Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,52
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Irrwetter: Roman Gebundene Ausgabe – 21. September 2006

5.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 23,90 EUR 1,52
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
1 neu ab EUR 23,90 7 gebraucht ab EUR 1,52

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Monika Bittl, 1963 in einem kleinen Dorf im Altmühltal geboren und dort aufgewachsen, hat Germanistik und Psychologie studiert und lange als Journalistin gearbeitet. Seit 1992 ist sie freie Autorin und schreibt u.a. mit großem Erfolg Drehbücher. Für "Sau sticht" erhielt sie 1996 den Bayerischen Fernsehpreis. Monika Bittl lebt mit ihrer Familie in München. Ihr erster Roman "Irrwetter" ist 2006 bei Droemer erschienen; 2008 folgte "Bergwehen", 2010 "Die Expedition", 2012 der Roman "Freiwild".


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schon das erste Kapitel hat mich in den Bann gezogen. Ich hatte fast das Gefühl, bei dem Gespräch zwischen dem Pfarrer und Gerlinde dabei zu sein. Und dieser figurennahe Stil wurde im ganzen Buch beibehalten. Manchmal hätte ich am liebsten die kleine Anntraut in den Arm genommen oder später dann die ältere aufgeschüttelt. Die Lebensgeschichte der Anntraut ist sehr lebendig und realitätsnah geschrieben. Ich habe ständig Menschen aus meiner Vergangenheit und Umgebung vor Augen gehabt, die genauso wie die Buchfiguren gehandelt haben bzw. handeln und konnte viele Szenen ganz genau vor mir sehen.

Und genau dann, als man das Gefühl hatte, das Leben der armen Anntraut sickert so vor sich hin, kommt der große Spannungsknall. Aus dem Mitgefühl für Anntraut wird ganz leise Wut und Aufbegehren gegen ihre Mitmenschen. Was Anntraut dann in der Großstadt erlebt, liest man fast atemlos. Anntraut kann endlich ihre Schuldgefühle und ihre Angepasstheit ablegen, wird selbstbewußter und findet auf eine spektakuläre und doch leise Art zu sich selbst.

"Irrwetter" gehört zu den Büchern, bei denen man unbedingt wissen möchte wie es ausgeht, aber trotzdem liest man langsam, weil man eigentlich nicht will, das das Buch endet.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt wie ein Heimatroman und steigert sich in einem kühnen Spannungsbogen, der am Schluss - nein den erzähle ich nicht...

Am schönsten fand ich, wie mit dem Schuldprinzip aufgeräumt wird - eine sinnlose Idee, die mit der gebührenden Beiläufigkeit für unbrauchbar erklärt wird.

Das Buch liest sich sehr flüssig, der Stil ist sicher und konsequent. Ein Genuss.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
... weil mein Mann auf einem Dorf in Bayern groß geworden ist und ich bei meinem ersten Besuch dort erfahren musste, dass es für ein weibliches Wesen "nicht schicklich" war ausser bei Hochzeiten oder "Leichenschmaus", mit ins Wirtshaus zu gehen. In Bayern gingen die Uhren sogar 1972 noch anders :-)

Anntraut Reiser wurde 1936 geboren, während eines Hagelsturms, bei dem sich der Himmel grün färbte, nach einem alten ländlichen Aberglauben ein böses Zeichen. Sie ist das Unglückskind, von den Kindern verspottet, von den Erwachsenen mit Vorsicht behandelt. Ihre eigene Mutter zerbricht daran.
Anntraut versucht, es allen Recht zu machen, um die Umstände ihrer Geburt vergessen zu machen. Sie ist eine brave Tochter, eine gehorsame Ehefrau, gute Mutter und fromme Christin. Dabei merkt sie oft selbst, dass sie ihr wahres ICH verleugnet. Erst mit fast 70 Jahren beginnt sie, aufzubegehren und ihren eigenen Weg zu gehen.

IRRWETTER ist alles andere, als ein "Heimatroman", wie man vielleicht zunächst denken könnte.
Monika Bittl beschreibt das Leben der einfachen Leute in einer klaren, bildhaften Sprache. Die Kriegsjahre, in denen Anntraut aufwächst, hinterlassen auch in dem abgelegenen Dorf Spuren. In einem so überschaubaren Kreis, wo Jeder Jeden kennt, fallen Feigheit, Verrat, aber auch Menschlichkeit ganz besonders ins Gewicht. All das schildert die Autorin so plastisch, dass einem der kleine Ort und seine Bewohner praktisch "vor Augen" stehen.
Als die Zeiten sich bessern, findet auch Anntraud ein paar Jahre zumindest Zufriedenheit, bis ein furchtbarer Schicksalsschlag sie wieder daran erinnert, dass ein Fluch über ihr und ihrer Familie liegt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich die "Expedition" von M. Bittl gelesen hab, musste ich gleich schauen, was es noch von ihr zu lesen gibt.
Aberglaube, Kirche, ein einsames, hochgelegenes Bergdorf.....klingt interessant.....und das war es für mich.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich nicht gewusst, dass es je ein Attentat auf dem Oktoberfest gegeben hat. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von M. Bittl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden