Facebook Twitter Pinterest
EUR 0,64
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch DasFilmsyndikat. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 0,64 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 0,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOXS GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

James Bond 007 - Lizenz zum Töten

4.3 von 5 Sternen 109 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 0,64
EUR 0,64 EUR 0,51
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch DasFilmsyndikat. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • James Bond 007 - Lizenz zum Töten
  • +
  • James Bond 007 - Der Hauch des Todes
  • +
  • James Bond 007 - Im Angesicht des Todes
Gesamtpreis: EUR 14,58
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Timothy Dalton, Carey Lowell, Robert Davi, Talisa Soto, Anthony Zerbe
  • Regisseur(e): John Glen
  • Komponist: Michael Kamen
  • Künstler: Alec Mills, Richard Maibaum, Albert R. Broccoli, Michael G. Wilson
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2004
  • Produktionsjahr: 1989
  • Spieldauer: 127 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 109 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000056KQI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.069 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bond ist diesmal auf sich allein gestellt. Wegen eines persönlichen Rachefeldzugs gegen den skrupellosen Drogenkönig Sanchez wurde ihm seine Lizenz zum Töten entzogen. Doch James Bond ist nicht zu stoppen. Als Rächer ohne Legitimation, explosiver und tödlicher als je zuvor, knüpft er an die ersten härteren Bond Abenteuer an. Exotische Schauplätze, spektakuläre Verfolgungsjagden und natürlich jener geschüttelte, nicht gerührte Martini.

Amazon.de

Timothy Daltons zweiter und auch letzter Auftritt als James Bond ist nahezu ebenso unterhaltsam wie sein Debüt, das er zwei Jahre früher im 1987 entstandenen Der Hauch des Todes hatte. Dieses mal wird Bond zum Rächer, nachdem ein enger Freund (David Hedison, Sprengkommando Atlantik, Die größte Geschichte aller Zeiten), der ebenfalls beim Geheimdienst arbeitet, am Tag seiner Hochzeit ermordet wird. 007 begibt sich in den Untergrund und erfährt, dass der Mordanschlag mit den Machenschaften eines internationalen Drogenkartells in Verbindung gebracht werden kann. Robert Davi (Profiler, Stirb Langsam) gibt einen interessanten Gegenspieler ab, doch leider ist es so wie bei den meisten Bond-Filmen, die in den 70er, 80er und 90er Jahren entstanden, insbesondere bei jenen, die nach dem Ende des Kalten Krieges gedreht wurden: Man fragt sich als Zuschauer, warum man sich überhaupt noch um diese kleinen Bösewichte und ihre uninspirierten Verbrechen kümmern sollte. Aber dennoch schaffte es Dalton in der kurzen Zeit die ihm gegeben war, dem Charakter 007 seine Persönlichkeit aufzudrücken, was weder vor ihm Roger Moore, noch nach ihm Pierce Brosnan so recht glückte. --Tom Keogh

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Das zweite Bond Abenteuer mit Timothy Dalton musste zum Zeitpunkt des Kintostart, im August 1989, viel Kritik einstecken.
Besonders die härtere Gangart, die von den Produzenten eingeschlagen wurde, war vielen ein Dorn im Auge.
Durch die FSK 16 - Freigabe hatte der Film natürlich auch einen enormen Zuschauerrückgang gegenüber den vorherigen Bond-Filmen, die man alle ab 12 Jahren schon sehen konnte, zur Folge.
Ebenfalls sorgte die sehr kurze Filmpräsenz der Figuren "M" und "Miss Moneypenny" für Unverständnis bei den Kritikern.
Dabei hat "Licence to kill" nun wirklich viel zu bieten:
Eine typische "End 80er-Story" die bis zum Ende sehr spannend ist, interessante Drehorte und einen Bond-Darsteller, der seinen Part mehr als hervorragend meistert.
Hinzu kommt noch das die Figur "Q" (Desmond Llewelyn)den mit Abstand größten Auftritt in der gesamten Bond-Filmreihe hat.
Und die Bond-Girls..... sie waren zum Zeitpunkt des Filmstart die Besten seit einer halben Ewigkeit!!
Selbst die Bond-Schurken spielen ihre Rolle mit ganz viel Hingabe.
Fazit: Dieser Bond-Film mit Timothy Dalton ist ein ganz großer, der natürlich auch mit jedem Atemzug die Luft der 80er Jahre einatmet.
Absolute Kaufempfehlung!!!
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Daniel Wagner am 7. August 2016
Format: DVD Verifizierter Kauf
Naja, zum Inhalt ist hier ja schon mehr als genug geschrieben.
Ich habe mich für die DVD anstatt der Blu-Ray entschieden, da die Qualität dadurch nicht sooo arg viel besser wäre. Letztlich habe ich den Film gekauft, um meine James Bond DVD-Sammlung zu vervollständigen. Schnelle Lieferung, anständiger Preis .. Perfekt
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. Dezember 2005
Format: DVD
Lizenz zum Töten ist einer der besten Bondfilme aller Zeiten. Zum einen sind die Schauspieler (nicht nur Timothy Dalton)brilliant, für mich hätte die Rolle Franz Sanchez (Robert Davi) nicht besser besetzt werden können. Und natürlich sind auch die Bondgirls wieder mal erste Sahne.
Die Story ist, im vergleich zu den anderen Bondfilmen, wo es immer ums gleiche Prinzip ging, anders, denn diesmal startet Bond einen privaten Rachefeldzug - man lernt ihn so von einer ganz anderen, von einer "natürlicheren" Seite her kennen.
Nebenbei ist die Action im Film wieder mal vortrefflich, von "anspruchsvollen" Actionszenen bis zum "Geballere" ist in diesem Film alles dabei. Das große Finale mit den Tanklastern ist für mich das beste Ende eines Bondfilms überhaupt, so einen verbitterten Kampf um und auf die/den Tanklaster/n hat James Bond noch nie hingelegt!
Fazit: Genialer Bond-Streifen, wer Interesse an 007 hat, sollte diesen Film auf keinen Fall verpassen!
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Wie war es doch damals im Jahre '89? Lizenz zum Töten verzichtete auf ein übermäßig hohes Filmbudget, sowie auf spektakuläre Schneelandschaften und warmherziges Miteinander. Ein eiskalter, gar harter Beitrag zur 007-Reihe, der weitaus weniger seelenlos ist als er wirkt, welcher im Übrigen auch endlich ungeschnitten vorliegt, was ihn in schärfster Bildqualität noch realistischer und brutaler erscheinen lässt (Blu-ray).

Verzichtend auf Klischees, verzichtend auf Wärme, doch auf was der Film NICHT verzichtet, sollte man auch achten, nämlich auf den grandiosen Hauptdarsteller, welcher am ehesten der Romanvorlage entspräche. Schier unmöglich zu glauben, dass dieser seiner Zeit womöglich voraus gewesene Action-Thriller seinen bombastischen Vorgänger gar übertrifft. Die Story bezüglich schwieriger Drogenpolitik war damals brandaktuell - Bonds Gegenspieler ist ein von Robert Davi meisterhaft verkörperter Drogenbaron, an welchem unser allseits bekannter Agent Blutrache zu nehmen vermag. Und nicht nur hier stimmt wieder die Besetzung, sondern auch bei des Killers boshaft anmutendem Handlanger und vor allen Dingen bei den beiden "Bond-girls". Ich persönlich halte Talisa Soto sogar für die schönste Frau der Filme, doch darüber ließe sich durchaus streiten ;-)
Schauspielerisch betrachtet wäre aber "La Marceau" meine Favoritin.
Und damit nicht genug, hat doch der allseits beliebte "Q" erstmals einen längeren und intensiveren Auftritt, Bond muss sich eingestehen wie sehr er auf ihn angewiesen ist.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
"Sie werden des Verbrechens in 139 Fällen angeklagt, Sanchez. Naja, das wären so um die 936 Jahre. Und diesmal werden Ihnen Ihre Bestechungspraktiken auch nicht weiterhelfen." - "Zwei." - "Was?" - "Zwei Millionen Dollar. Das Angebot gilt JEDEM, der mich hier rausholt!"

Bonds Freund, Felix Leiter, will heiraten. Vorher müssen die beiden noch schnell einen Drogenbaron hopsnehmen und schaffen es per Fallschirmsprung gerade noch rechtzeitig zur Trauung. Doch der südamerikanische Baron bricht aus, tötet die Braut und verstümmelt den Bräutigam ("Bitte verstehen Sie mich. Es ist nichts Persönliches. Es ist - rein geschäftlich."). Von nun an kennt Bond KEIN HALTEN mehr. Er will nur eins: RACHE...

"Wir werden ihn finden!" - "Wir sind nicht mehr für ihn zuständig. Ich meine, es gibt genug Länder, die ihm Schutz gewähren. Mit Auslieferung kommen wir nicht weiter." - Bond: "Es gibt ANDERE Wege!"

LIZENZ ZUM TÖTEN (Originaltitel: Licence to Kill) ist der 16. Film der James-Bond-Reihe, die auf der Grundlage von Ian Flemings Romanen entstand. Fleming (1908-1964) war im Zeiten Weltkrieg beim Marine-Nachrichtendienst und Verbindungsoffizier zum US-Marinegeheimdienst.
Lizenz zum Töten ist der ERSTE Bond-Film, für den NICHT der Titel eines Romans oder einer Kurzgeschichte Flemings verwendet wurde. Die Figur des Milton Krest taucht in der Kurzgeschichte "Die Hildebrand-Rarität" auf (erschienen in "In tödlicher Mission", Band 8 der Cross-Cult-Reihe) und den Hai-Angriff auf Leiter beschreibt Fleming bereits in "Leben und sterben lassen".
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen