CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
Invincible Compendium Volume 1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:50,84 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 27. Februar 2017
Zum Inhalt:
Ich habe als Quer-Leser der großen Verlage DC, Marvel, Image etc. Invincible immer als Randnotiz wahrgenommen. Ich fand unter anderem das Kostüm nicht gerade toll designt (was ich immer noch denke), und cover-stilgesteuert gibt es keinen Grund, nach dieser Reihe zu greifen.
Allerdings war das ein Fehler- die oft beschriebene Mischung aus Spider-Man, Heroes und dergleichen ist ein humorvoller, anspielungsreicher und zunehmend sauber gezeichneter Mix, der ein Bedürfnis stillt, das weder Tanks wie Kal-El noch Alltagsfreunde wie Peter Parker im mittlerweile erfahreneren Leser stillen können. Was nicht heißen soll, dass die beiden "Arten" für mich nicht miteinander existieren können, so weit will ich nicht gehen!

Warum also ist die Geschichte so toll?
Dinge wie ach so "krasse" Dimensionssprünge mit Doppelgängern und Weltall werden (wie oft bei solchen Nerdautoren) auffallend nebensächlich und un-episch erwähnt, was beim Leser in der Regel kein Gefühl der Verschwendung, sondern ein anerkennendes Lächeln hervorruft. Man hat immer die Angst, dass die Helden ihre Pflicht nicht ernst genug nehmen, aber oh nein- besonders die Splatterrate ist wesentlich höher als in den Mainstreamern, die Helden kämpfen oft wirklich an der Grenze ihrer Fähigkeiten. (allerdings ist dieses teils fehlende Ernstnehmen für mich doch manchmal minimal unbefriedigend, wofür ich einen viertel Stern abziehen würde)
Anschließend daran wieder ein "warum": die diversen Heldenfiguren werden kurz vorgestellt und bekommen verhältnisweise viel Aufmerksamkeit in ihren "beruflichen" und privaten Diskursen. Dadurch wird Invincible und seine Teenieprobleme selbst manchmal etwas uninteressant, weil wir gerade DIESE schon oft genug erlebt haben, aber generell ist der Fokus gut verteilt, Kämpfe werden zum Teil als Nebensächlichkeit auf einer Seite durchgeführt und die Helden sind zum Großteil auch nicht die Charakterengel, was einem Comic unserer zynischen Zeit auch das Genick brechen würde.
Die mikro- und makro- Storybögen betrachtend, kann man nicht mehr verlangen. Kleine Vorkommnisse, dazwischen ein paar bandübergreifende, wachsende Machenschaften, und der spannenderweise quantitativ kaum auftauchende Hauptarc mit den übermächtigen Viltrumiten befriedigt meinen Lesekonsum vollkommen. Dazu muss aber bemerkt werden, dass ich das ganze in einem so großen Buchblock lese, dass ich nicht glaube/beurteilen kann, ob Einzelhefte das stillen könnten.

... du liest immer noch?
Nun, also noch zum Buch selbst:
Ein dicker Schinken mit knapp-A4-Softcover, was den Lesekomfort in seiner gewichtsbedingten Reissgefahr (mit einer Hand halten ist fast unmöglich) etwas einschränkt und mich überlegen lässt, dann doch eines Tages noch die gebundenen zu kaufen. Allerdings ist der Preis so abnormal gut und die Druckqualität (abgesehen von der anfangs recht pastelligen Ur-Colorierung des Comics) in Ordnung, dass man einfach nicht meckern darf. Ich habe lange überlegt, aber man liest wirklich lange an 1000 Seiten, dass sich 50 Euro per marketplace-Anbieter immer lohnen.

DAS EINZIGE, was mich wirklich leicht stört, ist das fehlen von nummerierten Seiten oder einem richtigen Inhaltsverzeichnis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
Dass Robert Kirkman ein Fan von Zombiefilmen und ein großartiger Autor ist, hat er mit The walking dead längst bewiesen. Invincible steht dem in nichts nach. Ich hab mir das Compendium geholt, weil ich bereits viel gutes über die Serie gehört habe und darauf hoffte, dass Kirkman hier genauso kompromisslos zur Sache geht, wie bei The walking dead. Und ich wurde nicht enttäuscht. Invincible ist nicht mit Twd zu vergleichen. Die Serie ist in Farbe gedruckt, hat viel Humor und es geht um Superhelden, anstatt um Zombies. Der junge Mark ist ein ganz normaler Junge, dessen Vater zufällig ein Superheld ist. Als Mark eigene Superkräfte entdeckt, verändert sich sein Leben für immer.
Man merkt, dass Kirkman Superheldencomics liebt. Er ist ein Fan, genau wie seine Leser. Und diese können lauter Anspielungen auf Serien, wie Filme in der Serie entdecken. Viel Action, unterschiedliche Charaktere, unerwartete Wendungen und der schon erwähnte Humor (Viele Klischees werden gekonnt auf die Schippe genommen)sorgen dafür, dass es spannend bleibt. Das Compendium mag auf den ersten Blick teuer erscheinen (Und schwer ist es auch...), aber man spart eine Menge Geld, will man die Serie von Anfang an lesen und vielleicht komplett haben. Ich jedenfalls, bin total begeistert und werde die Serie ab sofort monatlich lesen. Jeder der, wie ich, damit gezögert hat und Superheldencomics (Invincible lässt sich sehr gut mit Spider-Man vergleichen. Aber auch mit Superman und anderen Serien. Es ist irgendwie für jeden was dabei.)liebt, sollte zugreifen. Ihr könnt nichts verkehrt machen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2013
Wer Invincible schon gelesen hat, weiß, dass die Serie originell ist. Und wer sie nicht gelesen hat, dem ist nicht zu helfen. Ich bespreche daher auch nur kurz die Edition. Die Druckqualität ist hervorragend. Was manchmal nervt, ist, dass man Fehler im Lettering nicht korrigiert hat. Das ist bei dem Preis/Leistungsverhältnis aber zu vernachlässigen. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn der Umschlag stabiler gewesen wäre, aber dafür gibt es eben merklich teurere Hardcover Editions, und Softcover ist mit über 600 Seiten eben schwierig. War schön, noch einmal vollständig von vorne anfangen zu können! Und das lohnt sich bei dem Preis absolut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Doom Patrol Omnibus
104,53 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken