Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 13,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung. Kein Versand an Packstationen.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ImLaden
In den Einkaufswagen
EUR 15,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: inandout
In den Einkaufswagen
EUR 16,21
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: M & L aus Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Jack Ketchum's Evil

Wichtiger Hinweis: Bei diesem Artikel sparen Sie die 5 EUR Spezialversandkosten für Artikel ohne Jugendfreigabe. Weitere Informationen.
3.4 von 5 Sternen 68 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,59 EUR 13,59
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Weitere Top-Titel und Musik-Tipps finden Sie im Into Music-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Blythe Auffarth, Daniel Manche, Blanche Baker
  • Regisseur(e): Gregory Wilson
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Filmconfect Home Entertainment GmbH (Rough Trade)
  • Erscheinungstermin: 16. Mai 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 68 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0013IJ2IE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.707 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sommer 1958: In einer kleinen, ruhigen amerikanischen Vorstadt lebt der 12-jährige David, dessen Nachbarn, die Chandlers, gerade zwei Mädchen bei sich aufgenommen haben: Megan und ihre jüngere Schwester Susan. Bei einem Autounfall haben sie ihre Eltern verloren und leben nun bei ihrer psychisch etwas labilen Tante Ruth. David freundet sich mit dem älteren der beiden Mädchen an und verliebt sich in sie. Er bemerkt, dass die Anwesenheit der Mädchen im Nachbarhaus auf unerklärliche Weise zu Missgunst und Abneigung bei der Tante führt. Ruths Feindseligkeit den Mädchen gegenüber eskaliert bald von verbalen Attacken zu körperlichen Übergriffen. Das Schockierende daran ist, dass auch die drei kleinen Söhne der Tante involviert zu sein scheinen. David beginnt, der Sache auf den Grund zu gehen - eine Entscheidung, die sein Leben für immer verändern soll... Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten basiert.

VideoMarkt

Amerika in den frühen 60ern. Als ihre leibliche Mutter hinter Gitter wandert, landen die Schwestern Meg und Susan in der Obhut der dreifachen Mutter und Gewohnheitstrinkerin Ruth Chandler. Schon bald nach ihrer Ankunft sucht und findet Ruth Vorwände, um die jungen Mädchen und insbesondere Megan zu bestrafen. Die Misshandlungen nehmen bald an Brutalität und Häufigkeit zu, schließlich beteiligen sich neben ihren drei Söhnen auch die gesamte Jugend der näheren Nachbarschaft an den Folterorgien.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Es fällt mir irrsinnig schwierig diesen Film passend zu bewerten.
Ich habe vor ca. 3 Jahren das Buch dazu gelesen und war nun einfach neugierig, wie das Buch im Film ausgelegt wurde. Doch ca. bei der Hälfte des Films musste ich abschalten, weil es für meinen Geschmack einfach zu direkt vor Augen führt, wie alles geschehen ist.
Liest man ein Buch, ist man nicht gezwungen, sich grässliche Bilder in den Kopf einbrennen zu lassen.

Bei diesem Film brennen sich die Bilder und Schreie sehr wohl ein.

Für alle sensationsgeilen Menschen da draußen - ein Meisterwerk! Filmtechnisch gesehen absolut toll gemacht und ich hätt mir den Film wirklich gerne bis zum Schluss angesehen, aber die Tatsache, dass alles wirklich vor paar Jahren so abgelaufen ist, wenn nicht noch wesentlich schlimmer, lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen.

Irgendwie fand ich es dann zur Mitte des Films total krank, sich das anzusehen und das Leid von Meg anzusehen, wenn man genau weiß, dass es Sylvia Likens tatsächlich so ergangen ist. Und das war dann zu viel für meinen Geschmack und ich musste ausschalten.

Einerseits hätte er sich volle Punktezahl verdient weil er wirklich einer der wenigen Filme ist, die dem Buch das Wasser reichen können, andererseits viel zu hart für meinen Geschmack!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Mordfall „Silvia Likens“ machte 1965 weltweit Schlagzeilen. Die Eltern der damals 16-jährigen Silvia und ihrer jüngeren Schwester Jenny waren Schausteller, die durch die USA reisten. Damit Silvia und Jenny jedoch ein festes Zuhause hatten und nicht immer die Schule wechseln mussten, wurden sie bei Gertrude Baniszewski untergebracht. Doch Gertrude, die selbst 5 Kinder hatte, litt an Asthma und war Alkoholikerin. Sie war mit der ganzen Situation immer überforderter. Als Silvia scheinbar eine Lüge über eine Tochter von Gertrude erzählt, kommt es zur Eskalation. Silvia wird in den Keller gesperrt und von Gertrude, ihren Kindern und auch von Nachbarkindern immer übler misshandelt, dass sie einige Zeit später an den Folgen der Folter starb.

Basierend auf diesem Mordfall hat Jack Ketchum das Buch EVIL geschrieben, das von Gregory Wilson verfilmt wurde. EVIL ist eine fiktive Geschichte, jedoch mit vielen Parallelen zum beschrieben Mordfall. Allerdings wird das Martyrium von Silvia, die in EVIL Megan heißt, noch wesentlich grausamer gezeigt, als es sich zugetragen hat, wobei die wahren Ereignisse schon grausam genug waren.

Megan und ihre jüngere Schwester Susan werden nach dem Unfalltod ihrer Eltern bei ihrer Tante Gertrude Chandler untergebracht. Gertrude ist Mutter von drei Söhnen und alleinstehend. Von Anfang an ist das Verhältnis der Tante zu den zwei Mädchen nicht das beste. Anfänglich sind es nur Beschimpfungen, die jedoch in Gewalt übergehen. Als Megan sich der Polizei anvertraut und diese zu den Chandlers kommt, kann Gertrude eine heile Welt vortäuschen. Doch Silvia muss für dieses Vergehen bestraft werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe viel gesehen. Eden Lake, Martyrs, High Tension, die Störkanal-Filme und wie sie alle heißen. Während Martyrs noch absolut an meine Schmerzgrenze stößt, schafft es Evil aber auch noch meinen Puls während der ganzen Tortur hochzuhalten (und darüber hinaus). Wenn man sich dann noch bewusst macht, dass das hier wirklich passiert ist und zwar noch viel schlimmer als hier dargestellt, weiß ich nicht ob ich schreien oder weinen soll. Vielleicht lieber beides. Und noch weniger weiß ich, ob ich Evil nun empfehlen soll, oder nicht. In jedem Fall ist FSK 18 angebracht.

Insgesamt ist es der grausamste, aufrüttelndste, traurigste und verstörendste Film, den ich bisher gesehen habe. Man braucht also einen robusten Magen und eine stabile Seele, um ihn anzusehen. Wenn man auch nur etwas zart besaitet ist, sollte man lieber die Finger davon lassen!

Ich gebe Evil die volle Punktzahl, weil er es schafft, durchweg zu fesseln (im Gegensatz zu American Crime) trotz der authentischen Grausamkeit, die dahinter steckt. Ein Film, den man sicher nie wieder vergisst.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Das "gut" oder "schlecht" eines Films basiert zumeist auf zwei grundliegenden Faktoren: "Was empfindet der Zuschauer als gut und was als schlecht?", und zum anderen "Wie gut ist der Film (Qualität/Schauspiel/Nachvollziehbarkeit)?"

Besonders in den Genres Horror, sowie Thriller scheint der Markt von zu vielen billig produzierten, abgenutzten wannabe A-Movies total überrannt.
Hier noch etwas zu finden was völlig für sich selbst spricht ist mit der Suche nach der Nadel im Heuhaufen zu vergleichen.

Für alle die sich für den Film interessieren hier kurz was ICH unter einem guten Film verstehe, darauf basierend kann sich jeder sein Urteil bilden, ob ihm diese Rezension weiterhilft oder besser links liegen gelassen werden sollte.

Ich für meinen Teil bin ein Horror/Thriller-Fan. Ein Fan des subtilen, nicht des Splatter- oder Gorebereichs. Schauspielerische Leistung muss durchaus glaubhaft sein und für meinen Geschmack bitte nicht zu viele "Sowas würde doch niemand in Wirklichkeit machen" Momente. Nachvollziehbar, duster, beklemmend, ich glaube dies beschreibt meine Ambitionen am besten, doch nun zum Film:

"Based on true events"...wie oft sollte dieser Satz einem Film schon den gewissen Kick geben...und wie oft sind Buchverfilmungen schon in die Hose gegangen?

Bei ersterem fällt einem nach 5-minütiger Recherche gleich auf, dass von diesem Film (leider) sehr vieles auf wahren Begebenheiten beruht, und nicht wie in anderen Massakerfilme vielleicht der Ortsname übereinstimmt...
Es geht um eine kleine Gemeinde in den Vereinigten Staaten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden