Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,96 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von -uniqueplace-
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: groovetemplemusic
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Inventor of Evil,Ltd

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,96
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. August 2005
EUR 14,96
EUR 14,96 EUR 5,78
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 14,96 6 gebraucht ab EUR 5,78

Hinweise und Aktionen


Destruction-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Inventor of Evil,Ltd
  • +
  • Day of Reckoning
  • +
  • Spiritual Genocide (Ltd. Digipak mit 2 Bonustracks und mit Patch)
Gesamtpreis: EUR 41,44
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. August 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Afm Records (Soulfood)
  • ASIN: B00083G3SM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 308.943 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Soul Collector
  2. The Defiance Will Remain
  3. The Alliance Of Hellhoundz
  4. No Mans Land
  5. The Calm Before The Storm
  6. The Chosen Ones
  7. Dealer Of Hostility
  8. Under Surveillance
  9. Seeds Of Hate
  10. Twist Of Fate
  11. Killing Machine
  12. Memories Of Nothingness
  13. We Are The Road Crew
  14. The Alliance Of Hellhoundz 2 (Schmier Only)
  15. Keine Titelinformation (Data Track)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die deutschen Thrash-Giganten Destruction setzen ihren Fans auf Inventor Of Evil gewohnt kompromisslose Rohkost vor und krönen das Album mit einem All-Star-Song.

Die von Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) druckvoll abgemischten elf Tracks haben alles, was Anhänger traditioneller Thrash-Sounds erwarten und lieben: abwechslungsreiche, brachiale Gitarren-Riffs, eine gnadenlos pumpende Rhythmus-Abteilung, aggressive Vocals und Gesangslinien, die die Balance zwischen Härte und Eingängigkeit meistern. Innovativ klingt auf Inventor Of Evil nichts, aber das dürfte keinen Destruction-Maniac stören, denn von den Kompositionen bis hin zum typischen Schlachter-Artwork wird genau das aufgetischt, was die süddeutsche Band seit über 20 Jahren ausmacht. Aber das Album enthält auch eine kleine Überraschung, denn für die Mitgröl-Hymne "The Alliance Of Hellhoundz" holten sich Schmier & Co. so hochkarätige Gastsänger wie Biff Byford (Saxon), Doro, Peavy (Rage), Shagrath (Dimmu Borgir), Paul Di´Anno (ex-Iron-Maiden), Messiah Marcolin (Candlemass) und Björn Strid (Soilwork) ins Studio, die mit klassisch-markanten Textpassagen für mehr Zusammenhalt in der Metalszene werben. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von marcolino1107 TOP 500 REZENSENT am 9. April 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Schon das Cover von "Inventor of Evil" ließ darauf schließen, dass es noch ein Stückchen weiter in die 80er zurück geht als es sich schon mit "Metal Discharge'" angedeutet hatte.
Der Opener "Soul Collector" beseitigte dann alle Zweifel, eine Voll-Speed-Granate aller erster Güte - jawoll, so geht's! Das bei DESTRUCTION die Bremsen defekt sind hat schon Tradition, auch auf "Inventor of Evil" knüppeln die Drei Teutonen-Thrasher drauf los als ob es kein Morgen geben würde. "The Defiance will Remain", "The Alliance of Hellhounds", "No Mans Land", es geht wirklich Schlag auf Schlag, definitiv zu viel für meinen "alten" Nacken! :-)
Das sie inzwischen eine sehr vielseitige Band sind, beweisen DESTRUCTION mit "The Calm before the Storm", bei dem es fast schon balladesk anmutende Abschnitte zu hören gibt. Natürlich geht auch diese Nummer ab wie Bolle, DESTRUCTION und eine reine Ballade - das hätte Seltenheitswert!
"Inventor of Evil" ist vollgepackt mit Hochgeschwindigkeitsnummern, ich könnte hier quasi jeden einzelnen Song aufzählen. Lediglich "Dealer of Hostility", "Under Surveillance" und "Killing Machine" möchte ich noch besonders erwähnen, diese Nummern gehören für mich definitiv zu den Highlights dieses Albums

Mein Fazit: DESTRUCTION gehen mit "Inventor of Evil" noch einen Schritt weiter zu ihren "Roots", was sich schon auf dem Vorgänger angedeutet hat, wird hier konsequent weitergeführt - der "Mad Butcher" lässt grüßen!
Ein tolles Album bei dem jeder Thrash-Fan eigentlich auf seine Kosten kommen sollte, mir gefällt's - das beste Album seit der Reunion!

Meine Bewertung: 8 von 10 Punkten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Woah, diese Scheibe ist der pure Wahnsinn! Ich hab ja viel erwartet, aber das es gleich so ein Hammer wird hätte ich nicht gedacht. Es beginnt mit dem überragenden Opener Soulcollector, der bläßt einem gleich alles weg. Highlight ist natürlich der Song The Allianz of Hellhoundz, bei dem gleich mehrere bekannte Metalshouter mitwirken. Der Song verbreitet eine super Atmosphäre! Auf dem Album ist kein Ausfall mit drauf, dafür noch zwei Bonussongs, die auch noch klasse sind! Das Album wird vom Song Killing Machine ausgeklingelt und das leitet dann weiter zum Outro! Ich muss sagen, dass es eines der besten Destruction Alben ever ist. Einfache Klasse was Schmier, Marc und Mike da fabrieziert haben!
Dieses Album ist für jeden Thrashfan und vorallem Destructionfan ein absolutes Muss. Das Digibook sieht übrigens sehr sehr edel aus.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 23. August 2005
Format: Audio CD
klingt die neue Scheibe von den Trash-Heroen Destruction. Schon der Opener "Soul Collector" geht ordentlich ab und drückt einen mit voller Kraft in den Sessel. Die Schlachthymne "Alliance Of Hellhoundz" mit neun verschiedenen Gastsängern ( darunter Björn "Speed" Strid, Doro, Shagrath, Peter Tägtgren) glänzt mit großer Abwechselung in Sachen Stimmgewalt und wartet mit einem sich oft wiederholenden, keifenden Refrain auf. "The Calm Before The Storm" fängt ziemlich leise an, beginnt aber schon früh Fahrt aufzunehmen um schließlich alles niederzuwalzen. Nun ist es schwer irgendwelche weiteren Songs hervorzuheben, denn letztendlich ist jeder auf seine eigene Art und Weise interessant. Wer eine heftige Trash-Metal Scheibe á la Slayer sucht sollte unbedingt zugreifen. Einsteigern ist von dieser Scheibe abzuraten, sie sollten lieber zu "Master Of Puppets" (Metallica) oder irgendeiner Scheibe von Anthrax greifen. Die Limited Edition wartet in einer edlen Verpackung in Form eines Buches auf und bietet zwei zusätzliche Tracks, Wallpaper und ein Video-Clip des Aufnahmeprozesses dieses Albums.
Ps.: we're together as on - we're second to none
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren