Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More designshop Erste Wahl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:10,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. August 2005
Im UK sind James Stars. Hier sind sie leider ziemlich unbekannt geblieben. Der Blur- und Oasis-Hype hat uns dagegen voll erwischt. James sind für mich neben Teenage Fanclub musikalisch die beste "Britpop"-Band. Die Melodien sind intelligent und eingängig zugleich, die Produktion ist in aller Regel perfekt und die Instrumentierung gekonnt. Tim Booth ist einfach ein sehr guter Songwriter. Höhepunkte dieser "Best of", die die Jahre 1985 bis 1998 abbildet, sind das von Brian Eno produzierte "She's a star" (Eine Hymne, die mindestens so schön wie "Hymn" von Ultravox ist), "Sit down", "Born of frustration" und "Tomorrow" (Mitkomponiert von Brian Eno). Es ist spannend, zu hören wie die musikalische Entwicklung von James über die Jahre verlaufen ist und wie gut die Zusammenarbeit mit Brian Eno der kreativen Entwicklung dieser Band getan hat. Fazit: Auch wenn diese Compilation gegen Ende hin etwas abfällt, bekommt man hier viel herausragende Musik für sein Geld geboten.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. Juni 2014
"James" sind eine Britpopband aus Manchester, die sich Mitte der 80er Jahre formierte und nach drei EPs bereits 1986 ihren ersten von bislang 15 Studio-Longplayern vorlegte. Anfangs war die Band kommerziell nicht besonders erfolgreich, konnte sich aber immer wieder vor der Auflösung retten und existiert trotz diverser Umbesetzungen bis heute (und veröffentlichte 2014 sogar noch ein neues Album, "Le Petit Mort").
Dieses Best-Of-Album aus dem Jahr 1998 ignoriert leider die ersten Jahre der Band komplett, was ich sehr schade finde, denn Anfangs waren sie wirklich äußerst aussergewöhnlich und klangen wie keine zweite Band der Welt. Dafür gibt es zwei damals neue Exklusivstücke, und am Ende wird tatsächlich doch noch "Hymn From A Village" von 1985 rausgekramt. Ansonsten ist die 18 Tracks umfassende Compilation mit einer Laufzeit von 69:43 Minuten ein schönes Teil geworden. Natürlich ist sie mittlerweile etwas veraltet, da die Band seit 1998 unheimlich viel veröffentlicht hat und neben ihren Alben mittlerweile alleine auf über 30 Maxis, vier Livescheiben und vier DVDs kommt. Merkwürdig, dass sie in den UK Stars sind, sie in Deutschland aber immer noch kein Mensch kennt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2001
"James" gehören zu den Britpopgruppen, die nie so recht den Durchbruch auf den Kontinent oder gar in die USA geschafft haben. Trotzdem ist ihre CD "The best of ..." mehr als nur hörenswert, den sie liefert Britpop von der besseren Sorte.
Die besten Stücke der Gruppe werden bereits mit den ersten fünf Titeln geliefert. Das ungewöhnliche "Coming home" zu Beginn, gefolgt von der überaus fröhlichen Popnummer "Sit down". Gerade "Sit down" zeigt meines Erachtens, welch ein Potential James gehabt haben.
Eigentlich sind alle 18 Songs recht ordentlich, nur leider fällt die Qualität der Songs nach hinten hin ab. So gesehen nur 4 Sterne.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Die CD ist genau das, was sie sein will, eine Sammlung der besten Songs von James, einer Band, die hier in Deutschland leider viel zu wenige kennen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken