Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ankaufalarm
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

James Bond 007 jagt Dr. No

4.6 von 5 Sternen 124 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,50 EUR 0,67
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Sean Connery, Joseph Wiseman, Ursula Andress, Jack Lord, Zena Marshall
  • Regisseur(e): Terence Young
  • Komponist: John Barry, Monty Norman
  • Künstler: Ted Moore, Richard Maibaum, Harry Saltzman, Johanna Harwood, Albert R. Broccoli, Berkely Mather
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Mono), Spanisch (Dolby Digital 2.0), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Polnisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 11. November 2002
  • Produktionsjahr: 1963
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 124 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004TLJQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.755 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die DVD-Editionen der Bond-Filme sind auf ähnliche Weise mit Gimmicks ausgerüstet wie der berühmteste Geheimagent Ihrer Majestät. Die aufwändig animierten Menüs sind zudem im Design dem jeweiligen Film angepasst und bieten einen atmosphärischen Einstieg in die Welt von 007.

James Bond jagt Dr. No enthält die 40-minütige Dokumentation "Inside Dr. No", in der nicht nur die Entstehungsgeschichte dieses Films sondern der Beginn der Film-Legende James Bond erzählt wird. In Interviews erzählen Regisseur Terence Young, Cutter Peter Hunt, Designer Ken Adam, die Komponisten Monty Norman und John Barry und viele andere -- nicht zu vergessen Sean Connery -- von ihren Erlebnissen während des Drehs. Das Porträt des Regisseurs "Terence Young - Bond Vivant" erzählt von Leben und Werk des Mannes, der so einige Eigenheiten des durch ihn zum Film-Leben erweckten Mannes selbst besaß. Nach diesen 18 Minuten gibt es eine geradezu historische Spezialität -- einen Werbefilm von 1963, in dem der Agent mit all seinen Markenzeichen, von Waffen über Drinks bis zu den Autos, vorgestellt wird.

Neben diesem Material gibt es zwei Kinotrailer zu James Bond jagt Dr. No, zwei Trailer zu Bond-Doppelvorstellungen, zwei Fernsehwerbefilme und sechs Radiowerbeclips. Eine Fotogalerie zeigt Stars und Drehorte, sowie Filmplakate. Textporträts der Stars und einige Informationen und Anekdoten im Beiheft runden das Bonusmaterial ab. Der Off-Kommentar zum Film wurde aus zeitgenössischen Interviews mit Beteiligten -- darunter der Regisseur, der Produktionsdesigner und der Präsident der Filmfirma United Artists -- zusammengeschnitten. Die Sprachfassungen in Englisch, Deutsch und Spanisch sind dem Alter des Films entsprechend natürlich nur in Mono.

Amazon.de

Dies ist der allererste James-Bond-Film, der 1962 uraufgeführt wurde und immer noch als einer der besten der Serie gilt. Zudem erinnert er auf unterhaltsame Weise daran, dass die Bond-Reihe mit einem überraschend geringen Aufwand an technischen Spielereien und kostspieligem Feuerwerk begann und sich somit sehr eng an die Romanvorlagen von Ian Fleming anlehnte.

Sean Connery war gerade einmal 32 Jahre alt, als er die Rolle von 007 erhielt. In seinem ersten Abenteuer wird James Bond nach Jamaika beordert, wo ein Kollege und dessen Sekretärin auf mysteriöse Weise umgebracht wurden. Unterstützt von einem amerikanischen CIA-Agenten (gespielt von Jack Lord, noch vor seiner Rolle in der Fernseh-Serie Hawaii Fünf-Null) entdeckt er, dass der ruchlose Dr. No (Joseph Wiseman) plant, die US-Regierung zu erpressen. No besitzt eine Apparatur, die ihm ermöglicht, von Cape Canaveral gestartete Raketen vom Kurs abzulenken und zu zerstören.

Natürlich nimmt sich Bond neben seinem Auftrag auch etwas Zeit, die Gesellschaft von einigen atemberaubenden Frauen zu genießen, darunter Ursula Andress in dem legendären weißen Bikini, der sie weltberühmt machte. Sie steht am Beginn der langen Tradition von Bond-Girls, die genau wissen, wie sie ihren Lieblingsgeheimagenten verwöhnen können. Das ist sexistisch und unzeitgemäß, ein chauvinistischer Anachronismus? Möglicherweise, aber das ist der unverfälschte Bond, mit dem eine Kino-Serie begann, die keinerlei Anzeichen von Ermüdung zeigt. --Jeff Shannon

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von G.G. am 16. August 2009
Format: Blu-ray
Meinem Alter entsprechend (51) habe ich eine Schwäche für die Bond Filme aus den Sechzigern. Als ich diese damals zum ersten Mal sah, im Rahmen eines "Bond Festivals" (eigentlich verbotener Weise - ich war erst 13), war das die endgültige Initialzündung für meine Filmleidenschaft. Tolle Schauplätze, spannende Geschichten, wunderschöne Soundtracks - und die Hauptdarstellerinnen fand ich auch schon sehr nett...
Nun ist es so weit, und ich kann diese tollen Erinnerungen zu Hause mit einem guten Beamer und der BD aufleben lassen!
"Dr.No" war, wie ja alle wissen, der erste Bond Film. Mit niedrigem Budget gedreht, war er im Gegensatz zu beispielsweise "Goldfinger" oder "Feuerball" noch etwas rau und ungeschliffen. Es gab noch keine "Pre-Title" Sequenz, keine "Main Titles" von Maurice Binder und noch keine schmeichelnden Streicher von John Barry. Auch die Sets sahen noch etwas einfach, aber charmant aus. Dafür wurde man entschädigt mit Jamaica als Drehort + Ursula Andress. Ja, und wenn Sean Connery sich das erste Mal als James Bond vorstellt, läuft mir heute noch eine wohlige Gänsehaut den Rücken runter. .
Nun zur BD. Ich habe sie mit der Ultimate Edition verglichen, die ja an sich schon eine große Verbesserung zur extrem grieseligen Erstauflage darstellt. Ich muß sagen: kein Vergleich. Das Bild ist ohne Zweifel in allen Belangen überlegen. Tollste Farben, unglaubliche Schärfe, sehr guter Kontrast und komplett "entschleiert".
Feines Filmkorn ist sichtbar, und manche Szenen sind so dreidimensional, dass es einem fast den Atem raubt.
Die tolle Qualität lässt einen teilweise erst erkennen wie liebevoll die Ausstatttung, Einrichtungen etc. zusammenkomponiert wurden. Auch der ursprüngliche Monoton wurde sehr behutsam in das heutige Surroundzeitalter übernommen.
Einfach ein Erlebnis und jedenfalls enpfehlenswert.
1 Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mein Lieblings Bond . Hab die DVD schon oft gesehen .trotzdem der beste Film . Kann den Anbieter sehr gerne weiterempfehlen. Bin sehr zufrieden damit gerne wieder.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das ist der Auftakt einer ewig langen Geschichte von unseren Helden Jamers Bond . Ich freue mich wie Bolle das ich ihn jetzt habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Als Dr. No Bond zum Essen einlaed und dann sagt: 'Das ist ein Dom Pérignon Jahrgang 1955, es wäre eine Schande ihn zu zerbrechen.' entgegnet Bond: 'Ich persönlich bevorzuge den Jahrgang 1953.', was den Doktor scheinbar aus der Fassung bringt. Das ist so ein Moment wo ich mir sage: So und nicht anders will ich meine Bond-Filme. Solche feinen Kleinigkeiten sucht man ja leider heutzutage im Bond vergebens, ganz der Gegenwart angepasst darf er ja kein Gentleman mit Geschmack mehr sein, er darf ja nicht mal mehr Frauen so richtig gut finden - weil das waere dann ja Frauenfeindlich. Und seine Gegenspieler haben heute natuerlich eh kein Format von No, Blofeld, Goldfinger und wie sie alle heissen.

Der erste Bondfilm ist natuerlich noch ein bisschen anders als was da spaeter kam. Eine kleine Agentengeschichte, zu der No's Insel und sein Plan zur Weltherrschaft eigentlich gar nicht passt - solch Groesse gabs dann auch erst wieder ab "Man lebt nur zweimal". Es gibt wenig Humor, Bond ist eiskalt. Er toetet hier Wehrlose, und unnoetig noch dazu. Ein echter Agent eben. Ein schmutziges Geschaeft. Selbst fuers Fernsehen wurde der Film bis in die 90er noch als zu hart empfunden. Fuer alle dies nicht mehr wissen ein echter Witz: Die Szene als Bond die Spinne im Bett hat wurde gekuerzt, weil sie als zu schrecklich erachtet wurde. Noch in den 90er Jahren!! Auch der zweite Schuss auf Dent wurde im TV nicht gezeigt. Ausserdem gibt es noch keine Ortswechsel, alles findet auf den Bahamas statt, und der Ort kommt nicht sonderlich gut zur Geltung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich glaube zum Film eselbst brauche ich kaum etwas schreiben - als erster James Bond Film ist noch so einiges anders als man vielleicht von den Brosnan-Filmen kennt, trotzdem ist der Film sehr gut.

Die Bild- und Tonbearbeitung finde ich sehr gelungen. Das Dialoge nur aus dem Centerlautsprecher kommen muss ich dementieren, das ist nur in den ersten 5 Minuten so (komischerweise).

Durch die Bildbearbeitung kann man fast schon sagen dass es kein film aus den 60ern ist, sondern ein neuer Film der in den 60ern spielt. Einfach nur gut!

Die Extras sind sehr gut. Man erfährt viel über die Geschichte und die Entstehung des Filmes und der Serie. Einige Extras sind aber seeehr seeehr sinnlos und wurden anscheinend nur heraufgepackt um eine längere "Extras"-Liste zu haben (z.B. Zusammenschnitte aller Szenen wo Bond einen Anzug trägt, alle Szenen mit dem Bond Girl usw. ... eher sinnlos).

Die Verpackung istmeiner Meinung nach schön designed, allerdings ist der Schuber billig. Man ist von anderen DVD-Schubern eine Doppelte Karton-Sicht gewöhnt, hier gibt es nur eine und der Schuber ist etwas zu groß - somit "labbert" er herum und schmiegt sich nicht so schön an das Innere an.

Insgesamt aber durchaus gelungen und sein Geld wert.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden