Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 1,26
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

J. S. Bach: Klavierkonzerte (CD + Maxi-Bonus-CD, Ltd. Ed) Doppel-CD, Limited Edition

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, Doppel-CD, 29. September 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 1,26
Erhältlich bei diesen Anbietern.
12 gebraucht ab EUR 1,26

Hinweise und Aktionen


Martin Stadtfeld-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (29. September 2006)
  • Limited Edition Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Limited Edition, Doppel-CD
  • Label: Scl (Sony Music)
  • ASIN: B000HEVANU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 166.419 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. 1. Allegro
  2. 2. Adagio
  3. 3. Allegro
  4. Präludium und Fuge es-moll BWV 853
  5. 1. (ohne Satzbezeichnung)
  6. 2. Siciliano
  7. 3. Allegro
  8. Präludium und Fuge b-moll BWV 867
  9. 1. Allegro
  10. 2. Largo
  11. 3. Presto
  12. Konzert für Cembalo d-moll BWV 974 (nach Alessandro Marcellos Konzert für Oboe Nr. 2) (bearb. für Cembalo von Bach)

Disk: 2

  1. Sonate für Klavier h-moll op. 1
  2. Nr. 1: Leicht, zart
  3. Nr. 2: Langsam
  4. Nr. 3: Sehr langsam
  5. Nr. 4: Rasch, aber leicht
  6. Nr. 5: Etwas rasch
  7. Nr. 6: Sehr langsam

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als Martin Stadtfeld 2003 sein Debüt bei Sony Classical mit Bachs "Goldberg-Variationen" vorlegte, waren die Reaktionen überschwänglich und der heute 25-jährige Koblenzer stürmte mit seinen CDs regelmäßig die deutschen Klassik-Charts. Nach seiner erfolgreichen Mozart-CD widmet sich Martin Stadtfeld jetzt dem Konzertkomponisten Bach. Die drei Konzerte für Klavier und Orchester d-moll (BWV 1052), E-Dur (BWV 1053) und f-moll (1056) hat Stadtfeld gemeinsam mit den Festival Strings Lucerne unter deren Chefdirigent Achim Fiedler eingespielt, kurz nachdem er gemeinsam mit dem Orchester und diesen Werken auf Konzert-Tournee war. Und deshalb klingt das Ergebnis dieser Aufnahme auch "wie aus einem Guss". Martin Stadtfeld zaubert gemeinsam mit dem Orchester und dem Dirigenten einen neuen, sensationell frischen Klang für die Konzerte, das Ergebnis ist ein Bach, dessen Dynamik und Frische begeistert, ohne gerade in den langsamen Sätzen an Besinnlichkeit zu verlieren. Reizvoll kombiniert hat Martin Stadtfeld die drei Konzerte mit zwei ausgewählten Solostücken von Bach, dem Präludium und Fuge es-Moll und b-Moll aus dem ersten Teil des "Wohltemperierten Klaviers", die belegen, welch intime Strenge und Kunstfertigkeit Bach dem Solo-Cembalo anvertraute. Die CD wird abgerundet mit dem wunderschönen langsamen Satz des Oboenkonzertes d-moll von Alessandro Marcello, von Martin Stadtfeld gespielt in der Fassung von J.S. Bach für Solo-Klavier. Die limitierte Erstauflage erscheint mit einer Bonus-CD, auf der Martin Stadtfeld dann erstmals das 20. Jahrhundert betritt- mit der noch leicht tonalen Sonate op. 1 von Alban Berg und den ungemein expressiven "Sechs kleinen Klavierstücken" op. 19 von Arnold Schönberg. Stadtfeld erweist diesen Wegbereitern der Zwölftönigkeit schon deswegen eine Referenz, da Bach für beide genauso stets ein unerschöpflicher Quell der Inspiration gewesen war.

Amazon.de

„Ich liebe Bachs Musik“, sagt Martin Stadtfeld. „Bach ist eine Konstante in meinem Leben. Ich brauche Bach für meine Seele, es rückt die Dinge wieder gerade, es ist die wichtigste Musik, die es gibt.“

Mit dieser Aufnahme mit Bachs Klavierkonzerten belegt er dies aufs Neue. Die Aufnahme aber zeigt auch, dass Martin Stadtfeld - auch wenn er dessen Klarheit hat - kein Glenn Gould sein wird - wie es sich die Werbe- oder Marktstrategen erdachten. Solche genialen Meister gibt es - wenn überhaupt - nur einmal im Jahrhundert. Einen Vergleich hätte der junge und kluge Martin Stadtfeld sowieso von sich gewiesen, weiß er doch, dass nur der Künstler selbst sich am besten einschätzen kann.Sehr erinnert mich Stadtfelds „Sound“ ein bisschen an den von Murray Perahia: Ein lyrisch empfindsamer Anschlag gehört dazu, die noble musikalische Geste, der organische Fluss seines Vortrags. Und dennoch: Es ist hier keine kompromisslose Persönlichkeit am Werke, wie Glenn Gould sie war; ein Künstler, der mit einer solchen Leidenschaft und Besessenheit musizierte, als ginge es um Leben oder Tod. Und doch braucht Martin Stadtfeld die Musik von Bach wie die Luft zum Atmen, denn sie ist ihm Lebenssinn: „Manchmal sind die Tourneen sehr anstrengend, muss man in einer blöden Garderobe warten. Wenn ich aber dann auf der Bühne bin, dann geht es mir plötzlich gut, dann bin ich regelrecht glücklich. Dann bin ich drin in der konsequenten Welt von Bach. Das gibt einem die Balance und beantwortet einem auch oft die Frage, wofür macht man denn das eigentlich." Teresa Pieschacón Raphael

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich kann mich der Begeisterung für den jungen Pianisten leider nicht anschließen. Für mein Empfinden drischt Stadtfeld die Kompositionen viel zu unnuanciert herunter, statt Schwung entsteht der längst durch die segensreiche historische Praxis überwunden geglaubte barocke Nähmaschinensound. Sorry, ich bin vollkommen enttäuscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Sehr munter nimmt Stadtfeld die Konzerte. Das würde nicht reichen, ihn mit Gould zu vergleichen, ja überhaupt die Frage, ob Gould bei den Bachkonzerten der Maßstab ist ? Eher würde ich hier Katsaris nennen, der etwas weniger Tempo hat, aber dafür mehr Farbe und Kontur. Man höre die Mini-Solostelle am Ende des dritten Satzes von BWV 1052. Das wird von Stadtfeld so durchgespielt, ohne ihm besondere Kontur zu geben.Oder die Trillerketten in BWV 1056. Wie drängend spielt die Katsaris und wie beiläufig Stadtfeld. Sehr gefällig sind die Intepretationen von Bach, aber aufregend, wie etwa Pogorelich,Argerich oder Pires oder eben Katsaris, nein,das sind sie nicht. Das Orchester immerhin wunderbar transparent, mit der bescheidenen Begleitung von Gould durch Golschman gar nicht vergleichen.

Die Bonus-CD eine hommage an Gould ?
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin ja schon lange Fan von Martin Stadtfeld – Schön, dass auch seine neue CD mich nicht davon abbringt, im Gegenteil! Wieder Bach - erstmals aber mit Orchester. Bach gilt ja oft irgendwie als sehr streng und klar. Davon merkt man bei diesen Klavierkonzerten und besonders bei Martin Stadtfeld aber ziemlich wenig. Sie klingen leicht, unbeschwert und heiter, als wäre es ganz einfach, so etwas zu spielen! Einfach beeindruckend. Sehr angenehm finde ich auch die Zusammenstellung: Zwischen den Konzerten spielt Martin kürzere Stücke, nur für Klavier, gewissermaßen als Atempause vor dem nächsten großen Werk.

Durch Martin Stadtfeld bin ich richtig zum Bach-Fan geworden und höre die CDs gerne, um zu entspannen und innerlich ganz ruhig zu werden. Dazu eignet sich auch die neueste CD ganz hervorragend, ob nach Feierabend zum Gläschen Wein oder zum Kochen… Ich freue mich schon richtig auf die Winterabende vor dem Kamin, mit Bach und Martin Stadtfeld!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sarka am 19. Oktober 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
herausragend noch ein woirt noch ein wirt noch ein wprt noch ein wort noch ein wort noch ein wort noch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren