Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Isch geh Schulhof: Unerhö... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Isch geh Schulhof: Unerhörtes aus dem Alltag eines Grundschullehrers Taschenbuch – 21. September 2012

4.2 von 5 Sternen 537 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 2,22 EUR 0,22
70 neu ab EUR 2,22 81 gebraucht ab EUR 0,22 3 Sammlerstück ab EUR 3,00

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Isch geh Schulhof: Unerhörtes aus dem Alltag eines Grundschullehrers
  • +
  • Isch hab Geisterblitz: Neue Wortschätze vom Schulhof (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
  • +
  • Bin isch Freak, oda was?!: Geschichten aus einer durchgeknallten Republik (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Philipp Möller wird in einer Grundschule in Berlin als Aushilfslehrer eingestellt -
ohne bisherige Erfahrung auf diesem Gebiet. Hat er zunächst noch Angst, dieser
Anforderung nicht gewachsen zu sein, da ihm eine entsprechende Ausbildung fehlt,
muß er feststellen, daß ihn Herausforderungen ganz anderer Art erwarten: Ein extrem
hoher Ausländeranteil, deren soziale Integration auf der Nulllinie liegt. Eltern,
die sich zu Hause nicht für ihr Kind interessieren. Stoff, der mehrere Jahre
hinterher hinkt, kaum ein Kind kann lesen oder sich auch nur halbwegs verständlich
artikulieren. Lehrer, die völlig überfordert sind und entweder komplett resigniert
haben oder kurz vor dem Nervenzusammenbruch stehen, unterstützt von einem völlig
ungeeigneten Bildungssystem. Dennoch nimmt Möller den sinnlos erscheinenden Kampf
auf und versucht, ein guter Lehrer zu sein. Er schildert seine Gratwanderung, die
zwischen Stärkezeigen und Freundsein, Stoff vermitteln und den Schwächsten zur Hilfe
kommen liegt. Zusätzliche Steine in den Weg gelegt bekommt er durch das Ministerium,
das Jahr für Jahr Schwierigkeiten macht, seinen Vertrag zu verlängern.


Anfangs dachte ich, Comedy a la Erkan & Stefan in der Hand zu halten, und auch wenn
einige Passagen wirklich zum Schmunzeln sind, löst das Buch mit seinen Tatsachenberichten
bei mir eher Entsetzen aus. Schonungslos legt der Autor offen, wie hier Eltern,
Lehrer, das Schulsystem und die Ministerien komplett versagen. Eine empfehlenswerte
Lektüre für jeden, der plant, ihr Kind in einer Großstadt in eine Grundschule zu
schicken oder die Ergebnisse der PISA-Studie nicht ernst genommen hat.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Eingangspassage in der S-Bahn löst gleich ein unvermitteltes Schmunzeln aus, da bestimmt jeder sich genau vorstellen kann, was für ein Typ ihm da gegenübersitzt. Wunderbar beschreibt der Autor die Personen, wobei ich mich gefragt habe, ob sich im Kollegium der betreffenden Schule nicht der eine oder die andere angegriffen fühlen mag. Nichtsdestotrotz meine ich, dieses Buch sollte für alle angehenden Lehrkräfte zur Pflichtlektüre gehören! Es macht auf anschauliche Weise klar, wie Schülern Wissen nahegebracht werden und Lernen Freude machen kann - grade bei Grundschülern und im Besonderen in den sobenannten "Hartz IV-Schulen". Aber auch für alle anderen ist das Buch empfehlenswert, weil es einfach Spaß macht und weil es die eigenen Vorurteile auf den Prüfstand stellt. Es wäre toll, wenn Herr Möller mit seinem Werk den Stein ins Rollen brächte, damit unser längst überholungsbedürftiges Schulsystem endlich eine gesunde Reform bekommt. "Züüüüsch, Herr Mülla..."
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Einerseits haben mich die Zustände in der Schule, und offenbar ist das nicht nur dort so, erschüttert, andererseits war es extrem unterhaltsam.

Dieses Buch ist kurzweilig und einige Lacher sind garantiert. Ich würde es zur Pflichtlektüre für jeden Kultus- und Familienminister ausrufen, denn es scheint 5 nach 12 zu sein was das deutsche Bildungs- und Erziehungssystem angeht. Erschreckend was uns da noch erwartet, wenn diese Generation die Alterspyramide erhalten soll.

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und tat das auch schon.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch amüsiert bis zum Schluss, Oft kann man ein ein Schmunzeln nicht verkneifen. In anderen Passagen grübelt man dann aber auch schon mal über den heutigen Zustand an Schulen und in Familien nach und fragt sich wirklich wie man ernsthaft den Wunsch verspüren kann Lehrer zu werden :-) ! Hut ab vor dem heutigen Lehrpersonal. Ein Buch, welches durch spätere Diskussionen über den Inhalt noch lange nachwirkt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In diesem Buch geht es nicht wie bei Frau Freitag um eine Hauptschule, sondern um eine Grundschule, obwohl man zunächst auch denken könnte man befände sich wieder an einem solchen Schulform. Die kleinen stehen den großen in nichts nach und legen ein ähnlich lustiges Nivau an den Tag.....Unglaublich wie frech die kleinsten Berlins sein können. Wer mal in diese Welt von "geh isch bei Klo du Bastarddddd" tauschen möchte und etwas zum schmunzeln braucht , liegt hier richtig
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der etwas hölzerne Schreibstil nervt ebenso wie der ständig im Hintergrund erhobene Zeigefinger gepaart mit leicht moralinsaurem Gesülze, teilweise langatmig verfasst. Insgesamt erinnert es mich ein wenig an einen Elternabend, bei dem ein Thema, das in Kürze abzuarbeiten wäre, immer wieder aufgenommen wird und jeder Selbstdarsteller das Gleiche absondert und sich die Veranstaltung damit unnötigerweise in die Länge zieht.
Deshalb nur 2 Sterne!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wenn „Isch geh Schulhof“ nur ein weiterer witziger Lehrer-Erfahrungsbericht wäre, Genre Humor, Subgenre knallharte & urkomische Schulgeschichten, dann würde ich mir nicht die Mühe machen, eine Rezension zu schreiben. Andererseits, wenn das Buch als Traktat über Pädagogik oder Predigt über Schulpolitik daherkäme, ich hätte mir nicht mal die Mühe gemacht, es zu lesen. Glücklicherweise ist es weder nur das eine noch nur das andere, sondern eine Mischung aus erzählenden und reflektierenden Passagen, als literarische Form irgendwo zwischen Bildungsroman und Essay angesiedelt. Und, nicht zu vergessen, es ist ein autobiographischer Text.

Philipp Möller, Diplom-Pädagoge um die Dreißig, Nichtlehrer also, Quereinsteiger, beißt sich gut zwei Jahre lang als Vertretungslehrer an einer Grundschule durch. Er beschreibt, was er dabei erlebt, wie er sich verändert, wie er in die Aufgabe hineinwächst und am Ende beinahe Klassenlehrer wird.

Aus dieser Perspektive werden die Verhältnisse an der Berliner Grundschule geschildert; Verhältnisse, an denen man verzweifeln möchte. Der Lehrer als Potentialentfaltungscoach? Vergessen Sie’s. Möller beschreibt, wie und warum er mutiert zur „frontalpädagogischen Dampfmaschine“, er erzählt, wie ihm die Sicherungen durchbrennen und wie er die Wirksamkeit von systematischer Belohnung kennenlernt. Am Ende ahnt man ein bisschen, wie er es schafft, meistens nicht zu verzweifeln. Eine nicht unerhebliche Rolle spielt dabei ein Menschenbild, das ohne Moral auskommt, das ihm hilft, ohne Vorwürfe an die Beteiligten heranzugehen, an die Schüler, an die Kollegen, auch an die Eltern, und an sich selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 168 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen