Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,09
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Internetpornografie: ... und was jeder darüber wissen sollte Taschenbuch – 29. Mai 2008

3.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 6,09
2 neu ab EUR 9,95 2 gebraucht ab EUR 6,09

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer vor der Erfindung des Internets Pornographie konsumieren wollte war auf einschlägige Videotheken, Kinos und Kioske mit Bückware im Schmuddelviertel angewiesen, die man verschämt und ängstlich betrat, in der Hoffnung, dass jetzt nicht gerade ein Arbeitskollege oder gar Nachbar einen zufällig begegnen würde. Das Internet hat diese Sorge überflüssig gemacht: ein paar Klicks und schon stehen dem geneigten Betrachter kostenpflichtige und kostenlose Angebote in Hülle und Fülle zur Verfügung - auch dem minderjährigen Internet-Nutzer! So können heute bereits Kinder problemlos pornographisches Material konsumieren oder bekommen es geradezu aufgedrängt. Zwar bieten die meisten Suchmaschienen einen so genannten Familienfilter, der vor pornographischen Inhalten schützen soll, der aber auch spielend leicht zu deaktivieren ist (und von neugierigen Kindern und Jugendlichen auch sicher auch deaktiviert wird). Und so ergibt eine Google-Bildersuche ohne Familienfilter mit der Anfrage nach der Figur aus Star Trek: Voyager 'Seven of Nine' bereits auf der ersten Seite pornographisches Material (man sieht einen 'Fake', in dem der Kopf der Darstellerin der Figur einem nackten weiblichen Körper aufgesetzt wurde) ' und Star Trek und Pornographie trennen eigentlich doch Welten, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Schirrmachers Buch Internetpornographie befasst sich mit den Folgen der Internetpornographie auf die Psyche ihres Nutzers.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Thomas Schirrmacher gibt uns mit seinem Buch einen schnellen Überblick über: die Verbreitung, die Folgen und unser Recht auf Protest gegen Pornographie. Dabei beläßt er es aber leider auch schon, INFORMIERT hat mich dieses Buch leider nicht.

Da mich der Autor bereits im ersten Kapitel mit seiner persönlichen Meinung belästigt, habe ich mich bereits hier gefragt, was für eine Art Buch ich hier lese. Es als wissenschaftliches Werk zu bezeichnen ist eindeutig abzulehnen, dazu sind Schirrmachers Schlußfolgerungen weder gut genug durchdacht noch belegt und schon gar nicht objektiv. Zu oft zählt er dann im Laufe des Buches absurde Statistiken (nein, ich weigere mich jeder einzelnen Quelle seiner unerklärten Prozentzahläufzählungen nachzugehen) und Untersuchungen auf und läßt andere "Experten" wiederum persönliche indifferenzierte Statements absondern.

Ich gebe Schirrmacher recht, wenn er von einem Sexualmoralischen Verfall unserer Gesellschaft und deren Übersexualisierung spricht. Bereits zu Anfang des Buches schreibt er über die sexuelle Aufklärung unserer Jugend durch Bravo und Pornos. Nicht gut das ist, daran zweifle ich nicht. Er geht in diesem Zusammenhang aber nicht auf die Rolle der Eltern ein.

Schirrmacher bietet uns als Schuldige also an: die Pornoindustrie, den Feminismus, die Schwulen und die Regierenden die nichts tun wollen. Zusätzlich noch alle die nichts dazu sagen.

Fazit: Wer ohnehin schon der Meinung ist, Porno ist eine furchtbare Sache, braucht dieses Buch nicht zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Viele Eltern unterschätzen die Situation. Im Internet werden unsere Kinder und Jugendlichen hart umkämpft, viele kommen mit Pornografie schon mit nur 11 Jahren in Kontakt (dies ist das derzeitige Durchschnittsalter), tragen traumatische Erlebnisse mit Pornografie in sich und geraten auch in internet- und/oder sexsüchtige Verhaltensweisen, ohne dass sie es merken.

Hier können sich alle diejenigen schlau machen, was eigentlich in diesem Teil der virtuellen Welt mit Computern, Smartphones, usw. los ist. Die Folgen sind mittlerweile sichtbar, wenn man weiß, wo man hinschauen muss und sie sind auch gut erforscht - es will nur keiner öffentlich darüber sprechen, weil man dann gleich als verklemmt oder sexophob gebrandmarkt wird. Doch der Schaden reicht mittlerweile bis in die Volkswirtschaft - und wenn's um's Geld geht, werden sogar auf einmal Politiker in der Sache aktiv. Aber lesen Sie selbst !

Hervorragend recherchiert mit fast 400 Quellenangaben, gleichermaßen informativ wie interessant geschrieben, halte ich das Buch als selbst Suchtbetroffener für ein Standardwerk, das in jeden Bücherschrank eines wirklich aufgeklärten Haushaltes gehört.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden