Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 17,91
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
JavaScript: The Good Parts: The Good Parts von [Crockford, Douglas]
Anzeige für Kindle-App

JavaScript: The Good Parts: The Good Parts Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 17,91

Länge: 170 Seiten Sprache: Englisch

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Most programming languages contain good and bad parts, but JavaScript has more than its share of the bad, having been developed and released in a hurry before it could be refined. This authoritative book scrapes away these bad features to reveal a subset of JavaScript that's more reliable, readable, and maintainable than the language as a whole—a subset you can use to create truly extensible and efficient code.

Considered the JavaScript expert by many people in the development community, author Douglas Crockford identifies the abundance of good ideas that make JavaScript an outstanding object-oriented programming language-ideas such as functions, loose typing, dynamic objects, and an expressive object literal notation. Unfortunately, these good ideas are mixed in with bad and downright awful ideas, like a programming model based on global variables.

When Java applets failed, JavaScript became the language of the Web by default, making its popularity almost completely independent of its qualities as a programming language. In JavaScript: The Good Parts, Crockford finally digs through the steaming pile of good intentions and blunders to give you a detailed look at all the genuinely elegant parts of JavaScript, including:

  • Syntax
  • Objects
  • Functions
  • Inheritance
  • Arrays
  • Regular expressions
  • Methods
  • Style
  • Beautiful features

The real beauty? As you move ahead with the subset of JavaScript that this book presents, you'll also sidestep the need to unlearn all the bad parts. Of course, if you want to find out more about the bad parts and how to use them badly, simply consult any other JavaScript book.

With JavaScript: The Good Parts, you'll discover a beautiful, elegant, lightweight and highly expressive language that lets you create effective code, whether you're managing object libraries or just trying to get Ajax to run fast. If you develop sites or applications for the Web, this book is an absolute must.

Synopsis

Most programming languages contain good and bad parts, but JavaScript has more than its share of the bad, having been developed and released in a hurry before it could be refined. This authoritative book offers a detailed explanation of the features that make JavaScript an outstanding object-oriented programming language, and warns you about the bad parts. In the process, "JavaScript: The Good Parts" defines a subset of JavaScript that's more reliable, readable, and maintainable than the language as a whole. Author Douglas Crockford, a member of JavaScript 2.0 committee at ECMA, is considered by many people in the development community to be the JavaScript expert. A beautiful, elegant, lightweight and highly expressive language lies buried under a steaming pile of good intentions and blunders, he explains. The very good ideas include functions, loose typing, dynamic objects, and an expressive object literal notation.Awful ideas include a programming model based on global variables. With "JavaScript: The Good Parts", you can release this elegant programming language from its old shell, and create more maintainable, extensible, and efficient code.

The book's topics include: Syntax; Objects; Functions; Inheritance; Arrays; Regular expressions; Methods; Style; and, Beautiful features. Appendices summarize JavaScript's bad parts and awful parts. But the greatest benefit of studying the good parts is that you can avoid the need to unlearn the bad parts. If you want to learn more about the bad parts and how to use them badly, consult any other JavaScript book. JavaScript is the language of the Web - the only language found in all browsers - so avoiding it altogether is not an alternative. But, whether you're managing object libraries or just trying to get Ajax to run fast, Crockford's guidance in "JavaScript: The Good Parts" will help you create truly effective JavaScript code.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 997 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 176 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Yahoo Press; Auflage: 1 (8. Mai 2008)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B0026OR2ZY
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #79.746 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
"JavaScript: The Good Parts" ist kein Buch für Anfänger. Zwar beginnt es mit der grundlegenden Grammatik der Sprache, doch schon bei den ersten Beispielen wird klar das es hier definitiv darum geht seine Kenntnisse in der Sprache zu perfektionieren. Nach etlichen Jahren mit der Sprache und vielen Büchern war ich beinahe schockiert wie viele Dinge ich noch nicht wusste.

Besonders genial fand ich auch die "Rail Diagramme" (Schienendiagramme) mit denen Douglas alle möglichen Symbolkombinationen der Sprache erklärt. Weitere Anwendung finden Sie im Teil der sich mit regulären Ausdrücken beschäftigt und an sich schon fast den Kaufpreis wert ist.

Anfänger - Finger weg. Fortgeschrittene - Kaufen, Kaufen!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Pflichtlektüre überhaupt für einen Web Entwickler der sich auf fortgeschrittener Ebene täglich mit JavaScript befasst und auseinandersetzt.
In kurzen, knappen und eindringlichen Worten erläutert Crockford was Brendan Eich an dieser Sprache überaus gelungen ist (z.B. Function Object) und was nicht (z.B. eval).
Crockford vermittelt dadurch ein noch tieferes Verständnis für diese Sprache als es vielen fortgeschrittenen bereits gegeben ist.
So hilft er die Sinne für die Schwächen der Sprache zu schärfen und die täglichen Fallen zu umschiffen, sowie die Stärken zu kennen, robusten Code zu schreiben und dies mit einem warmen Gefühl der inneren Zufriedenheit zu honorieren.
Darüberhinaus zeichnet er die Schönheit der Sprache nach, die viele (besonders Java) Programmierer ihr nicht zugestehen mögen.
Ich kenne die deutsche Übersetzung des Buches nicht, doch empfehle jedem die Lektüre im englischen Original. Sie ist durchaus verständlich geschrieben und sollte niemanden der sich ernsthaft mit JavaScript beschäftigt wirklich überfordern.
Den Vorrezensenten möchte ich jedoch in einem Punkt widersprechen: Obwohl sich das Buch definitiv an Fortgeschrittene richtet, halte ich es auch für Anfänger geeignet die sich dauerhaft mit dieser Sprache beschäftigen wollen. In den Kapiteln "Awful Parts" und "Bad Parts" finden diese viele Anregungen was sie von vornherein unbedingt vermeiden sollten.
Sicherlich lernt kein Anfänger mit diesem Buch JavaScript zu programmieren, begleitend zu passenderen Lektüren, kann dieses Buch jedoch auch dieser Benutzergruppe genügend Impulse liefern die Sprache von vornherein richtig zu erlernen. Für Fortgeschrittene stellt sich diese Frage erst gar nicht, hier gilt der Kaufbefehl!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
At less than 150 pages this is a surprisingly short book, covering exclusively the language JavaScript itself, its "good parts" above all, but also its weaknesses. It intentionally doesn't cover client-side scripting, the DOM or Ajax. The density of ideas and authoritative treatment make it valuable for anyone interested in JavaScript code quality or the solid core concepts of the language, but the book leaves you at times wishing for more explanation.

Writing bad code is easy in JavaScript, due to for example the way it encourages you to use global variables, or its confusing lack of block scope. JavaScript doesn't save you from yourself, so best practices, coding standards, patterns, and knowledge of the language's pitfalls are all the more important. This book brings all these together in one place, providing a solid foundation for writing high-quality code.

The book's best parts are on first-order functions and prototypal inheritance, two areas where JavaScript shines. The book explains the various invocation patterns for function objects and ways of implementing inheritance, gradually building up a small library of functions to make implementing best practices in JavaScript clearer and easier. The book doesn't take time to explain background concepts, so you're expected to already know what inheritance, closure, currying and regular expressions are. The back of the book on the awful and merely bad parts of JavaScript is also useful, telling you what to avoid and explaining the reasoning behind what the code quality tool JSLint complains about.

Crockford's advice and explanations are highly reliable. He's a well-known JavaScript expert, maintains an excellent resource on the language at javascript.crockford.com, and is the the mind behind JSON.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Autor beleuchtet nicht nur die guten und schlechten Seiten von JavaScript aus einem doch schon sehr souveränen Blickwinkel heraus, der Vor- und Nachteile diverser Programmiersprachen umfaßt, er tut dies überdies in sehr kompakter und hervorragend nachvollziehbarer Weise. Fürchterliche Sprachkonstruktionen werden einleuchtend und memorisierbar erläutert. Zudem gibt es sehr schöne Tricks, das entsetzliche Prototype-Geraffel mit ein paar zentralen Funktionen im eigenen Code weitgehend zu umgehen. Großer Vorteil von JavaScript: Funktionen als Objekte zu behandeln. Inheritance eigentlich ganz grauslich in der Sprache, aber einordenbar und vielleicht sogar praktikabel durch die Einlassungen und Kategorisierungen verschiedener Denkansätze im Buch. Ein wesentliches Merkmal von JavaScript u.a., daß Vererbung nicht klassen- sondern objektbezogen funktioniert.

Eine Empfehlung für jeden OO-Programmierer, der begreifen will, wie JavaScript tickt. Dabei gleichzeitig gute Einstiegshilfe, da JavaScript ja heutzutage unumgänglich.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover