Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 23,68 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Ideal zum Verschenken, sehr guter Zustand +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jede Frau braucht einen Engel

4.4 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 23,68
EUR 22,99 EUR 15,86
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Jede Frau braucht einen Engel
  • +
  • Ist das Leben nicht schön? [Special Edition] [2 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 32,07
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Cary Grant, David Niven, Loretta Young, Monty Woolley, James Gleason
  • Regisseur(e): Henry Koster
  • Komponist: Hugo Friedhofer
  • Künstler: Robert E. Sherwood, Samuel Goldwyn, Gregg Toland, Leonardo Bercovici, Billy Wilder
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Italienisch (Mono), Deutsch (Mono), Englisch (Mono), Französisch (Mono), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 20. Juli 2004
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000287V8O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.085 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Bischof Henry Brougham (David Niven) ist in finanziellen Nöten und erbittet sich Hilfe beim lieben Gott. Dieser reagiert prompt und schickt den charmanten Engel Dudley (Cary Grant), der sich allerdings nicht nur um das Anliegen des Bischofs sondern auch um dessen vernachlässigte Ehefrau Julia (Loretta Young) kümmert...
Nachdem Frank Capra der Nachkriegswelt 1946 mit Ist das Leben nicht schön den ultimativen Weihnachtsfilm bescherte, zog Henry Koster ein Jahr später nach. Er krallte sich Cary Grant und nahm sich den Roman von Robert Nathan als Vorlage für Jede Frau braucht einen Engel, der auch unter dem Titel Engel sind überall lief. Sogar Billy Wilder hatte seine Finger mit im Spiel und verpasste dem Drehbuch der zuckersüßen Romanze den letzten Schliff, auch wenn er im Abspann ungenannt bleibt. Herzensbrecher Cary Grant war ursprünglich für die Rolle des Bischofs vorgesehen und soll während der Dreharbeiten auch nicht mehr so große Lust auf den Film gehabt haben - vielleicht weil er sich nicht richtig gefordert fühlte, wie etwa zwei Jahre zuvor in Arsen und Spitzenhäubchen. Dass der Streifen für ganze fünf Oscars, darunter auch als bester Film, nominiert war, mag aus heutiger Sicht etwas übertrieben erscheinen, doch die vielen einfallsreichen und liebevoll gestalteten Szenen machen das Wintermärchen in jedem Fall sehenswert. Berühmt ist natürlich die Schlittschuhszene, die schon fast Musical-Charakter hat (und bei der Cary Grant sehr offensichtlich von einem talentierteren Eisläufer gedoublet wird). Die afroamerikanische Version wurde übrigens 1996 als Remake unter dem Titel Rendezvous mit einem Engel mit Denzel Washington und Whitney Houston gedreht - was einen aber nicht weiter abschrecken sollte.
Das Schwarz-Weiß-Vollbild des Klassikers überzeugt trotz des hohen Alters durch einen sehr angenehmen Kontrast, auch das Knistern und Knacksen der Mono-Tonspur hält sich in Grenzen. Marc Osmers

VideoMarkt

Bischof Henry Brougham wird von Finanzsorgen wegen der neuen Kathedrale geplagt und richtet ein Stoßgebet an den Himmel. Prompt taucht ein Engel namens Dudley bei ihm auf. Julia, die Frau des Bischofs, hält ihn für einen Menschen und verliebt sich in Dudley, der sich nicht abgeneigt zeigt. Henry erfährt davon, will Dudley verprügeln, merkt, dass er Julia vernachlässigt hatte, und nimmt sich vor, den ehelichen Pflichten in Zukunft so wie den kirchlichen nachzukommen. Dudley löscht alle Erinnerungen an ihn und entschwebt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von C. Noll am 23. September 2004
Format: DVD Verifizierter Kauf
...hat das warten ein Ende! Seit vielen Jahren gehören zwei Filme zu unserem Weihnachtsfest: "Ist das Leben nicht schön?" mit James Stewart und "Jede Frau braucht einen Engel" mit Cary Grant. Bei diesem Film kann man nicht nur herrlich jeglichen Trubel um sich herum vergessen, sondern sich auch darauf besinnen, was eigentlich wirklich wichtig ist in unserem Leben.
Ein wunderbarer, traumhaft schön inszinierter Film - und ein muss für jeden, der an Wunder glaubt und sich von Magie noch wirklich verzaubern lassen kann....
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film ist wirklich wunderschön. Es freut mich wirklich das es den jetzt gibt. Kurz vor Weihnachten bittet Bischof Henry Brougham, Gotte um Hilfe. Er braucht Geld für den Bau einer Kathedrale. Sein Gebet wird erhört. Doch nicht so wie der Bischof es sich erhofft hat. Es erscheint der Engel Dudley, der sofort von allen, außer dem Bischof gemocht wird. Denn statt ihm das Geld für den Bau der Kathedrale zu geben, zeigt er ihm die wichtigen Dinge des Lebens. Statt eines großen Daches für eine prunkvolle Kathedrale, will Dudley viele kleine Dächer. Häuser für arme Leute. Auch zeigt er ihm wie wichtig seine Familie ist. So muss auch der Bischof wieder lernen, was im Leben wirklich zählt. Dudley kehrt in den Himmel zurück und wird wohl lange nicht mehr zur Erde kommen. Da er sich in die Frau des Bischofs verliebt hat und ihn beneidet. Er lässt ihm aber eine Weihnachtspredigt zurück. Mit dem Titel: Was würde sich das Kind in der Krippe wünschen?
Zum Glück kann man diesen Film nicht mit dem furchtbaren Remake von 1996(mit Whitney Houston und Denzel Washington) verwechseln. Da die Titel verschieden sind. Jeder sollte Dudley kennenlernen.
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wunder geschehen - manchmal direkt vor uns - ganz unverhofft. So wie der release dieser wunderbaren Hollywood Weihnachtsgeschichte. Kaum zu glauben, dass dieses s/w-Juwel aus den Archiven Hollywoods tatsächlich in deutscher Version auf Silberling erscheint.
An diesem Film ist nun wirklich alles "himmlisch" - die Besetzungsliste wird von Cary Grant, Loretta Young und David Niven angeführt, die Musik stammt aus der Feder des Genies Hugo Friedhofer und Regie führte der ebenfalls überirdische Henry Koster.
Zum Inhalt selbst wird sich Amazon äußern, zur Qualität kann ich nur ein engelsgleiches Loblied anstimmen. Jede Frau braucht einen Engel ist der wohl stimmungsvollste, gefühlvollste und trotz seines betgaten Alters erfrischendste Weihnachts-Klassiker der je die Studiohallen Hollywoods verlassen hat. Selbst ein Ebeneezer Scrooge würde bei dieser wunderschönen X-mas story dahinschmelzen. Einer story an der man sich niemals, nieeeemals satt sehen kann.
Woher ich das weiss? Weil Dudley, Bischoff Broham, Julia und all die anderen liebenswerten Geschöpfe dieses Klassikers alle Jahre wieder am 23. Dezember bei uns hereinschneien um uns in die echte, die vollendete Weihnachtsstimmung zu versetzen.
Wir sehen uns auch dieses Jahr wieder - und diesmal, sogar auf DVD.
Merry Xmas everybody!!! :o)
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wirklich ein echtes kleines Filmjuwel! Das ist für mich DER Engel-Film schlechthin! Cary Grant spielt grandios! Ganz subtil agierend lenkt er das Geschehen gemäss der Vorsehung, nicht so vergleichswweise holprig wie die vielen Remakes des Stoffs. Dass das trotzdem nict im mindesten langweilig wird kann zeigt Grants schauspielerische Leistung!

Ganz ohne Action und Klamauck wird man hier nett unterhalten. ein echter Evergreen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine wunderschöne Weihnachtskomödie, passend für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa mit Stollen, Keks und Tee oder Glühwein und Pflicht für jeden Fan von Cary Grant!
Einer der Filme, wie sie leider heut zu Tage nicht mehr produziert werden. Allerdings ist der Film kaum noch irgendwo zu bekommen und wenn doch, dann zahlt man richtig viel Geld. Ich konnte ihn gebraucht und in einem guten Zustand erwerben und habe noch einen einigermaßen fairen Preis bezahlt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Endlich habe ich diesen Film zu einem Preis gefunden, den ich bereit war, zu zahlen. Es ist ein sehr schöner Weihnachtsfilm, der auch über die Jahre nichts an Charme verloren hat. Sanft und liebevoll, mit einer Portion Humor und Weisheit versüßt dieser Film die Weihnachtszeit.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein deutscher Titel, der auf billige Schmonzette hindeutet, und eine deutsche Synchronisation, die nicht gerade sorgfältig ist und zudem den Originalstimmen überhaupt nicht gerecht wird, sind notierenswerte, aber letztendlich zu vernachlässigende Kritikpunkte. Dass 'The Bishop's Wife' als Weihnachtsklassiker bezeichnet wird, ist unschwer nachzuvollziehen: Engel + Weihnachten + Läuterung = Klassiker. Das ist jetzt nicht böse gemeint, auch wenn die Rezeptur schon ein wenig oft in ähnlich gearteten Filmen strapaziert wird. In diesem Fall ist es aber gelungen.

David Niven spielt Henry Brougham, einst ein beliebter und besorgter Pfarrer, der, seitdem er dank der Protektion einer verbitterten und wohlhabenden alten Dame Bischof ist, kaum noch Zeit für seine Familie und das, was ihm eigentlich mal am Herzen lag, findet. Sein Traum ist eine stolze Kathedrale, und darüber droht er viel zu verlieren. Eines Tages bittet er Gott um Hilfe - und die erscheint prompt in Gestalt des Engels Dudley (Cary Grant). Doch Dudley kümmert sich rasch um mehr'

Eigentlich stimmt viel in diesem Weihnachtsfilm. Der Zucker ist nicht zu süß, die Lektionen sind nicht zu bitter. David Niven spielt den desillusionierten Bischof vorzüglich, Loretta Young vermeidet es, seine Frau bloß als Opferlamm anzulegen - obwohl man diese ganze 'Frau-braucht-Engel' - Konstellation als interessanten Ausdruck des damaligen Frauenbildes nehmen kann. Einzig Cary Grants Performance lässt für meinen Geschmack doch ein bisschen ahnen, dass er mit der Rolle offenbar nicht allzu viel anzufangen wusste.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden