Facebook Twitter Pinterest
Iolanta ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Iolanta Doppel-CD

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 27. November 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 4,97 EUR 6,77
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
33 neu ab EUR 4,97 2 gebraucht ab EUR 6,77

Hinweise und Aktionen


Pyotr Ilyich Tchaikovsky-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (27. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Warner Classics (Warner)
  • ASIN: B002PZDL40
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 137.246 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
8:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
2:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
5:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
12:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,69
 
6
30
7:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
21:51
Song abspielen Kaufen: EUR 2,39
 
10
30
12:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,69
 
11
30
14:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,69
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
... für eine leider vollkommen zu Unrecht im Schatten des "Eugen Onegin" und der "Pique Dame" stehenden Oper Tchaikovskys. "Iolanta" als dessen letztes und reifstes Werk für die Bühne ist vielleicht gleichzeitig auch sein schönstes. Sehr lyrisch nimmt einen die wundervolle Musik direkt vom ersten Augenblick an bis hin zum auftrumpfenden Finale gefangen.
Ihren Beitrag hierzu leisten nicht zuletzt Sänger und Orchester: Dass Galina Vishnevskaya zum Zeitpunkt der Aufnahme im Jahre 1984 nicht mehr die jüngste war, mag man sicherlich an einigen Passagen merken, dennoch meistert sie die Rolle der jugendlichen, blinden Prinzessin mit klangschöner und klarer Stimme, die bisweilen an Gabriela Benacková-Cápovás "Rusalka" erinnert und sogar die für diese Partie beinahe zu stimmgewaltige (aber nichtsdestotrotz großartige) Galina Gorchakova in den Schatten zu stellen vermag. Mit strahlendem Tenor glänzt an ihrer Seite besonders Nicolai Gedda als Vaudémort. Das Orchestre de Paris unter Mstislav Rostropovich steht den beiden in nichts nach, versetzt den Hörer mitten hinein in Tchaikovskys Märchenwelt.
Obwohl ein Live-Mitschnitt, überzeugt auch die Aufnahmequalität: Alles ist hervorragend ausbalanciert eingefangen, Sänger wie auch Orchester kommen sehr gut zur Geltung und Nebengeräusche sind, abgesehen vom finalen Applaus, kaum zu hören.
Auch wenn das Booklet leider sehr mager ausgefallen ist, man sich zumindest das Libretto gewünscht hätte: Prädikat: Sehr lohnenswert!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese Aufnahme von Tschaikowskys Spätwerk "Iolanta" ist ein Live-Mitschnitt aus Paris des Jahres 1984. Die Aufnahmequalität, insbesondere die Balance zwischen Sängern und Orchester, ist ausgezeichnet, es gibt kaum Störgeräusche.
Mit Galina Vishnevskaja in der Titelrolle bin ich nicht glücklich geworden. Vom Fach her mehr Tosca als jugendliche Königstochter, beginnt sie zurückgenommen und bemüht lyrisch. Im Laufe des Abends jedoch wird ihre Stimme immer enger und schriller mit Hang zum Distonieren - das tönt dann nicht immer angenehm. Ihr gegenüber beweist Nicolai Gedda spielend, dass er mit jung gebliebenem Timbre und ausgezeichneter Technik auch einen Märchenprinzen singen kann. Das übrige Ensemble ist ebenfalls ausgezeichnet, u.a. der orgelnde slawische Bass von Dimiter Petkov sowie ein erfreuliches Wiederhören mit Tom Krause.
Über allen jedoch erfreut das Dirigat von Mstislav Rostropowitsch: ein idiomatischer Tschaikowsky, durchhörbar, lyrisch und doch leidenschaftlich und kraftvoll, wo es darauf ankommt. In dieser Interpretation kann man durchaus verstehen, warum "Iolanta" in Russland immer ähnlich populär war (und ist) wie der Onegin und die Pique-Dame. Es ist ein wunderschönes Stück Musik mit einem der schönsten hymnischen Opernfinali, das ich kenne.
Zu diesem derzeit sehr günstigen Preis sei es jedem Opernfreund eine Bekanntschaft wert!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... bietet dieser Live-Mitschnitt von Tschaikowskys letzter Oper Iolanta mit zwei großen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Befanden sich zum Zeitpunkt der Aufnahme sowohl Galina Wishnewskaja als auch Nicolai Gedda, die die beiden Hauptpartien singen, schon im Herbst Ihrer Karrieren, können Sie unter der umsichtigen Leitung von Maestro Rostropowitsch noch einmal gesanglich strahlen. Natürlich klingt das bei beiden nicht mehr so mühelos wie in früheren Jahren, aber das Duett der beiden beispielsweise beschwört noch einmal Stimmglanz und äußerst intelligente Pharsierungsfähigkeit herauf. Auch Walter Grönroos als Robert und Tom Krause überzeugen in ihren Partien wie auch das Damen-Terzett aus Amme und Freundinnen Iolantas, das unter anderem eine Begegnung mit der Tochter Geddas als zart-lyrischem Sopran ermöglicht.
Dimiter Petkov als König Rene hingegen überzeugt mich weniger, mir klingt sein Bass zu strähnig und es fehlt mir ein wenig an Tiefe. Das kann den fulminanten Gesamteindruck der Einspielung jedoch kaum schmälern
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden