Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
J.S.Bach: das Wohltemperi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,81
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Music-Shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

J.S.Bach: das Wohltemperierte Klavier Box-Set

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,51 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 3. Mai 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 12,51
EUR 8,20 EUR 7,63
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 8,20 2 gebraucht ab EUR 7,63

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • J.S.Bach: das Wohltemperierte Klavier
  • +
  • Goldberg-Variationen
Gesamtpreis: EUR 29,22
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Dirigent: n.a.
  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (3. Mai 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set
  • Label: Documents (Membran)
  • ASIN: B0030BYU34
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 106.405 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Präludium Nr. 1 C-Dur BWV 846
  2. Fuge Nr. 1 C-Dur BWV 846
  3. Präludium Nr. 2 c-moll BWV 847
  4. Fuge Nr. 2 c-moll BWV 847
  5. Präludium Nr. 3 Cis-Dur BWV 848
  6. Fuge Nr. 3 Cis-Dur BWV 848
  7. Präludium Nr. 4 cis-moll BWV 849
  8. Fuge Nr. 4 cis-moll BWV 849
  9. Präludium Nr. 5 D-Dur BWV 850
  10. Fuge Nr. 5 D-Dur BWV 850
  11. Präludium Nr. 6 d-moll BWV 851
  12. Fuge Nr. 6 d-moll BWV 851
  13. Präludium Nr. 7 Es-Dur BWV 852
  14. Fuge Nr. 7 Es-Dur BWV 852
  15. Präludium Nr. 8 es-moll BWV 853
  16. Fuge Nr. 8 es-moll BWV 853
  17. Präludium Nr. 9 E-Dur BWV 854
  18. Fuge Nr. 9 E-Dur BWV 854
  19. Präludium Nr. 10 e-moll BWV 855
  20. Fuge Nr. 10 e-moll BWV 855
  21. Präludium Nr. 11 F-Dur BWV 856
  22. Fuge Nr. 11 F-Dur BWV 856
  23. Präludium Nr. 12 f-moll BWV 857
  24. Fuge Nr. 12 f-moll BWV 857
  25. Präludium Nr. 13 Fis-Dur BWV 858
  26. Fuge Nr. 13 Fis-Dur BWV 858
  27. Präludium Nr. 14 fis-moll BWV 859
  28. Fuge Nr. 14 fis-moll BWV 859

Disk: 2

  1. Präludium Nr. 15 G-Dur BWV 860
  2. Fuge Nr. 15 G-Dur BWV 860
  3. Präludium Nr. 16 g-moll BWV 861
  4. Fuge Nr. 16 g-moll BWV 861
  5. Präludium Nr. 17 As-Dur BWV 862
  6. Fuge Nr. 17 As-Dur BWV 862
  7. Präludium Nr. 18 gis-moll BWV 863
  8. Fuge Nr. 18 gis-moll BWV 863
  9. Präludium Nr. 19 A-Dur BWV 864
  10. Fuge Nr. 19 A-Dur BWV 864
  11. Präludium Nr. 20 a-moll BWV 865
  12. Fuge Nr. 20 a-moll BWV 865
  13. Präludium Nr. 21 B-Dur BWV 866
  14. Fuge Nr. 21 B-Dur BWV 866
  15. Präludium Nr. 22 b-moll BWV 867
  16. Fuge Nr. 22 b-moll BWV 867
  17. Präludium Nr. 23 H-Dur BWV 868
  18. Fuge Nr. 23 H-Dur BWV 868
  19. Präludium Nr. 24 h-moll BWV 869
  20. Fuge Nr. 24 h-moll BWV 869
  21. Präludium Nr. 1 C-Dur BWV 870
  22. Fuge Nr. 1 C-Dur BWV 870
  23. Präludium Nr. 2 c-moll BWV 871
  24. Fuge Nr. 2 c-moll BWV 871
  25. Präludium Nr. 3 Cis-Dur BWV 872
  26. Fuge Nr. 3 Cis-Dur BWV 872
  27. Präludium Nr. 4 cis-moll BWV 873
  28. Fuge Nr. 4 cis-moll BWV 873

Disk: 3

  1. Präludium Nr. 5 D-Dur BWV 874
  2. Fuge Nr. 5 D-Dur BWV 874
  3. Präludium Nr. 6 d-moll BWV 875
  4. Fuge Nr. 6 d-moll BWV 875
  5. Präludium Nr. 7 Es-Dur BWV 876
  6. Fuge Nr. 7 Es-Dur BWV 876
  7. Präludium Nr. 8 es-moll BWV 877
  8. Fuge Nr. 8 es-moll BWV 877
  9. Präludium Nr. 9 E-Dur BWV 878
  10. Fuge Nr. 9 E-Dur BWV 878
  11. Präludium Nr. 10 e-moll BWV 879
  12. Fuge Nr. 10 e-moll BWV 879
  13. Präludium Nr. 11 F-Dur BWV 880
  14. Fuge Nr. 11 F-Dur BWV 880
  15. Präludium Nr. 12 f-moll BWV 881
  16. Fuge Nr. 12 f-moll BWV 881
  17. Präludium Nr. 13 Fis-Dur BWV 882
  18. Fuge Nr. 13 Fis-Dur BWV 882
  19. Präludium Nr. 14 fis-moll BWV 883
  20. Fuge Nr. 14 fis-moll BWV 883

Disk: 4

  1. Präludium Nr. 15 G-Dur BWV 884
  2. Fuge Nr. 15 G-Dur BWV 884
  3. Präludium Nr. 16 g-moll BWV 885
  4. Fuge Nr. 16 g-moll BWV 885
  5. Präludium Nr. 17 As-Dur BWV 886
  6. Fuge Nr. 17 As-Dur BWV 886
  7. Präludium Nr. 18 gis-moll BWV 887
  8. Fuge Nr. 18 gis-moll BWV 887
  9. Präludium Nr. 19 A-Dur BWV 888
  10. Fuge Nr. 19 A-Dur BWV 888
  11. Präludium Nr. 20 a-moll BWV 889
  12. Fuge Nr. 20 a-moll BWV 889
  13. Präludium Nr. 21 B-Dur BWV 890
  14. Fuge Nr. 21 B-Dur BWV 890
  15. Präludium Nr. 22 b-moll BWV 891
  16. Fuge Nr. 22 b-moll BWV 891
  17. Präludium Nr. 23 H-Dur BWV 892
  18. Fuge Nr. 23 H-Dur BWV 892
  19. Präludium Nr. 24 h-moll BWV 893
  20. Fuge Nr. 24 h-moll BWV 893


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich besitze und höre zahlreiche Einspielungen des Wohltemperierten Klaviers, eingespielt auf dem modernen Piano:

- Gulda
- Tureck (DG mono = die hier besprochene Fab Four Billig-Ausgabe)
- Tureck (BBC)
- Edwin Fischer
- Gould
- Schiff
- Sv. Richter
- Hewitt (1990er)
- Roberts

und daneben auch einige auf Cembalo und Clavichord:

- Kirkpatrick (Clavichord)
- Helmut Walcha
- Wanda Landowska
- Kenneth Gilbert
- Bob van Asperen
- Egarr
- Leonhardt

Die vorstehende Liste dürfte die wesentlichen Einspielungen auf dem Markt umfassen (zudem etwa: Ashkenazy; Koroliov; Barenboim; Suzuki; Hewitt 2009; der junge Deutsche Martin Stadtfeld).

Der klangliche Unterschied zwischen Piano einerseits und Cembalo (oder gar Clavichord) andererseits ist so deutlich, daß man beide Gruppen von Einspielungen strikt trennen muß; in der jeweiligen Hörsituation erfolgt dann die Auswahl zunächst zwischen den beiden Instrumentengruppen (auf welchen instrumentalen Klangcharakter ist die Seele/das Ohr eingestellt?) und erst in zweiter Linie zwischen einzelnen Interpreten und ihren Interpretationen sowie ihrer Anschlagskultur.

Daraus folgt, daß man möglichst aus beiden Gruppen (mindestens) eine Einspielung haben sollte. Mit dem Clavichord gibt es wohl nur eine Einspielung (Kirkpatrick), zudem sollte man noch eine mit dem Cembalo haben (die Klassiker sind Landowska und Leonhardt, primär empfehle ich Gilbert oder den großen deutschen Organisten Helmut Walcha).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Man sollte sich von dem älteren Aufnahmedatum (1953) und dem fehlenden Starkult um die Pianistin nicht täuschen lassen. Der Klang dieser Aufnahme ist erstaunlich gut, jeder Ton natürlich und klar definiert. Viel wichtiger jedoch ist die atemberaubende Lebendigkeit, Gestaltungskraft, aber auch Innigkeit dieser Einspielung. Jedes einzelne Stück wird von innen heraus erspürt und beseelt, Bachs Präludien und Fugen dürfen endlich wieder singen, sich verwandeln, sich organisch entwickeln. Staunend und gebannt hört man dieser poetischen, nie langweilig werdenden Reise durch Bachs "ewige Harmonie" zu. Die Tempi sind zum Teil deutlich langsamer als gewohnt, was den Stücken jedoch meist zugute kommt, da sie nun Raum zur Entfaltung langer melodischer Bögen haben. Diese uneitle, tief empfundene Einspielung des WTK von Rosalyn Tureck überragt viele neuere, um ein vielfaches teurere Konkurrenzeinspielungen. Nicht entgehen lassen!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Trotz grauenhaftem CD Cover - es ist das Hässlichste was ich je gesehen habe - versteckt sich da eine wunderbare Interpretation, die zwar auch mangelhaft aufgenommen ist, aber das lässt sich nicht ändern. Schon das erste Präludium in C-dur, das auch ein Laie herunterklimpern kann, ist so langsam und sorgfältig gespielt, dass jeder einzelne Ton individualisiert wird. Man kann die Tonfolgen oft wie eine Atmung erleben. Bloß bei ganz wenigen Präludien und Fugen bevorzuge ich dann doch den "heroischeren" Swjatoslaw Richter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren