Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 10,79
+ EUR 2,95 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Jack Ryan Special Edition DVD-Collection (4 DVDs)

3.8 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD 4-Discs Version
EUR 69,00
DVD Special Edition
EUR 10,79

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 26. Mai 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 500 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00008XQI8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 135.493 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Der Anschlag - Special Collector's Edition"
Amerikas schlimmste Befürchtungen aus dem Kalten Krieg drohen wahr zu werden, als der russische Präsident stirbt und ein Mann mit dubioser Vergangenheit sein Amt übernimmt. Der CIA verdächtigt abtrünige russische Wissenschaftler, neue Atomwaffen zu entwickeln. Die Spannungen zwischen West und Ost spitzen sich dramatisch zu. Mit einem Sonderauftrag von CIA-Chef William Cabot folgt Jack Ryan einer gefährlichen Spur bis zur schockierenden Erkenntnis: Terroristen wollen einen Krieg zwischen U.S.A. und Russland auslösen, indem sie während einem Top-Footballspiel eine Atombombe zünden.
Laufzeit: 119
Produktionsjahr: 2002
Regie: Phil Alden Robinson
Darsteller: Alan Bates, Morgan Freeman, James Cromwell, Liev Schreiber, Ben Affleck, Philip Baker Hall, Ron Rifkin;


"Die Stunde der Patrioten - Special Collector's Edition"
Bei einem Londonaufenthalt verhindert der ehemalige CIC Agent Jack Ryan einen terroristischen Anschlag auf ein Mitglied des britischen Königshauses. Jack Ryan tötet einen der Attentäter - und zieht damit den mörderischen Zorn dessen Bruders, Sean Miller, auf sich. Als Miller verhaftet wird, schwört er vor laufenden Kameras Ryan ewige Rache. Kaum ist Ryan mit seiner Familie nach Washington zurückgekehrt, erfährt er von der Flucht seinen gefährlichen Verfolgers aus dem britischen Staatsgefängnis. Wenig später kann Ryan selbst dem Angriff eines Attentäters knapp entgehen, doch seine Frau wird auf der Autobahn beschossen und in einen Unfall verwickelt, bei dem Ryan's Tochter schwer verletzt wird. Ryan entschließt sich, die Organisation des CIC zu nutzen, um den Attentäter zu fassen ...
Spannender Action Thriller mit Harrison Ford nach dem Weltbestseller von Tom Clancy.
Laufzeit: 112 Min.
Produktionsjahr: 1992
Regie: Phillip Noyce
Darsteller: Harrison Ford, Richard Harris, Patrick Bergin, Ann Archer, Sean Bean, Samuel L. Jackson, Thora Birch;


"Das Kartell - Special Edition"
Ein enger Freund des US-Präsidenten entpuppt sich als Geldwäscher für das kolumbianische Drogen-Kartell. Eine illegal operierende US-Elite-Einheit soll die Drogenbarone vor Ort eliminieren. Eine Verschwörung innerhalb des Kartells soll dessen Machtverteilung neu ordnen - mit Billigung einflußreicher Männer aus der unmittelbaren Nähe des Präsidenten. Ein komplexes, korruptes und gefährliches Spiel, in dem es dem neuen stellvertretenden CIA-Direktor Jack Ryan zunehmend schwerer fällt, zwischen Freund und Feind, zwischen Moral und schmutzigem Geschäft zu unterscheiden...
Laufzeit: 135 Min.
Produktionsjahr: 1994
Regie: Phillip Noyce
Darsteller: Harrison Ford, Donald Moffat, Willem Dafoe, Ann Archer, James Earl Jones, Joaquim de Almeida;


"Jagd auf Roter Oktober - Special Collector's Edition"
Das supermoderne russische Atom-U-Boot "Roter Oktober" nimmt Kurs auf die USA. Weder Sowjets noch Amerikaner wissen, was Kapitän Ramius vorhat. Ist er ein Überläufer, oder droht den USA der atomare Erstschlag? Die Jagd auf Roter Oktober beginnt. Nur drei Tage bleiben den beiden Weltmächten, um die perfekteste Waffe aller Zeiten zu stoppen...
Laufzeit: 130 Min.
Produktionsjahr: 1990
Regie: John McTiernan, Tom Clancy (Buch)
Darsteller: Alec Baldwin, Sean Connery, Sam Neill, James Earl Jones, Scott Glenn;

Amazon.de

Der Anschlag: Es ist sicher keine leichte Aufgabe, Harrison Fords Platz als jedermanns Liebling einzunehmen. Umso bemerkenswerter ist es, dass Ben Affleck frischen Wind in Paramounts jüngste Tom-Clancy-Verfilmung bringt. Als CIA-Agent Jack Ryan, in der Rolle also, die durch Ford weltweit Berühmtheit erlangt hat, entwirrt Affleck ein Komplott ungeahnten Ausmaßes. Während sich die Amerikaner und die Russen ins Abseits manövrieren, verwandelt eine neofaschistische Gruppierung große Teile Baltimores in eine nukleare Wüste und bringt die Welt an den Rand eines terroristischen Albtraums.

Affleck verbindet in seiner Rolle messerscharfe Analytik mit dem unvoreingenommenen Blick des Neulings, während sein erfahrener Kollege (Morgan Freeman), ein alter Haudegen, die Schalter hinter den Kulissen umlegt. Das Resultat ist eine der besten Tom-Clancy-Verfilmungen bislang, von Phil Alden Robinson (dessen amüsanter Thriller Sneakers völlig unterbewertet wurde) geschickt inszeniert, aufgewertet durch eine hochkarätige Besetzung, auch und gerade in den Nebenrollen. Dazu kommt die ausgezeichnete Adaption durch Paul Attanasio (Donnie Brasco) und seinen Koautor Daniel Pyne, die sich durch reichlich Humor, Menschlichkeit und Spannung auszeichnet. Selbst der für gewöhnlich eher zurückhaltende Clancy hätte seinen Spaß an diesem Film. --Jeff Shannon

Die Stunde der Patrioten: In drei Filmen verkörperte er Han Solo, in weiteren drei Indiana Jones. Warum sollte Harrison Ford also nicht die Rolle einer neuen Fortsetzungsfigur übernehmen -- und zwar die des CIA-Experten Jack Ryan aus Tom Clancys Romanen? In diesem Film, bei dem Phillip Noyce (The Saint. Mann ohne Namen) Regie führte, übernahm Ford die Rolle, nachdem Alec Baldwin es vorzog, eine Broadwayrolle zu übernehmen. Diesmal befinden sich Ryan und seine Familie auf Urlaub in England, als Ryan einem Mitglied der königlichen Familie bei einem Anschlag irischer Terroristen das Leben rettet. Ehe er sich's versieht, ist der Ryan-Clan das Ziel derselben Terroristen geworden, die sein Haus in Maryland überfallen. Der Film kommt nicht umhin, Clancys schwerfälligen Stil zum Teil zu übernehmen, wie auch seine technisch unbedarfte Faszination für Spionagesatelliten und dergleichen. Aber keiner spielt den rechtschaffenen Helden besser als Ford -- und Sean Bean (James Bond 007. Goldeneye) liefert einen angemessen hinterhältigen Bösewicht. --Marshall Fine

Das Kartell: Die dritte Kino-Auswertung eines Tom-Clancy-Romans über den CIA-Analytiker Jack Ryan (zum zweiten Mal dargestellt von Harrison Ford) ist um einiges komplexer als sein Vorgänger Die Stunde der Patrioten. Dieses Mal wird Jack Ryan ins Weiße Haus gebeten, wo er damit beauftragt wird, eine Operation zu leiten, mit der ein kolumbianisches Drogenkartell ausgeschaltet werden soll.

Das Drehbuch von Clancy und John Milius (Conan, der Barbar) entwickelt die an sich analytische Story zu einer echten Abenteuergeschichte, wenn Ryan selbst nach Kolumbien gehen muss, um seinen Auftrag vor Ort auszuführen. Der Film beinhaltet einige hervorragende Sets und Szenen. Hervorzuheben ist der Anschlag aus dem Hinterhalt auf eine amerikanische Wagenkolonne in den Straßen Bogotas, den nur Ryan überlebt.

Darüber hinaus sind die Rollen hervorragend besetzt. Neben Ford sind Willem Dafoe als Anführer einer Soldateneinheit, Henry Czerny als Ryans Feind in den Reihen des CIAs, Joaquim de Almeida als strategisch denkender Bösewicht und James Earl Jones als Ryans Mentor zu sehen. --Tom Keogh

Jagd auf roter Oktober: Bevor Harrison Ford die Rolle des Helden Jack Ryan aus Tom Clancys Bestseller Die Stunde der Patrioten übernahm, versuchte sich Alec Baldwin in diesem Film von John McTiernan an dem Charakter und landete einen Volltreffer. Baldwin spielt Ryan in mancherlei Hinsicht interessanter und nuancierter, wenn er auch nicht auf Anhieb so sympathisch erscheint wie Ford. Es kann zu einer interessanten Diskussion nach dem Film führen, wenn man die schauspielerischen Leistungen der beiden Akteure miteinander vergleicht. Abgesehen davon stellt Jagd auf Roter Oktober ein einmalig spannendes Abenteuer mit einem fantastischen Co-Star dar: Sean Connery als Kapitän eines russischen Atom-U-Boots, der darin zu den Westmächten überzulaufen versucht. Während er sich den USA nähert, muss Ryan herausfinden, was seine wahren Motive dafür sind. McTiernan (Predator, Stirb Langsam) schuf einen tollen Film mit wirklich atemberaubenden Actionsequenzen. --Tom Keogh

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

Top-Kundenrezensionen

am 28. März 2018
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 15. März 2018
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 11. April 2017
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 13. Juni 2018
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 13. Mai 2015
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 14. März 2015
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 18. September 2015
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf
am 21. August 2017
Format: Blu-ray|Verifizierter Kauf

Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?