Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


am 13. März 2015
Die SATA Schnittstelle ist von minderer Qualität.
Habe eine Samsung 840 SSD mSATA drin und da läuft alles gut.
Habe aber außerdem noch eine 1TB 840 EVO SATA drin, da läufts bei weitem überhaupt nicht gut.
Ich habe natürlich Linux drauf, denn der spielt Router, Datenbank server, DHCP server uvm.
Und es kommen lustige Meldungen dieser Art, wenn man die SSD mal tatsächlich nutzen will

Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: exception Emask 0x10 SAct 0x0 SErr 0x400100 action 0x6 frozen
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: irq_stat 0x08000000, interface fatal error
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1: SError: { UnrecovData Handshk }
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: failed command: WRITE DMA EXT
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: cmd 35/00:00:00:20:3e/00:04:0f:00:00/e0 tag 23 dma 524288 out
res 50/00:00:ff:1f:3e/00:00:0f:00:00/e0 Emask 0x10 (ATA bus error)
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: status: { DRDY }
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1: hard resetting link
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1: SATA link up 6.0 Gbps (SStatus 133 SControl 300)
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: supports DRM functions and may not be fully accessible
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: supports DRM functions and may not be fully accessible
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1.00: configured for UDMA/133
Mar 13 16:33:31 inuc kernel: ata1: EH complete

Und das ist noch ein guter Eintrag, von wegen downgrade auf 3 Gbps.
z.B. wollte ich ein Image von der kleineren SSD machen und auf die grosse speichern, von irgendwie 540MBit/s keine Spur.
33MB/s (das sind x8 ca. 264MBit/s) und dazwischen immer wieder hard link resets.
Das ist unzumutbar.

Und alles nur weil der SATA Controller von minderer Qualität ist, made in China. Man merkts.

Die CPU ansich ist schnell, schnelle reaktionszeiten, wie mans von Haswells kennt.
Wäre das SATA Problem nicht wärs ein Top Produkt, so wiegt es aber so stark das, weil man ja extra die SATA Version kauft, es nicht nur teurer ist als das ohne SATA sondern auch fehlerhaft und von minderer Qualität.

Will man von Intel Support muss man sich mal wieder registrieren, doch die Registrierung geht nicht durch. Und Samsung Support ist noch schlimmer.

Don't believe the Hype.

Die Geräuschentwicklung ist leider auch so hoch das sie hörbar und störend ist.
Man muss den MiniRechner also irgendwo verstecken bzw. schallisolieren, in eine Schublade stecken o.ä. damit das Lüftergeräusch nicht stört.
Suboptimal.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Der Rechner an sich ist faszinierend. Sehr klein, fasst SSD+HDD, fühlt sich schnell an, sieht stylisch aus. Bin ziemlich zufrieden mit ihm und würde ihn auch wieder kaufen.

Allerdings hat er zwei nicht ganz unwesentlich Nachteile:

Der Lüfter ist relativ leise, allerdings vglw. hochfrequent. Man hört ihn auch im Idle-Modus immer. Der Einschub für die Festplatte ist auch nicht entkoppelt und das Gehäuse schirmt kaum ab, eine lautere 2,5"-HDD erhöht die Lautstärke spürbar. Im Vergleich zu den üblichen Tower-PCs ist er immer noch leise, aber z.B. deutlich hörbarer als ein Mac mini. Unter Last wird er recht laut.

Und bei der GPU würde ich sogar von einem Fehlkonzept sprechen. Verbaut ist ein Intel HD5000. Der läuft mit einem Standardtakt von 600 MHz, kann sich aber dynamisch bis auf 950 MHz hochtakten. Das Problem dabei ist, dass er die 950 MHz unter Last keine Minute halten kann und sehr schnell runtertaktet. Vermutlich ist die Kühlung in dem kleinen Gehäuse einfach zu schwierig. Das sorgt am Ende dafür, dass die GPU in Spielen bestenfalls so schnell wie ein Intel HD 4000 ist, rein subjektiv würde ich sogar sagen, dass er ab und zu unter dem Niveau dieser GPU liegt. Zumindest laufen Spiele bei gleichen Settings und gleicher Auflösung bei mir auch mal schlechter als auf einem vergleichbaren Gerät mit HD4000.
Die CPU ist komischerweise nicht betroffen, die hält ihren höheren Takt lange durch. Ich hab über die Energieeinstellungen mal versucht, die CPU zu drosseln und die GPU auf voller Leistung laufen zu lassen (wäre für Spiele die bessere Kombination), das hat aber auch nicht geholfen, die GPU taktet auch da gleich runter. Eventuell kann man im (sehr guten) UEFI mit unter- und übertakten und höheren Lüfterdrehzahlen die 950 MHz für längere Zeit halten, das hab ich noch nicht probiert, generell ist mir der Rechner auch jetzt schon etwas zu laut.

Wer ältere Spiele darauf spielen will, darf also nicht das übliche Niveau eines Intel HD5000 erwarten. Sowas wie Fallout 3 bei mittleren Details und 1366x768 mit etwa 20-35fps ist aber drin.

Und wichtig: es ist kein Stromstecker dabei, nur das Netzteil mit Verbindungskabel zum Rechner. Man braucht noch ein Kleeblattsteckerkabel. Achja, der HDMI-Anschluss ist Mini-HDMI und es ist kein Kabel dabei. Also am besten gleich passende Kabel mitbestellen.
66 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)