Facebook Twitter Pinterest
EUR 8,13 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 4 auf Lager Verkauft von zoreno-deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,12
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 8,14
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 8,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,29

Jarhead Soundtrack

3.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,13
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Soundtrack, 9. Januar 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 8,13
EUR 8,12 EUR 0,78
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch zoreno-deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
20 neu ab EUR 8,12 13 gebraucht ab EUR 0,78

Hinweise und Aktionen


Thomas Newman-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (9. Januar 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000BVRM1S
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 267.158 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
1:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
1:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
1:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:48
Nur Album
6
30
1:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
1:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
1:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
1:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
von T. Rex
4:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
1:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
2:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
1:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
2:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
1:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
4:29
Nur Album
19
30
3:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
4:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
21
30
2:04
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
22
30
3:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
23
30
1:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
24
30
3:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
25
30
von Tom Waits
3:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Jarhead

Original Motion Picture Soundtrack CD
Music by Thomas Newman

Trackliste:
1. Welcome to the Suck
2. Raining Oil
3. Battery Run
4. Mirage Bedouin
5. Don't Worry, Be Happy - Bobby Mcferrin
6. No Standard Solution
7. 8 Men 5 Camels
8. Full Chemical Gear
9. Unsick Most Ricky - Tick
10. Morning Glory
11. Bang a Gong (Get It on) - T. Rex
12. Desert Storm
13. Desert Sunrise
14. Zoomies
15. Horse
16. Pink Mist
17. Jarhead for Life
18. O.P.P. - Naughty By Nature
19. Dickskinner
20. Permission to Fire
21. Dead Anyway
22. Scuds
23. Listen up
24. Fight the Power - Public Enemy
25. Soldier's Things - Tom Waits

Format: CD, Compilation
Label: Decca
Firma/Company: Universal
Bestell-Nr./Catalog#: 988 8461
VÖ/Released: 6. Januar 2006
Land/Country: EU
Interpret/Artist: Original Soundtrack; Mcferrin; T-rex; Naughty By Nature; Waits; u.a.
Titel/Title: Jarhead
Genre: Soundtrack / Filmmusik
EAN/UPC: 602498884614

(Hagewitt)

Amazon.de

Instrumentals in Form von Rock, facettenreicher (percussiver) Weltmusik und sphärischer Elektronik - bisweilen um Streicher-Sounds ergänzt, dazu Songs von Bobby McFerrin, T.Rex, Naughty By Nature, Public Enemy sowie Tom Waits - fertig ist ein atmosphärisch-dichter, bemerkenswerter Soundtrack zu einem "großartigen (Anti-)Kriegsfilm" (Cinema).

"Wie gewohnt und doch ganz anders". Mit dieser Zeile beginnt die positive Spiegel-Online-Rezension eines nach den Bestseller-Memoiren des GI Anthony Swofford (Jarhead - Erinnerungen eines US-Maries) gedrehten Kriegsfilmes über die Ambivalenz des von viel Warten auf den Einsatz geprägten Rekrutenlebens im Irak-Feldzug von 1990. Das zitierte Fazit könnte auch zu Beginn der Besprechung dieses Scores von Thomas Newman stehen, denn einerseits klingt das Ergebnis nach ihm und andererseits unterscheidet es sich doch völlig von seinem bisherigen Schaffen (Findet Nemo, Erin Brokovich, The Green Mile, Der Pferdeflüsterer).

Bei seiner nach American Psycho und Road To Perdition dritten Zusammenarbeit mit dem britischen (Theater-)Regisseur Sam Mendes erweist sich der Sprössling der renommierten Hollywood-Komponistenfamilie Newman (und Cousin des Singer-/Songwriters Randy Newman) einmal mehr als Multitalent und Meister darin, Filmszenen adäquat musikalisch zu untermalen. In seinem 66.Score seit 1984 tut der gebürtige Kalifornier dies allerdings auf eine für ihn ungewohnte Weise: Er schlägt während 20 Instrumentalstücken stilistisch einen großen Bogen, indem er ein von Rock über Weltmusik bis Elektronik sowie Streicherklänge reichendes Sound-Spektrum serviert. Gerade im Bereich der World Music zeigt Newman sein Können, multikulturelle Elemente zu einer in sich stimmigen neuen Einheit zu verschmelzen, die trotz pulsierender Percussion immer eine Nuance stellenweise fast meditativen Lounge-Flairs ausstrahlt. Kein Wunder, denn neben den von aggressivem Rock begleiteten militärischen "Schleiferein" ist das Lagerleben der ihren Einsatz entgegenfiebernden Scharfschützen von Monotonie und sich konstant aufstauender Aggression in der Wüstenhitze geprägt.

Beispielhaft für Newmans kosmopolitisches Können ist der Track "Raining Oil", der später auch noch mal als "Desert Storm" wiederzufinden ist. Zu den Höhepunkten muss ferner "Permission To Fire" gezählt werden, das von einem nach U2 klingenden durchlaufenden Gitarrenriff geprägt wird. Stets kann sich der Zuhörer jener ganz speziellen Atmosphäre der Instrumentals, die übrigens selbst ohne die Filmbilder wirkt, nur schwerlich entziehen!

Wer sich die Namen der im Booklet aufgeführten Instrumente durchliest, wird dabei auf viel Unbekanntes stoßen, dessen Funktion sich nur durch Recherche beantworten lässt. Oder wussten Sie, dass die Esraj ein indisches Streichinstrument ist, dessen Klang an alte europäische Renaissance-Instrumente erinnert? Die "Bowed Cumbus" (Gitarre) aus der Türkei stammt, es eine ägyptische Schellentrommel namens Riq gibt oder Crotales antike Becken sind? So bietet diese CD dem Konsumenten zusätzlich noch einen positiven Nebeneffekt: Er kann dabei sein Wissen vergrößern!Thomas Hammerl

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Thomas Newman hat seinen eigenen Stil. In "American Beauty", "The Green Mile" oder auch "Finding Nemo" hat er diesen markanten Stil sehr schön ausgelegt und präsentiert. Seine Musiken zeugen oft von einer bittersüßen Melancholie und einer unglaublichen Kraft.
Wer gerade diese Eigenschaft von Newman liebt, der wird mit "Jarhead" vielleicht nicht ganz glücklich werden, denn hier geht Newman in eine etwas andere Richtung, behält aber seine Art, an die Musik heranzugehen.
Der Film "Jarhead" war eine gelungene Kritik an dem Irakkrieg, mit einigen Schwächen, aber der tolle Soundtrack hat das Meiste wieder wettgemacht.

Eine beeindruckende und packend eEinleitung findet sich mit "Welcome To The Suck", in der die bedrückende, aber dynamische Atmosphäre von Newmans Komposition einen sofort in die Wüste entführt. In diesem fesselndem Stil führt er seine Musik effektiv fort. Dabei setzt er hauptsächlich auf Synthesizerklänge, mit ein wenig Orchester. Dies passt aber zum Thema und zur STimmung des Films viel besser, als ein themenreicher und harmonischer Orchesterscore. Deshalb bleibt Newman zum größten Teil a- tonal.
Einzelne Titel zu beschreiben, macht wenig Sinn, weil alle im Prinzip den gleichen Klang haben. Nur ein oder zwei Stücke fallen aus der Reihe, wie etwa das sanfte "Unsick Most Ricky - Tick", das beklemmende "Morning Glory" oder die wunderbaren "Permission To Fire" und "Dead Anyway". Und auch der letzte Scoretrack "Listen Up" ist ein Highlight, weil hier eine tolle Mischung aus dem (ich nenn es mal) Hauptthema, E- Gitarren und einem elektronischen Männerchor präsentiert wird. Unbedingter Anspieltipp!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Habe mich total auf die Cd gefreut, aber wie schon andere erwähnt haben, fehlt der wichtigste und beste Song des Films! Sehr schade! Die Cd war zwar schon ihr Geld wert, da ein paar andere Lieder auch gut sind, aber dann sollte man wohl auch alle Lieder drauf machen können - eigtl nicht zu viel verlangt!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Meistens ist es ja so, das ein Soundtrack erst gut rüber kommt, wenn man dazu den Film und die Bilder im Kopf hat, aber hier funktioniert es auch ohne das man ihn gesehen hat! Man steigt gleich richtig ein mit dem Track "Welcome to the Suck" , der das perfekte Intro für die CD bietet. Die meisten Stücke hier sind eher Gitarren und Schlagzeug lastig und gehen sofort ins Ohr. Anspieltipps sind meiner Meinung nach:
"Welcome to the Suck", "Desert Storm", "Jarhead for Life" und mein Favorit "Listen Up". In der Playlist finden sich aber auch altbekannte Songs wie "Don't Worry Be Happy" von Bobby McFerrin und "Bang a Gong (Get It On)" von T-Rex. "O.P.P" von Naughty by Nature und "Fight the Power" von Public Enemy passen gut zum Film, fallen auf der CD aber eher aus der Rolle, aber das ist Geschmackssache.
Wer den Film bereits gesehen hat, wird sich diesen Soundtrack bestimmt holen, aber wer ihn noch nicht kennt, sollte diese CD wenigstens mal anspielen.
4 Sterne!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die BIldern des FIlms hab ich längst vergessen, aber diese CD, diese Musik ist der Hammer. Die vielen unterschiedlichen, kurzen Stücke pushen und sind der ideale Begleiter unterwegs...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. Februar 2006
Format: Audio CD
Ausgerechnet der Song der mich am meisten interessiert hat, welcher auch in der Vorschau lief, ist nicht mit drauf. Er läuft auch im Abspann von Jarhead. Die anderen Lieder sind nicht schlecht, aber das wichtigste fehlt....
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren