find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2014
Die ersten BIOS Versionen des NUC Kits hatten einige Schwächen, die aber inzwischen behoben wurden. Bei mir funktionierte die NUC auch zuerst nur an einem TV, mit dem neuesten BIOS aber an allen Geräten. USB Probleme hatte ich nie, aber die sollen wohl auch behoben sein.
Mit Openelec (XBMC) auf einer SSD läuft die Kiste wie gewünscht, es gibt keine Verzögerungen beim Navigieren. Dauer vom Einschalten bis Betriebsbereit: vielleicht max. 5 Sekunden.
Die CPU Load beträgt 25% beim Abspielen eines Videos, den Rest macht die Grafikkarte, der man schon das Maximum (512 MB) RAM geben sollte.
Sobald man die Lüftersteuerung auf 20% runtergeregelt hat, ist die NUC ab 2m Entfernung nicht mehr zu hören. Wieso da überhaupt ein Lüfter drin ist, frage ich mich schon von Anfang an, vielleicht gibt es bald einen passiven Austauschkühler.
Gesteuert wird mein HTPC mit einer Logitech Harmony Fernbedienung über Infrarot, so daß mein Heimtheater (TV, Receiver, NUC, Blueray) weiterhin nur mit einer Fernbedienung betrieben werden kann. Es fehlt zum Betrieb nur eine SSD und etwas RAM, der Infrarot-Empfänger ist schon eingebaut. Bei OpenElec reicht ein 2 GB Speicherriegel.
Eine weitere NUC habe ich schon in Arbeit, da kommt dann XBMCubuntu drauf, damit ich zusätzlich mal im WWW browsen kann (dann aber mit einer Logitech K400 Tastatur).
Windows 7 wird inzwischen auch unterstützt neben Windows 8.1, aber dafür reicht die Performance dann wohl doch nicht so ganz aus, um damit angenehm arbeiten zu können.
Übrigens soll es bald eine neue Generation geben mit dem N2830 SOC, da wird dann noch etwas schnelleres RAM unterstützt. Meine zweite NUC mit Herstellungsdatum Ende April 2014 hat noch den N2820 drin.

Update 14.1.2015: Inzwischen habe ich auf beiden NUCs XBMCbuntu installiert (wodurch das Booten dann aber mind. 10 Sekunden dauert) und trotzdem reicht auf dem einen HTPC noch 2 GB. Die andere NUC hat noch einen USB HDTV Receiver dran und TVHeadend als Server und darum 4 GB RAM spendiert bekommen.
Somit kann man mit beiden NUCs Fernsehen (oder mit einem beliebigen PC, Smartphone oder Tablet), obwohl nur eine einen Receiver hat, da XBMC bzw. neuerdings Kodi ja TVHeadend unterstützt.
55 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Ubuntu 14.04 LTS Server (amd64) läuft prima drauf,
zusammen mit 4GB DDR3 Modul und 24/7 Festplatte
ein recht leistungsfähiges System. Im Vergleich zu einem
D2500HN Board fühlbar schneller bei geringerer
Wärmeentwicklung und Stromaufnahme.

Mit der im NUC-Kit mitgelieferten Vesa-Halterung ist auch
die stabile Befestigung auf einer Montageplatte kein Thema.

Wichtig: Bitte aktuelles Bios einspielen, am besten mit USB Stick.
Die Bios-Version im Auslieferungszustand war schon etwas
betagt und nicht fehlerfrei. Das nur am Rande ...

Nachtrag zum Thema RAM: Ich verwende ein Crucial CT51264BF160BJ 4GB
Modul mit 1.35V-1.50V nach Specs, im Handel oft nur mit 1,5V angegeben.
Lief von Anfang an ohne jegliche Probleme, ds System läuft stabil.
Amazon-Link: http://www.amazon.de/dp/B009RBN6I6

Update: 20 Monate im Dauerbetrieb - völlig beschwerdenlos.
Festplatte ist HGST Travelstar Z5K500, mit
Modellnr. HTE545032A7E380 (24/7 Betrieb).
Das integrierte Intel WLAN Adapter hatte ich entfernt.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2015
Das Gerät unterstützt laut Spec Bluetooth und WLAN. Im Prinzip stimmt das auch und vielleicht geht es sogar vernünftig unter Windows.
In meiner Konfiguration unter OpenElec (5.0.8) war diese Kombination aber so instabil (WLAN Verbindungsabbrüche), dass ich Bluetooth deaktivieren musste. Danach funktionierte WLAN einwandfrei.
Leider konnte ich dadurch keine BT Fernbedienung mehr benutzen, wie ich es vorhatte und daher habe ich das Gerät zurückgegeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
läuft super
UEFI Bios/Firmware sieht zwar toll aus, ist aber eher hinderlich (erst sucht man sich einen Wolf, wie man überhaupt hinein gelangt und dann muss man einiges im Bios ausschalten bevor man verschiedene Betriebssysteme installieren kann.)
flüsterleise (mit SSD ist der sehr leise Lüfter das einzige bewegliche Teil)
Stomverbrauch top
Optik gut aber mir egal da nicht sichtbar verbaut
Performance wie erwartet
Kodibuntu und OpenElec probiert, laufen out of the Box (wenn man das Bios hinlänglich bekämpft hat)
jetzt werkelt ein Debian (Jessie) darauf und es erledigt die Vorgesehene (Netzwerk-) Aufgabe, für die ein Raspi wäre zu schwach gewesen wäre (insbesondere die Netzwerkkarte)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Ich habe mir schon länger nach den NUCs von Intel umgeschaut, weil mein RaspBMC mir einfach zu lahm war. Leider sind die i3 und i5 Modelle viel zu teuer. Nach einem Testbericht bin ich dann auf das 2820 FYKH mit Celeron Prozessor aufmerksam geworden. Ich war zunächst skeptisch, da der Celeron auf einer veralteten Architektur aufsetzt, habe aber wegen des Preises und der Erfahrungsberichte zugeschlagen.

Die Inbetriebnahme erwies sich leider als kompliziert. Das lag daran, dass das NUC weder meine Logitech Tastatur noch meine Logitech Maus erkannte. Das heißt ich kam weder ins BIOS noch konnte ich sonst irgendwelche Eingaben tätigen. Das Problem ist offenbar bekannt und ich muss leider mitteilen, dass auch ein BIOS Update auf die neuste Version nicht geholfen hat! Die einzige Lösung war, eine andere Tastatur zu nutzen. Zum Glück hatte ich noch eine weitere da, die das NUC problemlos akzeptiert hat.

Nach diesem Tal ging es aber steil bergauf! Openelec lies sich auf Anhieb ohne Zicken installieren und konfigurieren. Die Infrarotschnittstelle und eine dazu passende MCE Fernbedienung funktionierten out-of-the-box - toll! Sogar An- und Ausschalten klappt mit der Fernbedienung!

Den Lüfter hab ich auf max. 60% der möglichen Umdrehungen laufen - ich höre selbst bei leisen Szenen kein Lüftergeräusch! (sitze etwa 2,5 - 3 Meter entfernt). CPU Temparatur liegt bei Wiedergabe eines 1080p Streams bei 51° Celsius. Auslastung bei 30-40%. Top!

Habe das NUC nicht unter Windows getestet, kann nur Werte und eine Empfehlung unter Openelec aussprechen - und das mache ich hiermit!
22 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2015
Ich habe das NUC nun seit fast einem Jahr als Server laufen. Der Rechner läuft 24/7 und enthält eine Samsung EVO SSD mit 120GB, da sehr sparsam. WLan Modul ist noch verbaut.
Das Gesamtsystem verbraucht im IDLE Betrieb (also System läuft ohne Last) unter Linux ca. 6,8 Watt gemessen.

Es war auch mal eine Crucial M500 mit 240GB verbaut, damit war der IDLE Verbrauch allerdings bei etwas unter 9 Watt.

Einziger Nachteil ist vielleicht, dass nur ein USB3.0 Anschluss vorhanden und das System nicht komplett passiv gekühlt ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Was mich am meisten überrascht hat ist die hochwertige Verarbeitung und das edle Design des NUC.
Das ist auf den Bildern nicht so richtig zu erkennen.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2015
Der NUC sollte meine alte Zbox ID-11 ersetzen, da ich mit selbiger immer häufiger Probleme beim Darstellen von Webseiten (lange Ladezeiten und ruckelnde Flash-Animationen) und vor allem beim Streamen von HD-Material (Amazon prime) hatte.
Wirklich viel Geld wollte ich aber nicht ausgeben, deshalb fiel meine Wahl auf diesen, schon etwas älteren, Intel-NUC.
Was soll ich sagen?
Bisher erledigt er alle oben erwähnten Anwendungen ohne Verzögerung und ruckelfrei. Ich bin also absolut zufrieden und kann das Gerät rundum empfehlen, sofern es haupstächlich um die Darstellung und das Streamen von Videomaterial geht.
Wie er sich bei Office-Anwendungen oder ähnlichem schlägt, kann ich nicht beurteilen.

Die Drehzahl des Lüfters kann im Bios ohne Probleme eingestellt werden. Aktuell läuft der Lüfter auf max. 30% (ca. 1200 rpm) und ist nach einem halbem Meter nicht mehr wahrnehmbar (ich achte sehr auf eine geringe Lautstärke).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Bitte beachten, das man ein DDR 3 Modul mit 1,35V bestellt. Die häufig zu bekommenden 1,5 V Module funktionieren im NUC leider nicht (steht auch so in der Anleitung). Ansonsten ein nettes kleines Gerät, das macht was es soll zum günstigen Preis.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2016
I love my NUC! I hesitated a lot before buying it, and I looked everywhere for all kinds of small form-factor computers. Not that I was suspicious about this product, but because I wanted to do an educated and wise choice regarding this kind of equipment. Having decided for the DN2820FYKH NUC, I couldn't be happier!
The build quality is great, the size is fantastic (not too big and not too small), the CPU performance is what I expected it to be (it's not an i3 or above, but I knew what I was buying and it does what I want it to do without breaking a sweat) and the price is just right.
Overall, 5 stars was the only rate I could give it.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 25 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)