Facebook Twitter Pinterest
EUR 18,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Irgendwie Top: Gay Romanc... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Irgendwie Top: Gay Romance Taschenbuch – 25. Juni 2013

4.7 von 5 Sternen 110 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 17,84
3 neu ab EUR 17,84

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Irgendwie Top: Gay Romance
  • +
  • Lions Roar: Gay Romance (Irgendwie)
  • +
  • Irgendwie Anders: Gay Erotic Romance
Gesamtpreis: EUR 39,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch schon vor einiger Zeit gelesen, mir aber nie Zeit für Rezensionen genommen, da bin ich noch einigen Büchern welche schuldig, das möchte ich jetzt aber nachholen ;-)
Nachdem ich Igendwie Anders bereits verschlungen habe war ich ganz gespannt auf Band 2 aus der Irgendwie-Reihe, der von Markus und Alex handelt, und wurde auch hier nicht enttäuscht!

Markus (der große Bruder von Tim aus Band 1 und Top) lernt in einem Club Alex (den Freund von Mark aus Band 1 und ebenfalls ein Top) kennen und die beiden verstehen sich auf Anhieb bzw. werden irgendwie voneinander angezogen... Ja, aber da beide absolute Jäger sind kann das ganze doch nicht gut ausgehen - oder doch?
Eine sehr schöne Lovestory, spannend, manchmal auch lustig, mitreißend und mit viel Gefühl. Das Buch hat mich ziemlich gefesselt und ich war gespannt ob die Beiden die Komplikationen die im Wege stehen doch bewältigen können und sie sich doch irgendwie ergänzen oder ob sie sich dann irgendwie im Weg stehen...
Es hat mir auch sehr gut gefallen, das Mark und Tim hier vorgekommen sind und ein wenig zu erfahren wie es mit ihnen weitergeht. Ich habe die Protagonisten aus beiden Büchern ins Herz geschlossen und konnte gar nicht genug bekommen. Tolle Story, schön zu lesen, gerne auch noch mehr von allen, mir hat es gefallen und ich empfehle es auch gerne weiter!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Inhalt:
Markus ist ein Jäger – willige Männer seine Beute.
Jedes Wochenende macht er die einschlägigen Clubs unsicher. Er liebt den Kitzel der Jagd, bis zu dem Abend, an dem er Alex begegnet und in diesem eine Beute findet, die völlig unerreichbar erscheint.
Denn Alex ist ein Top – in jeder Hinsicht ebenbürtig.
Ein prickelndes Spiel beginnt, bei dem nicht klar ist, wer am Ende wen erlegt.

Meine Meinung:
Wenn zwei Jäger und Top’s aufeinander treffen und die Liebe wie ein Blitz über die beiden kommt, wer gibt da dann nach?

Es ist toll, mit zu erleben, wie sich Markus und Alex vorsichtig nähern, um einander herum schwänzeln und sich nach und nach immer näher kommen.

Die Geschichte ist so spannend geschrieben, keiner der beiden will sein „Top“-sein aufgeben, versucht den anderen zu bezwingen. Sie fordern sich immer wieder gegenseitig heraus.

Da die Geschichte aus der Sicht von Markus geschrieben ist, erfährt der Leser dessen Gefühle aus erster Hand. Doch auch das Gefühlschaos von Alex geht nicht unter.
Nebenrollen wie Tim und Mark (deren Geschichte wird ausführlich in „Irgendwie Anders“ erzählt) lockern den Roman sehr schön auf, denn auch diese Charaktere haben Tiefe.

Dies war mein erstes Buch von Chris P. Rolls (gelesen habe ich es schon von ca. 2 Jahren) und mich hat der wunderbare Schreibstil überzeugt. Das Buch ist ein dicker Wälzer, aber es ist fesselnd geschrieben und es macht richtig Spaß die beiden Männer in das Gaytronic oder nach Hause zu begleiten.

Wie ich beim Lesen der anderen Rezensionen erfahren habe, bekommen einige der Neben-Charaktere in anderen Büchern eine eigene Geschichte, da habe ich noch Vieles zu lesen. Die Neugier lässt mich nicht mehr los! Ich muss unbedingt auch „Irgendwie Anders“, „Lions Roar“ und diverse andere Romane der Autorin lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich von irgendwie Anders begeistert war, wollte ich wissen wie es mit Alex und Markus weiter geht.Die beiden haben mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Chris P. Rolls versteht es hervorragend ihre Leser zu fesseln und sehr erotisch und gefühlvoll zu schreiben. 5 Sterne von mir.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wow...das war mal ein Buch der Extraklasse;-) ich habe die Bücher von Chris P Rolls immer schon super gerne gelesen, aber dieses Buch ist ja der absolute Hammer...so was von Gefühl ist schon Wahnsinn...wer Irgendwie Anders und auch Mecklenburger Winter gelesen hat, der wird hier einige Bekannte wieder treffen...
Aber die Hauptgeschichte zwischen Markus und Alex ist wirklich nicht zu toppen;-) endlich wieder ein Buch mit vielen Seiten und ganz vielen Emotionen...nur, jetzt habe ich ein Problem...was um Gottes Willen soll ich denn jetzt lesen...egal was ich jetzt suche, es wird wohl nicht an dieses Buch herankommen...bin immer noch total geflashed und habe doch wirklich überlegt, es nochmal zu lesen:-D wer also gerne homoerotische Romane mit ganz viel Erotik lesen möchte, der sollte dieses Buch wirklich kaufen...ich habe die XXL Leseprobe auf den Kindle schon verschlungen...ein absolut wundervolles Buch dem ich gerne 5 Sterne gebe...hätte auch 50 gegeben...unbedingt lesen!!!!!! ;-)))
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Endlich bin ich mal dazu gekommen, mir die Leseprobe herunterzuladen und sie auch tatsächlich zu lesen. Da es eine ziemlich umfangreiche Probe war, erlaube ich mir ein Bild davon, denn mehr möchte ich ganz sicher nicht davon lesen.

Auch, wenn "Irgendwie Top" nicht mehr ganz taufrisch ist, so erkenne ich doch deutlich die übergroße Ähnlichkeit mit den Protagonisten der Serie "Queer as Folk". Egal ob Brian Kinney als muskelbepackter Markus oder Justin Taylor als kleiner Schuljunge Tim - für mich ist das leider nur Fanfiktion-Niveau. Platte Charaktere, Abziehschablonen ohne Historie, Hintergrund und andere Interessen, als die nächste Beute klarzumachen. Da hatte selbst Brian Kinney sehr viel mehr in der Birne. Ach ja, ich vergaß Alex, den anderen muskelbepackten Hünen mit der Erbse als Hirn. Zwei Jäger auf der Jagd, die am Ende selbst erlegt werden. Ich wette, Markus und Alex prügeln sich darum, wer "unten" liegen muss. Oje.

Banale Sprache übertrifft banale Handlung. Ich dachte eigentlich, "50 Shades of Grey" wären nicht mehr zu toppen...

NACHSCHLAG:
Ich habe es nun doch zu Ende gelesen, ich musste einfach wissen, wie die Autorin das leidige "Top-Problem" löst. Es ist üblicherweise nicht meine Art, Verrisse zu schreiben, im Gegenteil. Was mir nicht gefällt bleibt unkommentiert. Es sei denn, es regt mich etwas gewaltig auf, welches ich in ein paar Stichpunkten zusammenfassen möchte.

a) Ich weiß nicht, welchen heterosexuellen Klischees dieses ewige Oben/Unten Top/Bottom entsprungen ist, aber es scheint in diesen Autorenkreisen ehernes Gesetz.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden