Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Jennifer 8 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: rezone
In den Einkaufswagen
EUR 6,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jennifer 8

4.1 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 1,95 EUR 0,57
DVD
"Bitte wiederholen"
FR Import
EUR 15,90
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 110,13
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Jennifer 8
  • +
  • Knight Moves - Ein mörderisches Spiel
Gesamtpreis: EUR 11,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Andy Garcia, Lance Henriksen, Uma Thurman, Kathy Baker, Graham Beckel
  • Komponist: Christopher Young
  • Künstler: Bruce Robinson, Conrad Hall, Gary Lucchesi, David Wimbury
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Surround), Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Surround), Spanisch (Dolby Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Niederländisch, Isländisch, Italienisch, Kroatisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 7. März 2002
  • Produktionsjahr: 1992
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000062YFJ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.428 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein schrecklicher Fund hält die Polizei in Atem: Wem gehört die menschliche Hand, die auf einer Müllkippe ausgegraben wurde - und wo ist der Rest des Körpers?
John Berlin, ein ausgebrannter Cop auf der dringenden Suche nach einem Erfolgserlebnis, nimmt wie besessen die Ermittlungen auf. Alles deutet darauf hin, daß er es mit einem wahnsinnigen Serienkiller zu tun hat, der Jagd auf blinde, junge Frauen macht. Sieben Opfer gehen bisher auf sein Konto - das achte könnte Helena Robertson werden, Berlins einzige Zeugin, zu der er mehr als nur eine berufliche Beziehung hat...

VideoMarkt

Der Großstadtcop John Berlin wird gleich am ersten Tag einer neuen Anstellung in einer kalifornischen Kleinstadt mit einem Mordfall konfrontiert. Berlin glaubt, einem Serienkiller auf der Spur zu sein, der ausschließlich blinde Frauen tötet. Die blinde Helena soll ihm bei der Suche helfen, gerät aber in Gefahr, das nächste Opfer zu werden. Als Johns Partner bei einem Einsatz stirbt, fällt der Verdacht auf Berlin selbst. Der muß einen Trip nach San Francisco unternehmen, um den wahren Killer zu finden.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Der Film "Jennifer Eight", 1992 vom britischen Schauspieler Bruce Robinson nach seinem eigenen Drehbuch in Szene gesetzt, ist mehr als nur ein Thriller. Er ist auch eine Geschichte über Abhängigkeit in der Liebe.

Der Großstadtpolizist John Berlin (Andy Garcia) kehrt, privat und beruflich enttäuscht, Los Angeles den Rücken und nimmt eine Stelle bei der Polizei der Kleinstadt Eureka an, wo auch sein Schwager Freddy Ross (Lance Henriksen) arbeitet. Bei der Untersuchung der Leiche eines Obdachlosen, der anscheinend auf einer Müllkippe Selbstmord begangen hat, stoßen John und Freddy auf eine abgehackte Frauenhand. Für John ist der Fall sofort klar: Er sieht den grausigen Fund in Zusammenhang mit einer Mordserie, in der ein Psychopath bereits sieben blinde Frauen im weiteren Umkreis von San Diego getötet und grausam verstümmelt hat. Die Polizei hat die sieben Opfer unter dem Sammelnamen "Jennifer" zusammengefasst.

John hat es schwer, denn niemand seiner Kollegen - auch nicht sein Schwager - kann sich mit seiner Theorie anfreunden, so dass sein Vorgesetzter ihm nicht gestattet, extensive Ermittlungen zu führen. Zudem verliebt er sich zu allem Überfluss in die Zeugin Helena Robertson (Uma Thurman), die - selbst blind - Lehrerin an einer Blindenschule ist und miterlebt hat, wie der Täter sein letztes Opfer abgeholt hat.

Zwar ist sie eine denkbar schlechte Zeugin - muss sie sich doch vor allem auf ihr Gehör verlassen -, aber immerhin eine Zeugin, so dass für John klar ist, dass sich auch der Mörder früher oder später entschließen wird, die für ihn so gefährliche Frau aus dem Weg zu räumen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Jennifer 8 ist ein Krimi mit Andy Garcia als Polizist und Uma Thurman als blinde Cellistin und Musiktherapeutin, die ebenfalls im Visier eines Killers ist, der schon mehr als ein halbes Dutzend blinde Frauen ermordet und zum Teil auch zerstückelt hat. Aus LA in die Kleinstadt Eureka gezogen halten ihn seine Kollegen für einen Großkotz, der den Provinzlernn zeigen will, wie Polizeiarbeit aussieht, obwohl er nichts Handfestes vorweisen kann.
Andy verlliebt sich in die Blinde, möglicherweise Zeugin eines Verbrechens, doch dem Killer auf der Spur wird sein Kollege erschossen, mit Garcias Waffe, der vorher durch einen Treppensturz KO gegangen war. Der interne Ermitller John Malkovich, großartig wie fast immer, will Andy den Mord nachweisen, und erst als der wahre Killer zu Uma unterwegs ist, kann auch der auf Kaution freigekommene Andy, für den die Witwe des Kollegen das Geld gestellt hat, sich auf den Weg zu dem fast leeren Institut machen, an dem Uma lehrt,
Andy hängt mit seinem PKW hinter einem Sattelschlepper auf enger kurviger Strecke fest und muss einfach zu spät kommen. Der wahnsinnige, aber intelligente Serienkiller ist schon in einem Treppenhaus hinter dem sich am Geländer orientierenden Frau her, und in allerletzter Sekunde kommt eine unerwartete Wendung, auch wenn es Schlaumeier geben mag, die schon alles vorher gewusst haben wollen.

Mit weiteren guten Darstellern ist 1992 ein bis zur letzten Sekunde spannender Thriller gelungen, der seinen besonderen Reiz natürlich duch die Blindheit der Hauptprotagonistin hat, die von der 22jährigen Uma Thurman sehr beeindruckend verkörpert wird.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Drehbuchautor Bruce Robinson hat mit seinem ersten Film einen dichten, atmosphärischen und spannenden Thriller geschaffen, bei dem die sorgfältige Charakterzeichnung, die exzellenten Darsteller sowie die stimmungsvolle Fotografie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.
Der Film steigert geschickt sein Spannungsniveau bis zum - nicht für jeden - überraschenden Ende. Die Auflösung des Kriminalplots ist auch die einzige Schwachstelle des Films. Sie wirkt nicht so gelungen und originell wie der Rest des Films.
Insgesamt überwiegt jedoch der positive Eindruck.
Fazit: Jennifer 8 ist für einen spannenden, stimmungsvollen Kinoabend, am besten wenn es draußen stümt und regnet, bestens geeignet.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 19. Mai 2003
Format: DVD
Dieser Film ist wirklich gut gelungen und hat mir sehr gut gefallen. Zum einen ist die Suche nach dem Täter sehr spannend geschildert und zugleich wird das Privatleben des Ermittlers, den Andy Garcia sehr facettenreich und gefühlbetont darstellt, auch in intensiver Form im Film Farbe verliehen. Ein gelungener Thriller mit Nervenkitzel Effekten und aber auch ebenso tiefgreifenden Momenten der auch die verletztliche Seite des Menschen zeigt. Ein Thriller mit Stil und Spannung.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dem Film gebe ich 5 Sterne, weil er über Jahre immer wieder in meiner Erinnerung aufgestiegen ist, was nur wenigen Filmen gelingt. Er ist also in meinen Augen einer der ganz außergewöhnlichen Kriminalfilme. Die Szene, in der John und Ross nachts im Auto vor dem Blindeninstitut warten und miteinander scherzen, bis sie plötzlich das geisterhafte Licht im Heim schimmern sehen, war eine der spannendsten Szenen, als ich den Film zum ersten Mal sah. Einfach nervenzerfetzend! Dann, wie eine sehende Schauspielerin so faszinierend eine Blinde darstellen kann, ist schlicht "wunderbare Kunst". Drittens, das Verhör von John Malkovich ist einfach genial gemein, so herrlich zum "diesem Anwalt in die Fresse schlagen wollen", aber natürlich nicht dürfen! Weiter, die Verfolgungsjagd am Schluss mit dem erstaunlichen Ende und der Entlarvung des Mörders wird man wohl nie vergessen. Viele andere interessante Szene, wie etwa, als Jennifer den Volkswagenbus identifiziert, als John den falschen John erkennt und andere machen den Film zu einem durch und durch interessanten Erlebnis. Man wird beim ersten Schauen nicht alles hundertprozentig verstehen, aber man darf den Film sich später ja noch einmal zu Gemüte führen, nicht wahr?
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen