Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Japan - Eine Wirtschaftsm... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Buchschnitt leicht verschmutzt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Japan - Eine Wirtschaftsmacht erfindet sich neu Gebundene Ausgabe – 30. September 2013

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 18,00
37 neu ab EUR 24,90 5 gebraucht ab EUR 18,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Hervorzuheben ist Pillings Darstellung der gesellschaftlichen und politischen Folgen der Katastrophen von Kobe und Fukushima." Steffen Gnam, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.02.2014

"Steht Japan vor einem Neubeginn? Verständlich geschrieben, bietet Autor David Pilling tiefe Einblicke in die japanische Seele" Euro, Januar 2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Pilling, Jahrgang 1964, war Leiter des Büros in Tokio der Financial Times und ist heute Asia Editor der Financial Times in Hongkong. Er schreibt eine sehr beachtete wöchentliche Kolumne, verfasst regelmäßig Features und führt Interviews zu Asien-Themen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Volker M. HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 24. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Schon immer wollte der Brite David Pilling ein Buch über seine Korrespondentenzeit in Japan schreiben, aber das Tagesgeschäft an seinem neuen Einsatzort in Hongkong ließ ihm keine Zeit dazu. Erst 2011 führte ihn sein Weg für einige Monate zurück nach Japan und gab ihm den fehlenden konkreten Anlass zu diesem Buch. Herausgekommen ist mit "Japan - Eine Wirtschaftsmacht erfindet sich neu" eine fundierte und spannende Analyse über ein Land, das für viele von uns immer noch fremd ist.

Pilling beginnt sein Buch mit der Dreifachkatastrophe am 11. März 2011 in Fukushima, als Erdbeben, Tsunami und Kernkraft-GAU die Ostküste Japans heimgesucht haben. Diese Krise hat Japan für immer verändert, aber brachte auch seine Stärken und Tugenden an den Tag. Besonders hat mich beeindruckt, wie die Japaner die Katastrophe geordnet, gefasst und mit Gemeinsinn durchlebten und das Ganze - für uns kaum vorstellbar - ohne Plünderungen und Ausschreitungen. Im besten Reportagestil berichtet Pilling sehr eindringlich und einfühlsam von den Geschehnissen vor Ort. Seine Beschreibungen der Bewohner der Küstenstadt und ihre verzweifelten Überlebenskämpfe gehen unter die Haut. Absolut lesenswert!

In den folgenden Kapiteln analysiert Pilling die historische Entwicklung des Landes. Lange Perioden verbrachte Japan isoliert von westlichen und sogar asiatischen Einflüssen - unterstützt durch seine Insellage. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jh. öffnete es sich auf Druck der USA dem Westen. Er geht der Frage nach, warum sich die Japaner als etwas Einzigartiges sehen. Manche Japaner glauben immer noch, dass sich ihre Gehirne und Organe von denen aller anderen Rassen der Erde unterscheiden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer sich für Japans Wirtschaft und Politik interessiert, sollte Pillings Buch unbedingt lesen, denn es ist sehr umfassend, gut recherchiert und zeigt wichtige historische Zusammenhänge auf, wobei der Schreibstil äußerst angenehm ist.

Der Untertitel hätte allerdings heißen müssen: "Eine Wirtschaftsmacht tritt auf der Stelle". Denn das Fazit ist, dass von Aufbruchstimmung in Japan nicht die Rede sein kann. Vielmehr sucht man immer noch nach einem Rezept, wie man der japanischen Wirtschaft neuen Schwung einhaucht und sieht sich mit einem wachsenden Schuldenberg konfrontiert.

Pilling bleibt als Analyst meist im Hintergrund. Oft beschränkt er sich auf die Aneinanderreihung verschiedener Statements von Wissenschaftlern, Politikern, Journalisten oder auch normalen Bürgern. Ob man in dieser Zurückhaltung einen Vor- oder Nachteil sehen will, ist Geschmackssache. Es kommen aber durchaus interessante Persönlichkeiten zu Wort, und natürlich drückt Pilling seine Meinung auch in der Auswahl der Statements aus.

Obwohl ich das Buch mit großem Interesse gelesen habe, muss ich doch einen Stern Abzug geben. Den gibt es für den irreführenden Titel, für ein relativ nichtssagendes Inhaltsverzeichnis und dafür, dass die deutsche Ausgabe besser hätte lektoriert werden können. Mir sind beim Lesen doch immer wieder Fehler ins Auge gesprungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden