Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,90
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von PIPPPILOTTTA
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Keine gebrauchsspuren, ungelesen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ist dieses Buch ansteckend?: Erste Hilfe für Hypochonder Gebundene Ausgabe – 23. September 2008

3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,37
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,22
39 gebraucht ab EUR 0,37 1 Sammlerstück ab EUR 19,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Zehn Prozent der Deutschen sind Hypochonder. Das sind Menschen, die in der Befürchtung, krank zu sein oder zu werden, ständig in ihren Körper hineinhorchen, sich irgendwelche Wehwehchen einbilden oder gar regelrechte Leiden heraufbeschwören. Mit Hypochondrie ist eigentlich nicht zu spaßen. Es handelt sich dabei um eine Neurose, eine Art Zwang, der sich durchaus zur Psychose ausweiten und im Extremfall zum Wahn führen kann. Was lauert im Hotelbettkissen? Wie gefährlich ist der braune Fleck? Warum macht mein Puls so einen Krach? Kann Gähnen mich mit chronischer Müdigkeit anstecken? Solche und andere Fragen, gestellt von Ulknudel Cordula Stratmann, ihres Zeichens bekennende Hypochonderin im Anfangsstadium, beantwortet die Ökotrophologin Marion Grillparzer mit stoischer Ernsthaftigkeit. Garniert mit zahlreichen „Survival“-Tipps verdichtet sich dieses urkomische Frage-und-Anwort-Spielchen zu einem Ratgeber für Gesundheitsfragen der ganz besonderen Art. Weil bei der Lektüre kaum ein Auge trocken bleiben dürfte, kann jedenfalls die Frage im Buchtitel mit einem uneingeschränkten „Ja vor lachen!“ beantwortet werden. Franz Klotz

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marion Grillparzer ist Diplom-Ökotrophologin und ausgebildete Journalistin. Bei GU sind schon zahlreiche Bestseller aus ihrer Feder mit den Schwerpunkten Ernährung und Gesundheit erschienen. Sie lebt als freie Journalistin in München und auf Mallorca und schrieb viele Jahre lang für die BUNTE und andere Magazine.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe Cordula Stratmann im Lesezelt der Frankfurter Buchmesse erlebt und musste sogleich das Buch haben. Für Hypochonder jeglicher Ausprägung ein absolutes must have!

Ein humoristischer Ratgeber vermischt mit wissenschaftlichen Fakten - das soll gehen? Oh ja! Cordula Stratmann und Marion Grillparzer ist diese lockere und unterhaltsame Mischung sehr gut gelungen. Man amüsiert sich nicht nur über die aberwitzigen und abgedrehten Vorstellungen der Stratmann, was ihr alles in Hotelbetten passieren kann (so fragt sie sich beispielsweise, wie viele Hotelgäste vor ihr schon nachts ins Kissen gesabbert und ihre Bakterien tief im Innern des Kissens hinterlassen haben), sondern man lernt auch, gelassener zu werden.
Grillparzer, die Diplom-Ökotrophologin, klärt auf und hilft im Interviewstil ("Liebe Cordula" versus "Liebe Marion") mit beruhigenden Worten und gut nachzuvollziehenden Erläuterungen.

Und JA, dieses Buch ist definitiv ansteckend!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
das Buch wurde sehr schnell geliefert, schon mal Danke dafür. Etwas erstaunt war ich jedoch als ich es auspackte und feststellte das es in Weihnachtspapier gepackt war und auch noch eine blanko Weihnachtskarte dabei war. Warum , keine Ahnung. Weihnachten ist schon lang vorbei und als Geschenk brauchte ich es nicht. ?! Lustig.....es hat mich auf alle Fälle zum schmunzeln gebracht.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hier wird man durch die alltäglichen "Gefahren" für das menschliche Sein mit einem kräftigen Augenzwinkern gelotst.
Zum Schmunzeln
Gut und hervorragend geschrieben und mit schönen Zeichnungen versehen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Was passiert, wenn eine deutsche Komödiantin und eine seriöse Diplom-Ökotrophologin aufeinandertreffen? Die Antwort liegt auf der Hand: Sie schreiben sich EMails und bringen wissenschaftliche Erkenntnisse humorvoll an den Leser. Cordula Stratmann leidet unter dem Fluch der Hypochondrie und muss sich - auch nachts - von Marion Grillparzer beruhigen lassen, dass sie nicht sterben wird, weil sie den gerade mal einen Tag abgelaufenen Joghurt gegessen hat.

Wir lernen dank Marion und Cordula Dinge über die man nicht unbedingt gerne sprich: Stuhlproben, Fußpilz oder hygienische (?) Hotelbetten. Oft könnte man meinen, dass Cordula nicht nur hypochondrisch, sondern zudem auch noch paranoid ist. Hinter jeder Ecke lauert ein krankmachendes Bakterium, dem man nur durch äußert knifflige Tricks entkommen kann.

Bemerkenswert, wie Cordula Stratmann und Marion Grillparzer auf diese humorvolle Weise trotz allem viel Wissen vermitteln. Nicht dieses Buch ist ansteckend, aber Lachen ist es. Und Lachen ist gesund!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
hab mir dieses Buch als Urlaubslektüre ausgesucht, da ich beide Frauen mag und in gewisser Weise faszinierend finde.
Inhaltsangaben spar ich mir- aber bitte nehmt dieses Buch nicht wahnsinnig Ernst und legt jedes Wort auf die Wagschale. Bin mir ziemlich sicher, das die 2 Autorinnen das auch so gemeint haben. Teilweise sind wirklich amüsante Kapitel dabei- die jeder aus seinem eigenen Alltag kennt, halt auf ne witzige Art eines Hypochonders erzählt. Manchmal schlagen sie aber auch über die Strenge und ich war 2/3 mal am Überlegen weiterzulesen, das war mir dann einfach zu Viel des Guten.
Habs aber trotzdem fertig gelesen und gut so...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. Auer am 6. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es freut mich, dieses Buch als erste Person rezensieren zu können. Zwar ist es erst seit wenigen Stunden in meinem Besitz, aber ich bin jetzt schon davon begeistert.

Auf humorvolle Art und Weise werden ernste Gesundheitsthemen, die eigentlich gar nicht so bekannt sind, behandelt. All jene, die gesundheitsorientiert sind und sich auch für diese Thema auf "literarischer" Basis interessieren, ist dieses Buch wirklich ein Volltreffer und eine Anregung, sich weiter mit der (eigenen) Gesundheit zu befassen.

Für mich eine klare Kaufempfehlung.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das hätte ich nicht gedacht - im Liegestuhl auf der Wiese, ein Buch in der Hand, die Lachtränen laufen und ich versuche, die Lachanfälle wegen der Nachbarn in Grenzen zu halten. Meist sind es anspruchsvolle und wissenschaftliche Texte, mit denen ich mich lesend befasse, vielleicht liegt es auch daran. Cordula Stratmanns Hypochonder-Buch tut einfach gut! Besonders, wenn man selbst ein bisschen Hypochonder ist. Ganz bemerkenswert und ungewöhnlich, dass den Schilderungen der albern-komischen Begebenheiten und Ängsten eine kurze sachliche Darstellung des Problems folgt, ein Ratgeber in Kurzform sozusagen, aber wirklich nützlich.
Ich finde, das Buch eignet sich wunderbar auch als Geschenk - wobei man 150%ige Hypochonder verschonen sollte ebenso wie diejenigen unter uns, die Viren und Bakterien für reine Erfindungen halten.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch bringt wirklich gar nix. Erstens trifft es nicht meinen Humor, ich kann allenfalls bei dem ein oder anderen Satz mal schmunzeln, mehr aber auch nicht. Zweitens: Das bisschen medizinisches Wissen, das hier zum Ausdruck kommt, ist einem Hypochonder längst geläufig (Danke Internet!). Weiterhin verpasst es das Buch leider, sich mit dem Thema Hypochondrie auf einer psychologischen Ebene auseinanderzusetzen - schade! Kann vom Kauf nur abraten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden