Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
770
2,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,62 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2011
Mir hat auch dieser James Bond 007 wieder gefallen,denn da ist alles dabei was man sich wünscht,ein fieser Gegenspieler,eine schöne Frau,jede Menge Action und ein Daniel Craig der sich wieder von seiner besten Seite zeigt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2016
War nur blöd das die Blueray locker in der Hülle rumflog sodass ich die Hülle öffnen musste. Ist aber dem Transport geschuldet daher trotzdem 5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Ein guter Film, Daniel Craig ist einfach eine gute Besetzung für Bond - gute Unterhaltung und gute Bilder dank Blue Ray - Popcorn Kino für die älteren Familienmitglieder. ( Ab 12 finde ich allerdings zu früh )
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
Eines vorweg: über die Qualität der Blu-Ray lässt sich nichts negatives sagen -
Ich habe mir hier bei Amazon die gesamte Bond Collection als Blu-Ray's gekauft und finde sowohl die Bild- als auch die Tonqualität sehr gut; vor allem die ersten Filme aus den 60ern sind toll aufbereitet - Nun aber zur meiner eigentlichen Bewertung dieses Films, Skyfall und Spectre habe ich noch nicht gesehen; ich möchte speziell auf diesen Film eingehen -

Abgesehen davon, dass mir Daniel Craig als Schauspieler sympathisch ist, halte ich ihn persönlich für eine Fehlbesetzung aufgrund seines Typus.
Er kann in jedem Schläger - Film eine Hauptrolle spielen, aber er ist kein smarter, hintergründiger und eleganter Typ wie es Bond bis jetzt war und m. Ea. sein sollte.
Für mich waren die besten Bonds Sean Connery sowie Timothy Dalton und Pierce Brosnan.
Schade, dass Dalton nur 2 Bonds drehen durfte.
Als außergewöhnlich gut empfand ich auch den gesamten Bond Film "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" mit Diana Rigg und George Lazenby, obwohl er bei den meisten Zuschauern nicht so gut ankam.
Das am Rande -
Anstrengend ist dieser Film für mich, da ich die schnellen Szenenwechsel und die bewusst unruhige, ja sogar schlackernde Kameraführung nicht ertragen kann.
Das scheint die neue Art zu sein, Szenen dramatischer zeichnen zu wollen.
Ich finde es überflüssig, im Gegenteil sogar in höchstem Maße nervtötend.
Es scheint das Unvermögen der neuen Generation von Leuten hinter der Kamera zu sein, Spannung ohne diese Mätzchen zu generieren.
Schade, dass auch die Bond Filme in eine solche Richtung gehen; das haben sie nicht verdient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
"Ich muss wissen, ob ich Ihnen trauen kann." - "Nur das wissen Sie nicht..." - "Nur ein eiskalter Hund würde den Tod eines geliebten Menschen nicht rächen wollen." - "Machen Sie sich um mich keine Sorgen. Ich werde ihn nicht jagen - weil er nicht wichtig ist. Sie war es auch nicht."

Geheimagent James Bond hetzt atemlos über den Globus, um die Hintergründe [ACHTUNG! SPOILER zu CASINO ROYALE!] des Selbstmords seiner geliebten Vesper aufzuklären. Auf Haiti trifft er dabei (einer Falschgeldfährte folgend) die schöne und eigensinnige Camille, die ihn direkt zum skrupellosen Geschäftsmann Dominic Greene führt. Bond findet heraus, dass das einflussreiche Mitglied der Geheimorganisation QUANTUM ein Komplott zur Übernahme der bolivianischen Wasserressourcen schmiedet, und wie immer setzt unser Geheimagent alles daran, den finsteren Plan zu vereiteln. Doch je näher er dabei jenem Mann kommt, der Vesper zum Verrat zwang [SPOILER zu CASINO ROYALE ENDE!], desto enger schließt sich auch das Netz aus Betrug, Mord und Verrat um ihn selbst...

"Ich möchte, dass Sie [Bond] für mich beseitigen." - "Ja, das ist kein Problem."

"Verdammt was ist das für eine Organisation, Bond? Wie können die ÜBERALL sein und wir wissen NICHTS über sie." - eine verzweifelte M

EIN QUANTUM TROST (Originaltitel: Quantum of Solace) ist der 22. Film der James-Bond-Reihe, die auf der Grundlage von Ian Flemings Romanen entstand. Fleming (1908-1964) war im Zweiten Weltkrieg beim Marine-Nachrichtendienst (und persönlicher Assistent des Direktors) und Verbindungsoffizier zum US-Marinegeheimdienst.
Ein Quantum Trost ist eine von fünf KURZGESCHICHTEN, die in "In tödlicher Mission", dem 8. Teil der Cross Cult-Reihe, veröffentlicht wurden (außerdem noch in der Ausgabe enthalten: Im Angesicht des Todes, In tödlicher Mission, Risiko, Die Hildebrand-Rarität). Inhaltlich lehnt sich der Film allerdings überhaupt nicht an diese Geschichte an.

"Bond läuft Amok! Wer weiß, vielleicht hat er die Seiten gewechselt. Ziehen Sie ihn ab - oder die Amerikaner schalten ihn aus!"

Drehbuchautor Paul Haggis: "Bond wird derselbe sein, den man in Casino Royale kennengelernt hat, ein sehr menschlicher und mit Makeln behafteter Auftragskiller, ein Mann, der sich in einer moralisch komplexen und oft zynischen Welt zurechtzufinden hat, während er versucht, seiner Überzeugung von Gut und Böse treu zu bleiben."

Bond: "Meine Motivation ist meine Pflicht!" - "Nein, ich glaube, Sie sind so BLIND vor Wut, dass Ihnen völlig egal ist, wen Sie verletzen. Wer Freund und Feind nicht mehr unterscheiden kann, muss gehen! Sie werden vorerst suspendiert und es wird eine Untersuchung geben. Geben Sie alle Waffen, die Sie haben, diesen Männern und gehen Sie mit ihnen." - M

Wieder mit Daniel Craig (Tomb Raider, Road to Perdition, Layer Cake, München, Verblendung) als 007 ("Ein Freund von Ihnen?" - Bond: "Ich habe keine Freunde!"),
der Französin (mit ukrainischer Herkunft) Olga Kurylenko (Hitman, Centurion, Oblivion, The November Man - und vorher Model für Elle und Vogue) als Camille
und dem Franzosen Mathieu Amalric (Schmetterling und Taucherglocke, Public Enemy No. 1 - Todestrieb, Grand Budapest Hotel) als (blasser Bösewicht mit Justus Jonas-Stimme) Greene ("Versprechen Sie mir nur, sie über Bord zu werfen, wenn Sie mit ihr fertig sind.").

In weiteren Rollen der Schweizer Anatole Taubman (Die Päpstin, Frau Ella) als Greenes Handlanger Elvis,
Jeffrey Wright (Shaft, D-Tox, Source Code, Beetee in Die Tribute von Panem, Valentin Narcisse in Boardwalk Empire) als Felix Leiter ("Sie wissen, wer Greene ist und wollen trotzdem, dass wir mit ihm ins Bett gehen? Das ist ja wohl ein Scherz.")
und David Harbour (The Green Hornet, The Equalizer) als Sektionschef der CIA für Südamerika Beam ("Sie haben Recht. Wir sollten nur mit netten Leuten arbeiten."),
Gemma Arterton (Kampf der Titanen 2010, Prince of Persia, Hänsel und Gretel: Hexenjäger) als Strawberry Fields, Giancarlo Giannini (Mimic, Hannibal 2001, Man on Fire 2004) als Mathis, Jesper Christensen (Die Dolmetscherin) als Mr. White ("Verbluten Sie nicht!"), Rory Kinnear (Frankensteins Monster in Penny Dreadful) als Bill Tanner
und zum sechsten Mal Judi Dench (Philomena, Mr. Hoppys Geheimnis, Oscar-Gewinnerin 1999 für Shakespeare in Love, insgesamt 6 Oscar-Nominierungen) als M.

"Und Bond, wenn Sie nicht gleich JEDEN Verdächtigen umbringen, wäre ich Ihnen zutiefst verbunden." - "Ja, Mam. Ich tue mein Bestes."

Regie führte im Jahr 2008 (mit einem Budget von 220 Mio. $) der Schweizer (in Deutschland geboren, Vater Deutscher) Marc Forster (Monster's Ball, Wenn Träume fliegen lernen, Schräger als Fiktion, Machine Gun Preacher, World War Z).

"Vergeben Sie ihr, vergeben Sie sich selbst!" - Der Rat eines Freundes

Fazit: 106 Minuten (mehr oder weniger notwendige) UNMITTELBARE FORTSETZUNG von CASINO ROYALE - mit (immerhin) komplexer (hektischer) Story und (sogar) einem Hauch von "Ölfinger". Der "Bösewicht" bleibt dagegen blass. Für mich leider "nur" Note 3

"Der Welt geht das Öl aus, M. - Die Russen spielen nicht mit, und Amerikaner und Chinesen teilen was übrig ist. Richtig oder falsch spielt keine Rolle. Wir handeln aus der Not heraus!"
Der Premierminister: "Wenn wir uns weigern, mit Schurken Geschäfte zu machen, hätten wir so gut wie keine Handelspartner!"

Nun gut. "Der Befehl lautet: BOND ERGREIFEN - ODER TÖTEN!" - M

"Der ebenso rasant wie virtuos geschnittene Actionfilm erreicht trotz nachdenklicher Untertöne nicht die emotionale Tiefe des Vorgängers, bietet aber innerhalb des Genres perfekte Unterhaltung." - Lexikon des internationalen Films
"Daniel Craig begeistert als primitiver Berserker, der zwischen alle Fronten gerät und Amok läuft." - Filmstarts
"Dieser Bond hat eine Mission, aber er hat auch ein Trauma - und diese Kombination macht ihn spannender als je zuvor." - Cinema

Der Titelsong "Another Way to Die" wird von Alicia Keys (Fallin', 14 Grammys; spielt in Smokin' Aces mit) und Jack White (9 Grammys) gesungen.

EXTRAS: Bond am Set 24:45, Beginn der Dreharbeiten 2:54, Am Set 3:14, Olga Kurylenko und die Bootsjagd-Sequenz 2:14, Regisseur Marc Forster 2:45, Die Musik 2:36, Die Filmcrew 45:30, Musikvideo: "Another Way to Die" 4:30, Kino-Teaser 1:51, Kino-Trailer 2:23

"Mam, die CIA hat ausdrücklich..." - "Ich gebe einen Dreck auf die CIA und gefälschte Beweise. Er ist MEIN Agent - und ich vertraue ihm!" - M

James Bond will return... in SKYFALL!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2010
Ich muss ganz ehrlich sagen dass sich der James Bond mit Daniel Craig komplett verändert hat,
er ist actiongeladener denn je.

Ich finde seinen persönlichen Rachefeldzug, der an Casino Royal anknüpt gut gelungen.

Freu mich schon auf einen weiteren Bond mit Daniel Craig
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2009
Ich bin ein Fan der alten Bond-Filme!
Und diese hatte ich auch noch im Kopf, als ich Casino Royale (CR)gesehen habe.
Auch bei Quantum of Solace(QoS) hatte ich noch den schwarzen Humor den Zynismus, die Hightech-Spielsachen und meist absolut utopischen Pläne der Gegenspieler im Kopf.
Probleme hatte ich auch mit den ständigen Fragen und dem Misstrauen von "M" gegnüber von JB. (Judi Dench "M" spielt bei CR und QoS wesentlich besser als in den vorherigen Teilen!)

Dann las ich, dass man am besten beide neuen BondŽs sich nach einander ansieht und sich bewusst macht, das JB gerade erst zum Doppel-Null-Agenten befördert wurde.
Alles was man von Bond kannte muss man über Bord werfen!

Und plötzlich ergibt alles für mich einen Sinn.
Einen härteren, realistischeren und menschlichen JB.
Erst beim Abspann sieht man die altbekannte Szene, wo man durch den gezogenen Lauf eines Gegners JB sieht und wo er mit einer plötzlichen Drehbewegung diesen Gegner ausschaltet.
Diese Szene war sonst immer am Anfang zu sehen und bedeutet für mich, dass JB nun zu dem JB geworden ist, den man aus vorherigen Filmen kennt.

"Q" und "Miss Moneypenny" werden vermutlich im dritten neuen JB-Teil eingeführt und somit finden die neuen Teile wieder Anschluss an die alten Teile.

Ich freue mich auf die neuen, realistischeren James Bond-Filme.

Zu QoS möchte ich nur sagen, dass ich persönlich diesen mit CR zu den besten BondŽs zähle.
Auch wenn mir die lockeren Sprüche von Roger Moore fehlen werden.

Die schlechte Benotung hier finde ich nicht gerechtfertigt!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2009
Bond ist überheblich aber charmant. Bond rettet die Welt vor einem Bösewicht. Damit ihm das gelingt, hat er technische Helferchen und ein Bond Girl zur Seite. Dass es immer die genau richtigen Helferchens waren, hat uns nie gestört. Dass er neben dem Bond Girl noch etliche weitere Damen beglückte war sein Markenzeichen. Ich selbst war ein Roger Moore Fan - wenn Sie verstehen...

Nun: dieser angebliche Bond hier ist ein durchtrainierter Krawallmacher. Ohne Charme, ohne Auftrag und ohne Bondgirl.

Damit ist er austauschbar und somit eben auch langweilig.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2017
Wohl kaum ein Film, sondern einen Aneinanderreihung von Actionscenen. Worum es in diesem Film geht wird nur am Rande erwähnt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2009
Erster Teil gefiel mir besser aber habe den Film mehrmals geschaut und muß eigentlich feststellen das ein 3 Teil nicht schlecht wäre. Bewertung ist aber auf sehr gut gesetzt weil ich den Schauspieler sehr gut finde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken