Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,92
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
In den Einkaufswagen
EUR 6,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 8,65
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jack Ryan: Shadow Recruit

3.2 von 5 Sternen 216 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,79
EUR 1,93 EUR 0,69
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universal

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Jack Ryan: Shadow Recruit
  • +
  • Jack Reacher
Gesamtpreis: EUR 13,56
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Chris Pine, Kevin Costner, Sir Kenneth Branagh, Keira Knightley, Gemma Chan
  • Komponist: Patrick Doyle
  • Künstler: Andrew Laws, Deborah Aquila, Lorenzo di Bonaventura, Haris Zambarloukos, David Ellison, Adam Cozad, Martin Walsh, Jill Taylor, David Koepp, Elaine Grainger, Mace Neufeld, Dana Goldberg, Lucinda Syson, Mark Vahradian, Steven Zaillian, Anthony Peckham, Tricia Wood
  • Format: Dolby, Letterboxed, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DD 5.1 Surround), Türkisch (DD 5.1 Surround), Englisch (DD 5.1 Surround)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 17. Juli 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 216 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00JP4THHY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.723 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Jack Ryan (Chris Pine) hat sich nach seinen Erfahrungen als Soldat in Afghanistan einem bürgerlichen Leben verschrieben. Er will die Erinnerungen abschütteln und keinerlei Risiko mehr eingehen. Aus diesem Grund ist er mit seinem Bürojob an der New Yorker Wall Street mehr als zufrieden - doch Ryan muss schneller wieder zur Waffe greifen, als ihm lieb ist. Unter einem Vorwand lädt ihn der CIA-Agent William Harper (Kevin Costner) zu einem Gespräch ein, bei dem er Ryan eröffnet, dass er dessen Hilfe brauche, um einen Anschlag und den daraus resultierenden Zusammenbruch des Finanzwesens - sowie der gesamten Wirtschaft - zu verhindern. Die Gefahr geht angeblich vom russischen Oligarchen Viktor Cherevin (Kenneth Branagh) aus, der zuerst die Vereinigten Staaten und dann sämtliche wichtigen Finanzplätze lahmlegen will. Entgegen anfänglicher Widerstände lässt sich Ryan darauf ein, nach Moskau zu fliegen und Cherevin von seinem Plan abzuhalten. Dies soll nach Möglichkeit ohne Waffengewalt erfolgen. Ryan verfängt sich jedoch schnell in einem Netz aus Intrigen - und dann taucht auch noch seine Freundin Cathy (Keira Knightley) in Moskau auf.

Movieman.de

REVIEW: Shadow Recruit ist der erste Jack Ryanfilm, der nicht auf einer Buchvorlage von Thrillerlegende Tom Clancy basiert. Und trotz guter Anlagen mit Kenneth Branagh auf dem Regiestuhl und Chris Pine als Hauptfigur kann der Film nicht überzeugen. Die Story ist wenig inspirierend und wirkt an vielen Stellen konstruiert. Chris Pine überzeugt aber in allen Belangen und zeigt selbst Hollywoodlegende Kevin Costner klar seine schauspielerischen Grenzen auf. Netter Actioner mit Spionagehintergrund, aber deutlich schwächer als die Vorgänger.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die sehr rauscharme Optik begeistert mit einem knackigen Kontrast und einer sehr geringen Artefaktrate, die das Bild in bravouröser Stabilität zeichnet (00.44.31). Kamerafahrten bleiben auch in Nachtaufnahem grandios ruckelfrei und die Kameraarbeit, die mit extremen Brennweiten protzt, kommt schon in einer den ersten Einstellungen wunderbar zur Geltung. Leider hat die Schärfe nicht immer die perfekte Detailtiefe, die wünschenswert wäre, aber mit soliden Gut-Werten kann sie trotzdem aufwarten. Die englische 5.1-Mischung ist ausgezeichnet gelungen. Mit prachvoller Weiträumigkeit und wunderbar altmodischer Mehrkanal-Direktionalität (altmodisch insofern, als auch die Stimmführung auffallend sicher über alle Kanäle gezogen wird) klingt besonders die üppige Filmusik mit ihrer lebendigen Orchestrierung frisch und klar (01.20.10). Die Stimmen und die Feintransparenz stehen natürlich in ihrer Klarheit ein wenig vor heutigen Produktionen zurück, aber wirklich nur ein wenig. Auch der deutsche Klang entfaltet seinen Zauber und arbeitet mit breiten Effekten aber halt in einer stimmlich etwas höhenärmeren Kulisse. Die Extras sind schaut man sich gern an. Eine 13-minütige Doku über Jack Ryan, der cleverste im Raum zeigt ein wenig mehr von der Figur Jack Ryan. Hier kommen Cast und Crew gemischt mit einer Menge Actionszenen zu Wort. Darüber hinaus gibt es knapp 5 Minuten erweiterte oder Extraszebeb, auf Wunsch mit Kommentar von Kenneth Brannagh und Lorenzo di Bonaventura. Beide steuern dem Film auch einen vergnüglichen und untertitelten Audiokommentar über den gesamten Film hinweg bei. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Tolles Filmvergnügen ... Aktion pur, spektakuläre Bilder. Sehr gute Schauspieler und natürlich eine 1a Bildqualität. Rein in den Player und los geht die Unterhaltung👍👍👍
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ein guter Neustart für das franchise. Der Film ist kurzweilig und unterhaltsam. Popcorn Kino.
Ich hoffe Chris Pine bekommt noch mehr Einsätze als Jack Ryan.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Jack Ryan Shadow Recruit ist ein stinknormaler Actionfilm, ohne überragende Handlung oder besonderen Tiefgang, was auch nicht schlimm ist. Die Charaktere sind 0-8-15 Kost und beliebig austauschbar. Allerdings drängt sich mir hier sehr der Gedanke auf, dass man doch das Image ganz besonderer Berufsgruppen wieder aufpolieren möchte. Aus aktuellem Anlass mit bevorstehender Finanzkrise generiert der Film einen Finanzanalyst/Investmentbanker als Protagonist, der (jetzt kommt der Witz) die Welt retten soll (vielleicht ist hier doch dem Regisseur mehr Ironie zuzutrauen) vor den bösen Investoren (natürlich alle in Russland). Das stark angeschlagene Image des Finanzsektors wird so in ein patriotisches und heroisches Licht gerückt. Natürlich darf in diesem Film aber auch nicht die US Army zu kurz kommen. Jack hat nämlich wegen 9/11 die Uni geschmissen und war in Afghanistan um seinem Land "noch besser" dienen zu können. Als Kriegsverserter kommt er zurück und wird vom Geheimdienst rekrutiert. Jack soll brav die Uni fertig machen und dann als der ultimative Hybridkrieger/agent (halb Analyst halb knallharte Agentensau) an die Wall street dackeln und den ökonomischen Krieg gewinnen für das Vaterland. In Zeiten von Krim Krise und Ukraine Krieg bietet sich natürlich aus aktuellem Anlass Russland als Feindbild an. Jack findet also raus, dass die Russen versuchen den Dollar an die Wand zu fahren um dann selbst die Macht weltweit zu übernehmen. Wie das genau Makroökonomisch funktionieren soll sei mal dahingestellt. Mir ist klar das man sich diesen Film nicht wegen einer tollen Handlung anschaut, aber selbst wenn man das ausblendet, so ist der Film nur hinteres Mittelfeld was Action angeht. Ich greife da lieber zu der Bourne-Trilogie, da ist mehr Action und man muss nicht diese stumpfe Reklame für Wall Street, US Army und CIA ertragen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
In erster Linie brauchen Filmstudios große Franchises, also Filmreihen die im Prinzip immer wieder die Kasse klingeln lassen ohne, dass groß etwas getan werden muss. Transformers ist heute so eine Reihe, weitestgehend Inhaltsleer wird mit viel Krach immer wieder eine Show abgezogen die viele Menschen ins Kino und hinterher zum Kauf bewegt. Macht ja auch Spaß einfach mal den Kopf auszuschalten. Die Jack Ryan Reihe war eigentlich nie so ein Action-Franchise. Die Original-Reihe aus „Jagd auf Roter Oktober“, „Die Stunde der Patrioten“ und „Das Kartell“ waren nach heutigen Maßstäben ruhige, intelligente Thriller, wenn auch damals schon stark geprägt von der amerikanischen Weltsicht, dafür aber spannend gemacht mit dem damals noch immer erfolgreichen Harrisson Ford als Aushänge-Schild (Abgesehen von Roter Oktober, hier spielte der junge Alec Baldwin Jack Ryan). Acht Jahre später startete man mit „Der Anschlag“ einen ersten Reboot-Versuch, damals mit Ben Affleck. Scheinbar ging das Projekt nicht so gut. Denn mit „Jack Ryan: Shadow Recruit“ wird nun noch einmal gerebootet. Ein junges austauschbares Gesicht, welches uns vom gleichen Studio bereits als der neue Kirk vorgesetzt wurde, soll nun den jungen CIA Agenten Ryan spielen. Ihm an die Seite gestellt wird Kyra Knightley und der alte Haudegen Kevin Kostner.

Die Story bietet wenig Überraschung. Man besinnt sich auf alte US-Traditionen „der Russe“ ist als Staatsfeind heute wieder „Salonfähig“ und so darf Jack Ryan sich in dem zumindest handwerklich gut gemachten Thriller auf die Vereitlung Ihrer Pläne stürzen. Das ganze ist, sagen wir mal so, einigermaßen vorhersehbar und trifft daher vielleicht den Nerv einfacher Unterhaltung, sodass auch wirklich jeder gut mit kommt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Tom Clancys Kultfigur Jack Ryan ist zurück! - Oder doch nicht?

Mäßiger Neustart der berühmten Reihe!

Unter den Eindrücken von 9/11 meldet sich der junge Jack Ryan (Chris Pine) zum Einsatz in Afghanistan. Nach einer Verwundung wird er während der folgenden Reha von der CIA (Kevin Costner) angeworben. Er soll als Analyst verdächtige Finanzaktionen im Auge behalten, denn ein Anschlag auf den größten Finanzplatz der Welt könnte zum absoluten Overkill werden…

Eigentlich ist das ein Szenario, das durchaus realistisch ist!

Einziges Manko aus meiner Sicht: Eine zu offensichtliche und zu unkritische Gut-und-Böse-Story. Die „gute“ CIA rettet die Welt vor den „bösen“ Russen. In „Die Stunde der Patrioten“ (1992) mit dem wohl besten Ryan Harrison Ford konnte man zumindest die Motive des Gegners noch auf Augenhöhe betrachten und sich ehrlich damit auseinandersetzen (war auch 1990 in „Jagd auf Roter Oktober“ so!). Scheint heute (nach dem 11. September 2001) wohl nicht mehr notwendig zu sein. Gerade die Jack Ryan-Serie legte bisher Wert auf diesen Aspekt.

Fazit: Der Film ist trotzdem empfehlenswert, schon wegen der guten Besetzung um Chris Pine, Kevin Costner und Kenneth Branagh! Und spannend war's dann doch irgendwie auch!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: anthony ryan

Ähnliche Artikel finden