Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Jerusalem war immer eine ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Mit Widmung. Cover leicht verschmutzt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Jerusalem war immer eine schwere Adresse: Roman Taschenbuch – 1. August 1991

4.6 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 12,35 EUR 0,01
68 neu ab EUR 12,35 33 gebraucht ab EUR 0,01

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Jerusalem war immer eine schwere Adresse: Roman
  • +
  • Jericho: Eine Liebesgeschichte
  • +
  • "Du bist nicht so wie andre Mütter": Die Geschichte einer leidenschaftlichen Frau
Gesamtpreis: EUR 36,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Angelika Schrobsdorff wurde am 24. Dezember 1927 in Freiburg im Breisgau geboren.1939 musste sie mit ihrer jüdischen Mutter aus Berlin nach Sofia emigrieren. Ihre Großeltern wurden in Theresienstadt ermordet. 1947 kehrte sie aus Bulgarien nach Deutschland zurück. Ihr erster Roman, 'Die Herren', sorgte 1961 wegen seiner Freizügigkeit für Aufruhr. 1971 heiratete sie in Jerusalem den Filmemacher Claude Lanzmann, wohnte danach in Paris und München und beschloss 1983, nach Israel auszuwandern. 2006 zog sie nach Berlin, wo sie im Juli 2016 verstarb.

Angelika Schrobsdorffs erfolgreichstes Buch ist der Bestseller »Du bist nicht so wie andre Mütter«, der bislang allein im Taschenbuch fast 500.000 mal verkauft und mit Katja Riemann in der Hauptrolle verfilmt wurde. Im Deutschen Taschenbuch Verlag sind zahlreiche ihrer Bücher erschienen, neben »Du bist nicht so wie andre Mütter« u.a. ›Jericho. Eine Liebesgeschichte‹ und ›Jerusalem war immer eine schwere Adresse‹. In Originalausgabe erschienen bei dtv ›Grandhotel Bulgaria. Heimkehr in die Vergangenheit‹, das von einer bewegenden Reise der Autorin 1997 nach Bulgarien, dem Land ihres Exils 1939 bis 1947, erzählt, sowie der Erzählungsband ›Von der Erinnerung geweckt‹. Ihr Werk wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

2007 wurde sie vom Deutschen StaatsbürgerinnenVerband als Frau des Jahres ausgezeichnet. Die Jurybegründung: »Wir ehren Frau Angelika Schrobsdorff für ihr schriftstellerisches Gesamtwerk, in dem sie den Zeitgeist verschiedener Abschnitte der jüngeren Geschichte lebensnah gradlinig darstellt und uns damit und besonders mit ihrem Buch ›Du bist nicht so wie andre Mütter‹ zeitgeschichtliche Dokumentationen und eine tiefgreifende, berührende Beschreibung ihrer Familiengeschichte und ihres persönlichen Lebensweges präsentiert.«


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Angelika Schrobsdorff erzählt in diesem Buch von ihrem Leben im Israel der Jahre 1987/88.
1983 ist sie für immer, wie sie sagt, nach Israel gekommen und hat in Jerusalem an der grünen Grenze ihre Heimat gefunden.
In der ihr eigenen Art voll Liebe und Sarkasmus erzählt sie von ihren Freunden, den israelischen und den palästinensischen.
Sie berichtet über den Hass der Menschen auf beiden Seiten, aber auch vom miteinander leben in diesem umkämpften Land.
Ein wunderbares Buch, dessen Hauptthema leider immer noch pressant und ungelöst ist.
Ich möchte die Bücher von Angelika Schrobsdorff sehr empfehlen.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch zeigt anschaulich und aus einer guten Perspektive die Zeit der ersten Intifada in Palästina. Es werden sehr gut die Lebensbedingungen der Palästinenser, die ja zum Aufstand geführt haben, dargestellt, was z.T. sehr erschütternd für mich war. Gut fand ich auch, daß immer wieder beide Seiten der Situation, d.h. aus Sicht der Israelis und aus Sicht der Palästinenser, geschildert werden. Der innere "Kampf" der Autorin, zum einen ihr Judentum und ihre Liebe zu Israel und zum anderen die Freundschaft zu den Palästinensern, ging mir persönlich sehr nahe.

Ein rundherum lesenswertes Buch, das ständig zum Nachdenken und Diskutieren animiert und nichts von seiner Aktualität verloren hat, leider!!!!!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenige Bücher über Israel versuchen so gerecht mit der sehr schwierigen Situation dort umzugehen. Schrobsdorff tut keiner Seite einen Gefallen und benennt die Dinge wie sie sind. Gut geschrieben, unterhaltsam, fröhlich, erschütternd und viel Insider Wissen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Angelika Schrobsdorff beschreibt mit einer Ehrlichkeit und ihr eigenen Ironie in ihrem Buch den ewigen Konflikt zwischen den Israelis und den Palästinensern den sie hautnah miterlebt,da sich ihre Wohnung unweit der Altstadt Jerusalems befindet.
Eigentlich schreibt sie gerade das Buch über ihre Mutter "Du bist nicht so wie andre Mütter",da wird sie von den "Unruhen" 1987/1988 überrascht und fängt dann an, sich den Schmerz von der Seele zu schreiben.
Dieses äußerst brisante Thema liest sich wie ein Krimi, ist aber leider traurige Wirklichkeit!
Mit ihrem Buch trägt Angelika Schrobsdorff sehr zur Aufklärung und zu einem besseren Verständnis um den Nahostkonflikt bei und es ist ein sehr persönliches,menschliches Zeugnis für Versöhnung und Toleranz.
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 19. März 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein gerade in unserer Zeit ein fast krimihaft spannendes Buch-der tiefe Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis wird plastisch geschildert. Besonders gefallen hat mir die ironisch-erzählerisch brilliante Sichtweise der Autorin. Am Schluss wird es allerdings etwas langatmiger. Kurzum-ein wirklich empfehlenswertes Buch, vor allem wenn man von der Autorin
"Du bist nicht so wie andere Mütter" gelesen hat!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
.
"Gefällt mit sehr" - ist eine Möglichkeit als Bewertung von Amazon, etwas einengend;
---> zu diesem Buch möchte ich sagen: es ist eine wirklich lesenswerte Beschreibung der Realität einer Person, aus Ihrem Blickwinkel und in der Staffelung ihres Erlebens im biographisch fortlaufenden Rahmen; bedrückende Ereignisse, banalisierende Orientierungswünsche der Mitmenschen, Erkenntnist der fehlenden Garantiertheit von Sicherheit und Schutz als sich wiederholdendes Ereignis in ihrem Lebenslauf mit dem zunehmend brennenden Wunsch eine Lebens-Sinn-Haftigkeit herzustellen - und das über ein gesundes zwischenmenschliches Verständnis, unabhängig der religiösen, ethnischen oder sozialen Ankerung.
Genau die Priese Witzigkeit im Salz dieses Buches macht es liebenswert.

Dem Antiquariat Eschenburg in Kiel danke ich vielmals für die absolut einwandfreie Übermittlung der Lektüre.
.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden