Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
279
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Oktober 2015
"Ist das Leben nicht schön?" ist auch 70 Jahre nach Entstehen einer der beliebtesten Weihnachtsklassiker. Ein zutiefst berührender, aber kein rührseliger Film. Ein Film voller Gefühle und Erlebnisse, die aus dem Leben gegriffen sind. Ein manchmal humorvoller und manchmal trauriger Film. Ein harter und zunächst unerbittlicher Film, der über verlorene Träume handelt, dann aber in einem positiven Ende ein umso mitreißenderes Ende erlebt. In allen Belangen (Regie, Schauspieler, Kamera, Drehbuch usw.) höchst professionell und dennoch mit einer Liebe zum Detail gemacht. Einfach ein Film, den man immer wieder sehen kann.

Mehr brauche ich den anderen Kommentaren auch nicht zu diesem Überklassiker hinzuzufügen.

In dieser Arthaus-Version mit zwei DVDs liegen zwei Filmfassungen vor, die eine in Farbe, die andere in klassischem Schwarzweiß. Zunächst einmal sind beide Fassungen restauriert, das Bild ist klar und deutlich (man kann auch sagen: das Bild hat schon seine Flügel :-)). Auch die Farbfassung ist tadellos. Es fallen einem plötzlich neue Details im Film auf, man erlebt einige Szenen von einer völlig neuen Seite. Zudem kann man den Film in der Farbfassung tadellos mit Menschen schauen, die von Schwarzweiß nicht viel halten. Dennoch würde ich privat alleine lieber zur Schwarzweiß-Fassung greifen. Der immerhin mit drei Oscars ausgezeichnete Regisseur Frank Capra hat in den Film wie alle guten Schwarzweiß-Regisseure bestimmte Licht- und Schattenkompositionen eingebaut, um z.B. die Umgebungen oder die Gefühle seiner Figuren zu betonen. Einem Film, der ursprünglich als Schwarzweiß-Kunstwerk gemacht wurde, gehen durch die Colorierung bestimmte Aspekte dann verloren. Dennoch bin ich froh, beide Varianten auf dieser Edition zu besitzen.

Extras gibt es auf den DVDs bis auf einige Trailer eigentlich kaum. Einzig hervorzuheben ist die stumme Kurzfilm-Komödie "Isn't Life Terrible" von 1925. In der Hauptrolle spielt der zu Unrecht als vergessen geltende Komiker Charley Chase, während Oliver Hardy eine Nebenrolle als faulenzender Schwager von Chase hat. Gedreht wurde "Isn't Life Terrible?" unter Regie von Leo McCarey (der später durch Filme wie "Die schreckliche Wahrheit" oder "Der Weg zum Glück" auch berühmt wurde) in den Filmstudios von Hal Roach, wo Frank Capra zu dieser Zeit - also Mitte der 20er Jahre - als Drehbuchautor arbeitete. Er bietet sozusagen einen sehr amüsanten Gegenentwurf zu "Ist das Leben nicht schön?".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2017
Ohne " Ist das Leben nicht schön?" ist es einfach kein Weihnachten. Der Film gehört für mich ganz klar zum Fest.
Tolle Geschichte über das Glück bzw Unglück, oder doch besser Glück, welches dem Hauptcharakter George Bailey, gespielt von James Stewart an Weihnachten wiederfährt. George glaubt sein Leben sei wertlos, doch ein Engel zeigt ihm was aus der Welt, bzw seiner Stadt, geworden wäre ohne ihn als "Gute Seele".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Dies ist mein absoluter Lieblings-Christmas Film. Das war er schon in seiner ursprünglichen B/W Fassung. Aber hier hat sich das Studio die Mühe gemacht und den Film aufwendig coloriert. Und soll ich euch was sagen....der Film hat nichts an seiner alten Magie verloren. Im Gegenteil....In Farbe wirkt der Film so ungleich viel näher in unserem Wohnzimmer. Es funkeln einem die Augen wenn man diese wunderschön erzählte Geschichte nochmal "neu" erleben darf!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2017
Über den Film braucht glaube ich nichts mehr gesagt werden, denn es gibt wahrscheinlich wenige Leute, die ihn noch nicht kennen.

Ob es davon auch eine nachkolorierte Fassung geben muss - darüber lässt sich streiten; Ich bleibe bei der Schwarzweiß-Fassung !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2017
James Stewart in einem alten Kult-Film! Ein Klassiker für meine Frau. Ein super schöner Film für kalte Winterabende an Weihnachten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2017
Der Regisseur Frank Capra ist ganz einfach einer der allerbesten. Für Liebhaber des alten amerikanischen Films unübertrefflich. Nicht nur zu Weihnachten "ansehlich".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Es ist einfach ein Träumchen von einem super tollen Film, den ich niemals vergessen werden möchte :-)
Ich hätte gerne in dieser Zeit gelebt, da war alles noch unkomplizierter und viel romantischer als heute. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
'Ist das Leben nicht schön?', oder wie es im Original heisst 'It's a Wonderful Life' gehört ohne Frage zu den besten Filmen aller Zeiten und erfreut seit über 60 Jahren groß und klein, außerdem ist es mein absoluter Lieblingsfilm zu Weihnachten, alle Jahre wieder wandert er in den Player! Das STUDIOCANAL und Arthaus den Film rechtzeitig zur kalten Jahreszeit veröffentlichen hat mich nicht gewundert aber, dass erstmalig die colorierte Fassung auf die Disc wandert ist ein tolles Geschenk an alle Fans!

In meiner Rezension möchte ich nun auf die Blu-ray und die Technische Umsetzung eingehen.

Zum Bild:

Beide Fassungen, sowohl S/W als auch die colorierte haben mich vollends überzeugt und wurden toll restauriert, nicht zu sehr gefiltert, einfach genau richtig! Ich persönlich war so begeistert von der colorierten Fassung, dass ich diese nicht mehr missen möchte! Die Farben sind kräftig und warm, die detaillierten Kullissen und Schauplätze kommen nun noch stärker zur geltung. Der Film erstrahlt einfach im neuen Glanz! Aber auch alle die, die aus nostalgischen Gründen gerne die S/W Fassung sehen möchten(Ich bezweifle es ;-)) bekommen ein sauberes scharfes S/W Bild auf den TV gezaubert. Für einen über 60 Jahre alten Film ein Augenschmaus.

Zum Ton:

Auch hier wurde tolle Arbeit geleistet, kein nerviges Rauschen oder Verzerren wie es bei einigen alten Produktionen üblich ist, sondern klare Töne und gut ausbalancierte Höhen und Tiefen. Die Dialoge sind super zu verstehen ohne die Lautsprecher unendlich laut aufzudrehen, so sieht es auch mit der Musik aus. Beim Ton war ich wirklich sehr überrascht wie fehlerfrei er ist.

Zu den Extras:

Über die Extras kann man die colorierte Fassung des Films anwählen, welches für mich als Extra schon unübertreffbar ist. Außerdem gibt es den Kurzfilm 'Ist das Leben nicht schrecklich?', ein Wendecover gibt es STUDIOCANAL üblich natürlich auch. Für die Blu-ray Veröffentlichung hätte ich mir neue Extras aus der Wunderkiste gewünscht, aber man kann nicht alles haben ;)

Zum Fazit:

Die Blu-ray wird hier sinnvoll ausgenutzt, die S/W Fassung und die wunderbare colorierte Fassung auf einer Disc. Dazu noch die tolle Restauration, ich bin sehr zufrieden und kann somit die Blu-ray weiter empfehlen. Filmgeschichte für die ganze Familie, speziell für die kalten Wintertage und zu Weihnachten.
1212 Kommentare| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. Oktober 2014
Update vom 17.01.2016
Diese Rezension bezieht sich auf die "Special Edition" (2 DVDs)! Bitte beachten Sie, dass Amazon die Bewertung auch bei anderen Auflagen des Films anzeigt. Die aktuelle Einzel-DVD bietet den Film nur in der Schwarz-Weiß-Fassung!
__________________________________________________

Ein Film im alten Röhren-TV-Format 4:3 und dann auch noch in Schwarz-Weiß!? Während es in den großen Kinosälen nicht genug donnern und röhren kann und computergenerierte Effekte für einen wahren Bilderrausch sorgen, tut es hin und wieder richtig gut, sich einen alten Leinwand-Klassiker anzusehen, der allein durch seine Geschichte und deren Charaktere unterhält.

Kritiker und ewige Nörgler mögen zwar bemängeln, dass die Geschichte schon damals altmodisch und kitschig war, aber genau das ist es, wonach sich die Menschen heute mehr den je sehnen: eine Welt, in der Menschen noch füreinander da sind und selbstlos für das Wohl der anderen sorgen.

Auch wenn George Bailey das Gefühl hat, seine Hilfsbereitschaft und Aufopferung für andere wäre nutzlos gewesen, da er und seine Familie vor dem finanziellen Ruin stehen, so wird ihm eindrucksvoll vor Augen geführt, wie viel schwerer das Leben für seine Familie und Freunde wäre, hätte er nie existiert und sein Leben auf eben diese Weise gelebt.

Umso mehr haben wir uns gefreut, dass nun neben der digital restaurierten Schwarz-Weiß-Fassung auch eine aufwändig colorierte Version veröffentlicht wurde. Als Extra gibt es den Kurzfilm 'Ist das Leben nicht schrecklich?', der auch auf der alten Schwarz-Weiß-DVD enthalten war, sowie ein Wendecover ohne das hässliche FSK-Logo.

Äußerst positiv hat uns vor das Bild überrascht, wobei die colorierte Fassung schon ein ganz besonderer Augenschmaus ist. Unsere Bedenken, dass durch die Colorierung der gewisse Flair dieses Klassikers verloren gehen könnte, haben sich schnell verflüchtigt. Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall. Die herzerwärmende Geschichte kommt dank der warmen Farben nun erst recht zur Geltung.

Der Ton liegt in einer sauberen Mono-Version vor. Statt diesen künstlich auf DD 5.1 aufzublähen, wurde vielmehr Wert darauf gelegt, gelegentliches Knarzen und Rauschen zu entfernen, das bei alten Filmen manchmal auf die Nerven gehen kann.

Fazit:
Obwohl wir bereits die alte Schwarz-Weiß-DVD hatten, haben wir den Kauf der Special Edition nicht bereut. Wer den Film mag, kann dank der liebevollen technischen Aufbereitung von StudioCanal und Arthaus jedenfalls beherzt zugreifen.
0Kommentar| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
...behaupteten Jahre später nach Drehschluss, das sie den schönsten Film ihrer Laufbahn gedreht haben.

Jedem kann es wie George Bailey passieren ,das er auf einer Brücke steht und kein Ausweg mehr weis,vielleicht auch aus einem anderen Grund wie dem guten George.Den es vermag nur wenige Augenblicke um einen glücklichen Menschen,
zu einem Menschen ohne Lebensmut zu machen. Und nicht immer ist Geld der Grund.

Und dann soll er sich fragen, was wenn ich nie geboren wäre? Was wäre aus den Menschen geworden denen ich bis heute
begegnete und dabei ihr Leben zeichnete.
Das dann ein Engel wie im Film auftaucht ist unwahrscheinlich, es sei den in einer anderen Form.

Man muss nicht viel Geld haben um der reichste Mann der Stadt zu sein.

Diese Doppel DVD ist zum ersten mit der restaurierten s/w Fassung versehen ,mit einem gestochen scharfen Bild und
sauberen klaren Ton. Die zweite DVD ist die colorierte Fassung, auch mit sehr gutem Bild/Ton.

Aus nostalgischen Gründen ist mir die s/w Fassung lieber ,aber auch der Buntfilm ist ganz ok.
Für mich der schönste Film aller Zeiten und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Man muss den Film mindestens einmal gesehen haben, das zweite mal kommt dann von ganz allein.
Preis-Leistung sehr gut
Als Extra: Das Wendecover und der Kurzfilm "Ist das Leben nicht schrecklich". Stummfilm von 1925
66 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)