenn man bedenkt, dass ja jeder Pfarrer weiß, dass er seiner Gemeinde groben Unsinn und Lügen als Wahrheit verkauft und er damit sein Geld verdient ( und nicht wenig! ) , dann verstehe ich nicht, dass dies nicht als Betrug geahndet wird. Aber wie sollte es auch, wenn wir in Deutschland doch von einer Christlich demokratischen Union regiert werden! Bitte unbedingt lesen. Vielleicht fangen dann ein paar mehr Leute an nachzudenken.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen