Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Weitere Optionen
Into The Storm (Remaster)
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Into The Storm (Remaster)

27. Mai 2003 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:32
30
2
5:05
30
3
4:10
30
4
3:09
30
5
3:43
30
6
4:40
30
7
4:57
30
8
6:30
30
9
3:34
30
10
3:15
30
11
4:26
30
12
5:42
30
13
4:57
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2003
  • Erscheinungstermin: 27. Mai 2003
  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 2003 Polydor Ltd. (UK)
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 59:40
  • Genres:
  • ASIN: B001SQJU56
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 158.202 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 17. Januar 2004
Format: Audio CD
Hier hat Jack Bruce im Jahre 1974 ein solides Stück Arbeit abgeliefert. Diese Platte ist einer meiner All-TimeFavorites. Die Musik für das Werk hat der Meister gemeinsam mit seiner Frau Janet Godfrey geschrieben, und für die Texte zeichnet sein alter Partner Pete Brown verantwortlich. Im Studio hat Jack die Besetzung auf ein Minimum reduziert: An den Drums wechseln sich Jim Gordon (unter anderem bei Frank Zappa und Eric Clapton, mit dem er gemeinsam "Layla" geschrieben hat) und Jim Keltner ab, und als Gitarristen hat Jack sich Steve Hunter ins Studio geholt, der damals gerade durch seine grossartige Performances auf dem-Live-Album "Rock and Roll Animal" von Lou Reed bekannt war. Den Bass und die restlichen Instrumente bedient Jack selbst. Ja, und singen tut er natürlich auch. Ein klassisches Drei-Mann-Setup, das kennen wir ja. Die Musiker spielen prächtig, und Jack ist stimmlich und am Bass in Hochform.
Die Platte klingt über lange Passagen genauso schwermütig wie das Cover aussieht. Ein echter Jack Bruce eben. Meine Lieblingssongs auf dem Album sind "Golden Days", "One" und "Timeslip", das großartige Finale. Hier liefern sich Bruce und Hunter ein Bass/Gitarre-Duell, welches den grossen Augenblicken von Eric Clapton und Jack zu Zeiten der "Cream" um nichts nachsteht. Ein Schwachpunkt ist das rockig-trockene "Keep It Down", da habe ich den düsteren Jack schon lieber.
Zusätzlich zu den Titel der Originalplatte aus dem Jahr 1974 gibt es auf der CD noch fünf der Songs in der Erstmixversion. Rundherum eine tolle Scheibe, die ihr Geld wert ist.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Super Solo Debüt. Sein erstes Solo Album.
Ich gebe die volle Punktzahl - fünf Sterne!
Jeder Titel ist ein Leckerbissen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden