Facebook Twitter Pinterest
EUR 35,99
Kostenlose Lieferung. Details
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch lobigo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Jacques Tati Collection (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 35,99
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Topbaer
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jacques Tati Collection (4 DVDs)

4.4 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
Amazon’s Choice empfiehlt top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis.
Amazon's Choice für "die ferien des monsieur hulot"

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD Standard Version
EUR 35,99
EUR 32,00 EUR 9,31
DVD IT Import
EUR 154,00
Verkauf durch lobigo und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Jacques Tati Collection (4 DVDs)
  • +
  • Trafic - Tati im Stoßverkehr
Gesamtpreis: EUR 50,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Jacques Tati
  • Regisseur(e): Jacques Tati
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Französisch (Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 5. Juli 2004
  • Produktionsjahr: 1971
  • Spieldauer: 384 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00020P814
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.972 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Mein Onkel"
Gerards bester Freund ist sein schrulliger Onkel Hulot. Leider ist er nicht ganz gesellschaftsfähig und lebt völlig unter hinter dem Mond - zumindest in den Augen seiner Eltern. Kein Wunder, dass Gerard nach jedem Streifzug mit dem "schwarzen Schaf" der Familie erst einmal richtig eingeseift wird, bevor er die Villa betreten darf...
Laufzeit: 104 Min.
Produktionsjahr: 1958
Regie: Jacques Tati
Darsteller: Jean Pierre Zola, Adrienne Servantie, Alain Becourt, Lucien Fregis;

"Herrliche Zeiten"
Tati und die Tücken der Technik: Parallel mit Monsieur Hulot fällt eine amerikanische Touristengruppe uns futuristische Paris ein, das vor lauter Stahl, Glas und Beton sein Gesicht verloren hat. Atmosphäre und Flair kommen zurück, als sich ein neu erbautes, aber völlig unzweckmäßiges Nobelrestaurant wieder in seine Bestandteile auflöst.
Laufzeit: 108 Min.
Produktionsjahr: 1967
Regie: Jacques Tati
Darsteller: Barbara Dennek, Jacqueline Lecomte, Valerie Camille, France Rumilly, France Delahalle;

"Die Ferien des Monsieur Hulot"
Gerade weil sich Monsieur Hulot solche Mühe gibt, ein "richtiger" Tourist zu sein, unterliegt er ständig der Tücke der Objekte. Ganz egal, ob geselliges Beisammensein, gemeinsame Mahlzeiten und Ausflüge, ein Ausritt oder Tennismatch: zwei linke Hände und Füße verkehren seine guten Absichten meist ins Gegenteil.
Laufzeit: 97 Min.
Produktionsjahr: 1953
Regie: Jacques Tati
Darsteller: Nathalie Pascaud, Louis Perrault, Michele Rolla, Andre Dubois;

"Tatis Schützenfest"
Dem französischen Provinznest Saint Severe wäre viel Aufregung erspart geblieben, wenn Briefträger Francois nicht auf dem Jahrmarkt einen Kurzfilm über die Geschwindigkeit der amerikanischen Post gesehen hätte. Francois entwickelt plötzlich eine Arbeitshaltung, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt, denn von nun an ist Schnelligkeit sein Motto. Der Einzug des "American way of Life" in das verschlafene Dorf gerät durch Tatis geniale Komik zu einer amüsanten Katastrophe!
Laufzeit: 89 Min.
Produktionsjahr: 1949
Regie: Jacques Tati
Darsteller: Paul Frankeur, Guy Decomble, Santa Relli, Maine Vallee;

Amazon.de

Obwohl Jacques Tati in seinem Leben lediglich fünf Filme als Regisseur gedreht hat, zählt er unbestritten zu den größten Komikern der Filmgeschichte. Bis auf seinen letzten vollendeten Film (Trafic) präsentiert die Jacques Tati Collection sein gesamtes Werk.

Nach einer bewegten ersten Lebenshälfte, unter anderem als Rugbyspieler und als Pantomime, begann die eigentliche Filmkarriere des knapp zwei Meter großen Mimen erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Bereits in seinem ersten Film (Tatis Schützenfest) entsteht mit dem Briefträger François im Umriss die Figur des kindgleichen Gentleman Monsieur Hulot, die für immer und ewig untrennbar in der kollektiven Erinnerung mit Jacques Tati verbunden bleiben wird. Zum ersten Mal wird darüber hinaus der Fluch der modernen Zeiten beschworen.

Nachdem François auf der Kirmes einen Film über die fortschrittliche, soll heißen ungemein schnelle amerikanische Post sieht, verwandelt er sich von einem gemütlichen Dorfbriefträger in einen rasenden Postillion. Tatis Inszenierungsstil persifliert mit seinem gemächlich-geruhsamen Tempo die absurd anmutenden Verrenkungen des übereifrigen Fahrradboten. In Die Ferien des Monsieur Hulot nimmt sich Tati die Riten der Freizeitgestaltung, respektive den Jahresurlaub vor und rückt die namensgebende Figur endgültig in den Mittelpunkt. Monsieur Hulot möchte alles richtig machen und hinterlässt dabei doch nur eine Spur der Verwüstung.

Die lineare Handlung der ersten beiden Filme beginnt bereits in Mein Onkel aus dem Jahr 1958 zu zerfallen. Tati stellt dem altmodisch romantischen Paris, in dem Monsieur Hulot lebt und atmet, den steril-technischen Fortschritt gegenüber. Hulots reiche Verwandte leben in der blitzsauberen, antiseptisch erscheinenden Welt. Frauen ähneln Robotern, die aufgeregt als Sekretärinnen durch die Bürokorridore tippeln, während lediglich Hunde und Rinder gegen den "Wahnsinn" der beschleunigten Gesellschaft immun sind. Tati macht sich über den ungebremsten Fortschrittsglauben seiner Protagonisten lustig, eine Haltung, die für sein gesamtes Werk kennzeichnend ist.

Dabei war Tati am Ende an seinem eigenen Perfektionismus und dem damit einhergehenden Faible für die Technik gescheitert, als die Kosten für seinen finanziell ambitioniertesten Film (Herrliche Zeiten) geradezu explodierten und ihn in den Ruin trieben. So ließ Tati auf 15.000 Quadratmetern eine Filmstadt vor den Toren Paris errichten und drehte auf 70-mm-Filmmaterial und 6-Kanal-Stereoton, obwohl 1967, zum Zeitpunkt der Auswertung, nur die wenigsten Kinos in Frankreich für eine standesgemäße Projektion ausgerüstet waren. Ein tragikomisches Paradox, das der Wiederentdeckung von Tatis Werk eine zusätzliche Pointe verleiht. --Thomas Reuthebuch


Kundenrezensionen

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

Top-Kundenrezensionen

am 3. November 2015
Format: DVD|Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Format: DVD|Verifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juni 2014
Format: DVD|Verifizierter Kauf
am 2. Mai 2014
Format: DVD|Verifizierter Kauf
am 3. Januar 2015
Format: DVD|Verifizierter Kauf
am 4. Januar 2014
Format: DVD|Verifizierter Kauf
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Format: DVD|Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2012
Format: DVD|Verifizierter Kauf
20 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?